Nach oben

Frage beantwortet

Supersparticket bei Abreise aus Hochrisikogebiet? Aktueller Stand?

Ich habe eine Reise für 4 Personen von Wuppertal nach Lübeck und zurück gebucht. Am Abend vor der Reise (19:30 Uhr) wird Wuppertal zum Hochrisikogebiet erklärt. Das Hotel storniert (kostenlos) unsere Buchung. Die Reise kann somit nicht stattfinden.
Kann ich in diesem Fall das Supersparticket stornieren? Welche Möglichkeiten eines Ausgleichs bietet die Bahn hier?

BStuecker
BStuecker

BStuecker

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB hat relativ große Kulanz gegenüber den Kunden gezeigt, die Ihr Ticket vor Beginn der Corona-Krise gebucht haben. Denn damit konnte man nicht rechnen.

Wer aber nach Beginn der Corona-Krise noch ein nicht-stornierbares Ticket gekauft hat, muss mit dem Risiko leben. Das Risiko ist man bei vollem Bewusstsein eingegangen. Die DB hat stets klar kommuniziert, dass nicht-stornierbare Tickets, die nach Beginn der Corona-Krise gekauft wurden, nicht erstattet werden - auch nicht bei Verschärfung der Corona-Lage.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben sich bei der Buchung ganz bewusst für nicht stornierbare Tickets entschieden, und daher können Sie jetzt auch nicht stornieren und es gibt auch keinen anderen Ausgleich.

BStuecker
BStuecker

BStuecker

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antwortet Ghize als MA der Bahn? Oder antwortet Ghize als kundiger Bahnfahrer? Das wäre jetzt noch interessant.
Sollte die Einschätzung von Ghize richtig sein, muss sich ja schon überlegen, ob man mit 4 Personen die Bahn als Transportmittel nimmt. Es rechnet sich das ja nur mit dem Supersparpreis.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hier Antworten in aller Regel Kunden (so wie ich), Mitarbeiter sind eindeutig als MA gekennzeichnet.

Heinz1
Heinz1

Heinz1

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Es rechnet sich das ja nur mit dem Supersparpreis."

Der Sparpreis ist oft nur wenige Euro teurer, dafür kann man ihn stornieren und bekommt als Zusatzleistung noch das City Ticket. Es stimmt aber das es bei einer Hin und Rückreise für 4 Personen doch einen deutlichen Preisunterschied ausmachen kann.

Ich persönlich buche zb nie einen Supersparpreis und der Aufpreis ist meist nicht höher als die Fahrt mit der Straßenbahn zum Bahnhof.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB hat relativ große Kulanz gegenüber den Kunden gezeigt, die Ihr Ticket vor Beginn der Corona-Krise gebucht haben. Denn damit konnte man nicht rechnen.

Wer aber nach Beginn der Corona-Krise noch ein nicht-stornierbares Ticket gekauft hat, muss mit dem Risiko leben. Das Risiko ist man bei vollem Bewusstsein eingegangen. Die DB hat stets klar kommuniziert, dass nicht-stornierbare Tickets, die nach Beginn der Corona-Krise gekauft wurden, nicht erstattet werden - auch nicht bei Verschärfung der Corona-Lage.