Nach oben

Frage beantwortet

Was passiert, wenn ich meine verlängerte Bahncard nicht bezahle?

Meine Bahncard 25 wurde automatisch verlängert, bis zum 6.10.20 hätte ich diese bezahlen sollen. (unter 26, 34,20€)
Das habe ich leider vergessen. Außerdem gibt es ja das Angebot für Studenten im Oktober für 24,90€.
Jetzt möchte ich am Montag Bahn fahren und frage mich, was passiert, wenn ich die Bahncard nicht bezahle und mir einfach eine neue für den billigeren Preis hole.
Außerdem möchte ich gerne wissen, wie lang das dauert, bis ich sie benutzen kann, wird das noch was bis Montag früh?
Bzw. allgemein, wie kriege ich das jetzt am Schnellsten und Billigsten hin?

Vielen Dank und liebe Grüße

theonlytheo
theonlytheo

theonlytheo

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Jetzt möchte ich am Montag Bahn fahren und frage mich, was passiert, wenn ich die Bahncard nicht bezahle“
-> Dann fährst Du Montag Bahn. Die Bahn wird Dir günstigstenfalls für die BahnCard eine Mahnung schicken, da kommt dann eine Mahngebühr (rund 10 EUR) dazu.

„und mir einfach eine neue für den billigeren Preis hole.“
-> Kannst Du machen. Dann hast Du zwei BahnCards. Eine für 34,20 EUR und eine für 24,90 EUR.
Die 24,90 EUR zahlst Du gleich, die 34,20 EUR plus Mahngebühr sind immer noch offen. Wenn die nicht schnell bezahlt werden, dann geht’s ans Inkassounternehmen. Da könntest Du dann zwischen 70 und 90 EUR für Deine alte BahnCard angelangt sein.

„allgemein, wie kriege ich das jetzt am Schnellsten und Billigsten hin?“
-> Am billigsten wird es, wenn Du so schnell wie möglich Deine offene Rechnung bezahlst. Die Forderung bleibt und wird nur noch höher. Eine neue (billigere) BahnCard zu kaufen bringt nichts und verteuert die Sache. Der alte Vertrag besteht ja trotzdem. Das Geld für die neue BahnCard würdest Du nur zusätzlich zur alten ausgeben. Zum Schnäppchenpreis kann die BahnCard im Oktober nur neu gekauft werden. Unabhängig davon werden bestehende BahnCards zu den normalen Preisen verlängert.

Also erstmal ganz schnell (!) die offene Rechnung bezahlen, ehe es richtig teuer wird.
Als BahnCard Bestandskunde von den Sonderkonditionen zu profitieren, das klappt nicht.

https://community.bahn.de/questions/2481279-bc-25-normalp...

https://community.bahn.de/questions/2464426-mir-bestandsk...

https://community.bahn.de/questions/2463898-bahncard-25-a...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"... und frage mich, was passiert, wenn ich die Bahncard nicht bezahle und mir einfach eine neue für den billigeren Preis hole."
=> Dann bezahlen Sie die neue BC und können direkt damit fahren. Ferner haben Sie noch den Vertrag der alten BahnCard an der Backe und schulden der Bahn weiterhin die 34,20 Euro für die alte BahnCard. Und die Bahn fackelt nicht lange und gibt es schnell weiter an ein Inkasso-Unternehmen, und dann wird es erst recht teuer.

"Bzw. allgemein, wie kriege ich das jetzt am Schnellsten und Billigsten hin?"
Ich würde direkt beim BahnCard-Service anrufen und dort klären, die Telefonnummer steht auf der Rückseite der BahnCard.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Jetzt möchte ich am Montag Bahn fahren und frage mich, was passiert, wenn ich die Bahncard nicht bezahle“
-> Dann fährst Du Montag Bahn. Die Bahn wird Dir günstigstenfalls für die BahnCard eine Mahnung schicken, da kommt dann eine Mahngebühr (rund 10 EUR) dazu.

„und mir einfach eine neue für den billigeren Preis hole.“
-> Kannst Du machen. Dann hast Du zwei BahnCards. Eine für 34,20 EUR und eine für 24,90 EUR.
Die 24,90 EUR zahlst Du gleich, die 34,20 EUR plus Mahngebühr sind immer noch offen. Wenn die nicht schnell bezahlt werden, dann geht’s ans Inkassounternehmen. Da könntest Du dann zwischen 70 und 90 EUR für Deine alte BahnCard angelangt sein.

„allgemein, wie kriege ich das jetzt am Schnellsten und Billigsten hin?“
-> Am billigsten wird es, wenn Du so schnell wie möglich Deine offene Rechnung bezahlst. Die Forderung bleibt und wird nur noch höher. Eine neue (billigere) BahnCard zu kaufen bringt nichts und verteuert die Sache. Der alte Vertrag besteht ja trotzdem. Das Geld für die neue BahnCard würdest Du nur zusätzlich zur alten ausgeben. Zum Schnäppchenpreis kann die BahnCard im Oktober nur neu gekauft werden. Unabhängig davon werden bestehende BahnCards zu den normalen Preisen verlängert.

Also erstmal ganz schnell (!) die offene Rechnung bezahlen, ehe es richtig teuer wird.
Als BahnCard Bestandskunde von den Sonderkonditionen zu profitieren, das klappt nicht.

https://community.bahn.de/questions/2481279-bc-25-normalp...

https://community.bahn.de/questions/2464426-mir-bestandsk...

https://community.bahn.de/questions/2463898-bahncard-25-a...

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
2
1392 / 2000
Punkte

Und wieder bestätigt die DB eine Antwort die ihr zwar sehr genehm aber rechtswidrig ist.

Es ist zwar völlig korrekt dass die Bahncard sofern sie nicht gekündigt wird um ein Jahr verlängert und auch dass wenn man sich im Verzug befindet Mahngebühren anfallen aber keine 10 Euro! Die Gerichte haben hier maximal 2,50 Euro für eine Mahnung als angemessen befunden.

Ähnlich verhält es sich mit Inkassokosten auch diese sind oft nicht zulässig und auch die Höhe der Inkassokosten ist oft zu hoch, also vieles nur lehre Drohungen.

Aber:
In diesem Fall auf jeden Fall einfach die vorhandene Bahncard bezahlen und sich für das nächste Mal merken: Bahncard sofort nach Bestellung kündigen! das geht ganz einfach über ein Formular auf der Website, sollte man wirklich später eine neue Bahncard benötigen kann diese auch eine Minutenvor Abfahrt bestellt werden.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Und wieder bestätigt die DB eine Antwort die ihr zwar sehr genehm aber rechtswidrig ist.“
-> Das ist natürlich Unfug.

Mit der Mahngebühr hat PeKleist allerdings recht. Die aus dem nackigen Kopf hingeworfenen 10 EUR sind etwas hoch angesetzt.
Nichtsdestoweniger bleibt die Tatsache, das bei Nichtzahlung recht schnell ein Inkassoverfahren droht und es dann schnell teuer wird. Eine zweite gekaufte BahnCard würde nichts bringen, weil die zusätzlich zur ursprünglichen dazukommt.