Nach oben

Frage beantwortet

Fahrplanänderung - Suche nach einer Alternativen Verbindung

Hallo Leute,

Information – von DB Reisebegleitung (Heute):

„Ihre Reise (IC2314 9:26 Uhr) von Westerland(Sylt) nach Essen Hbf am 26. Okt. 2020 ist wegen einer Fahrplanänderung nicht wie geplant möglich. Bitte wählen Sie eine alternative Verbindung.“

Frage: Muss ich mir jetzt eine Alternative zu der (seit Monaten) gebuchte Zugfahrt suchen? Wie sieht es mit der Preisrückerstattung aus? Muss ich die Mehrkosten „neue Fahrt“ zu „stornierter Fahrt“ selber tragen?

Über eine zeitnahe Antwort würde ich mich freuen. Vielen Dank.

VG BO66

BO66
BO66

BO66

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

"Muss ich mir jetzt eine Alternative zu der (seit Monaten) gebuchte Zugfahrt suchen?"

Ja. Sitzplatzreservierungen können einmal kostenfrei umgebucht werden.

"Wie sieht es mit der Preisrückerstattung aus? Muss ich die Mehrkosten „neue Fahrt“ zu „stornierter Fahrt“ selber tragen?"

Sie nutzen einfach Ihr vorhandenes Ticket.

https://community.bahn.de/questions/2485627-ruckerstattun...
https://community.bahn.de/questions/2481429-fahrplanander...
https://community.bahn.de/questions/2480290-reise-geplant...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

geborenumzuleben
geborenumzuleben

geborenumzuleben

Ebene
2
1321 / 2000
Punkte

Die Idee ist im Grunde garnicht schlecht, die Umsetzung mal wieder absoluter Quatsch.
Schaut man sich dann die alternativ Verbindungen an, so werden einem sogar Preise angezeigt.

Wieso schreibt man da nicht klein dazu, dass die Zugbindung aufgehoben ist oder man unter gewissen Umständen sogar, sein Geld zurück bekommt, wenn die Reise somit sinnlos geworden ist?

Ganz ehrlich liebes SMT,
ihr tragt da keinerlei Schuld.
Aber wer hat diesen Bockmist wieder zu verantworten?
Sicher Leute die womöglich teure Gehälter einfahrn und sich für ach so gscheid und wichtig halten.
Oder?
Wirklich nicht bös gemeint, ich würde den Prozess nur gern verstehn, so ein halbfertigen Prozess irgendwo einspieln.

"Muss ich mir jetzt eine Alternative zu der (seit Monaten) gebuchte Zugfahrt suchen?"

Ja. Sitzplatzreservierungen können einmal kostenfrei umgebucht werden.

"Wie sieht es mit der Preisrückerstattung aus? Muss ich die Mehrkosten „neue Fahrt“ zu „stornierter Fahrt“ selber tragen?"

Sie nutzen einfach Ihr vorhandenes Ticket.

https://community.bahn.de/questions/2485627-ruckerstattun...
https://community.bahn.de/questions/2481429-fahrplanander...
https://community.bahn.de/questions/2480290-reise-geplant...

Sie meinen sicherlich IC 2311 und nicht IC 2314. Dieser hält wegen der Probleme nach dem LKW-Brand nicht in Essen. Daher können Sie den IC 2311 bis Münster benutzen und dann dort in einen RE umsteigen. Ankunft in Essen ist dann 16:14 Uhr. Neu buchen müssen Sie überhaupt nichts.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Wieso schreibt man da nicht klein dazu, dass die Zugbindung aufgehoben ist oder man unter gewissen Umständen sogar, sein Geld zurück bekommt, wenn die Reise somit sinnlos geworden ist?“
-> Sicher wäre eine präzisere Information hilfreich.

Hier hat man erstmal nur die veränderten Fahrzeiten im Blick. Die Gültigkeit der Tickets ist eine andere Sache.
Nun reist ein großer Teil der Bahnkunden mit Flexpreistickets, Zeitkarten, BC 100 o.ä. da spielt Zugbindung sowieso keine Rolle. Von den Sparticketkunden kennt der größte Teil inzwischen die aufgehobene Zugbindung.

Allerdings gibt es ja immer auch Gelegenheitsreisende die sich nicht so gut auskennen, das sieht man daran, dass Fragen bei geändertem Fahrplan hier regelmäßig auftauchen.

Eine Info über die Nutzbarkeit von Tickets hat man sicher nicht mit Absicht weggelassen. Man hat wahrscheinlich einfach nicht daran gedacht, dass es auch Kunden gibt, bei denen Fragen zur Ticketnutzung auftauchen sondern hat nur die Info mit den geänderten Fahrzeiten im Blick gehabt.

Allerdings tut sich die Bahn schwer, wenn es um Änderungen im Bereich der Kundeninformationen geht.