Nach oben

Frage beantwortet

Laut Frau Merkel sollen wir zu Hause Bleiben ,was mache ich mit Gebuchter Zugfahrt ?

Gibt es eine Gutschrift oder Geld zurück ?

20Cina18
20Cina18

20Cina18

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kommt drauf an, was für ein Ticket Sie gekauft haben.
Wenn Sie bis 1 Tag vor der Fahrt stornieren, gibt es bei

  • Flexpreistickets Geld vollständig zurück
  • Sparpreistickets einen Gutschein (10€ Gebühr werden abgezogen, d.h bei einem 70€-Ticket bekommen Sie einen 60€-Gutschein)
  • Supersparpreis nichts zurück

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (5)

Ja (5)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kommt auf Ihre Fahrkarte an:

  • Flexpreis kann gegen Geld storniert werden
  • Sparpreis gegen Gutschein abzüglich 10 Euro
  • Supersparpreis gar nicht

Sonderregeln gibt es bezüglich Coroana nicht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kommt drauf an, was für ein Ticket Sie gekauft haben.
Wenn Sie bis 1 Tag vor der Fahrt stornieren, gibt es bei

  • Flexpreistickets Geld vollständig zurück
  • Sparpreistickets einen Gutschein (10€ Gebühr werden abgezogen, d.h bei einem 70€-Ticket bekommen Sie einen 60€-Gutschein)
  • Supersparpreis nichts zurück

Die Aussage von Ghize ist sehr missverständlich. Denn der Flexpreis kann bis vor den 1. Geltungstag kostenfrei storniert werden. Bei Dir klingt es so als wenn er nur gegen Geld storniert werden kann.

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich kenne den Grund ihrer Reise nicht und ist auch hier völlig egal. Aber niemand zwingt sie zu Hause zu bleiben und die Züge fahren. Natürlich ist es löblich das sie auf Frau Erkel hören möchten und ihre Fahrt nicht durchführen möchten. Aber solange ihr gebuchter Zug fährt, können sie nur nach gebuchten Tarif stornieren.

geborenumzuleben
geborenumzuleben

geborenumzuleben

Ebene
2
1373 / 2000
Punkte

Die Ansage von BUNDESkanzlerin Frau Merkel ist doch im Grunde ein ausgesprochener Lockdown"light".
Wieso da nicht reagiert wird und der BUNDESeigenen Eisenbahn ein ähnlichen Druck zu spüren bekommt wie die Hotelketten kann ich nicht nachvollziehn.
Die bei einem Beherberungsverbot betroffenen Hotels können auch nicht sagen, sie können ja kommen, die Zimmer sind frisch geputzt und überzogen, Frühstück gibt es auch.
Da muss ich als Kunde weder eine Stornierung bezahlen, noch kommt da das Hotel mit irgendwelchen Tarifen.

SSP bis zu einer halbwegs normalen Normalität einstellen, nur Sparpreis und Flex verkaufen.
Bei Sparpreis gibt es nur ein Gutschein, beim Flex das Geld aufs Zahlungsmittel.
So einfach ist es, aber NEIN, unkompliziert wär ja nicht DB.

Na logisch kann dies das Hotel von sich behaupten. Und als Gast bist Du lediglich verpflichtet einen gültigen negativen Test vorzuweisen. Also stimmt deine Aussage bzgl. der Hotels absolut nicht und daher ist es nur Polemik gegen die Bahn. Mehr nicht.

NRW
NRW

NRW

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und die Bahn kann man sogar ohne eine aktuelle negative Testbescheinigung benutzen. Eine gültige Fahrkarte reicht aus.

geborenumzuleben
geborenumzuleben

geborenumzuleben

Ebene
2
1373 / 2000
Punkte

Dachte dass das klar geregelt ist.
Nach tieferen Rechere, geb ich euch hiermit Recht bzgl der Sache mit Hotels, Beherbersverbot etc.