Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Muss ich eine nicht gelieferte BahnCard bezahlen bzw. eine 3-monatige Verspätung akzeptieren?

BahnCard Ende Juli bestellt, bisher (6.10.) nicht erhalten. Im August/September 3 mails an die Bahn geschickt, keine Antwort. BahnCard im August storniert, keine Antwort. Rechnung erhalten Mitte September mit der Angabe, dass die Laufzeit Anfang August begonnen hat. Beschwerdemail wurde nicht beantwortet. Anruf bei der Serviceline ergab, dass die Karte "in den nächsten Tagen" verschickt wird und ich die Karte ja zum August nächsten Jahres kündigen könne.

bele3
bele3

bele3

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Die Frage ob Du die BahnCard bezahlen musst oder nicht ist eine juristische Frage. Eine verbindliche Antwort kann Dir hier keiner geben. Es könnte auf einen Rechtsstreit mit der Bahn hinauslaufen, mit ungewissem Ausgang.

Das hängt u.a. davon ab ob die BahnCard als eTicket im Navigator nutzbar war,
ob die BahnCard Dir nicht zugestellt werden konnte, weil Du z.B. umgezogen bist. (Bekannte Falle, eine Adressänderung wird auf dem bahn.de Account durchgeführt. Die BahnCard wird aber vom BahnCard Service verwaltet, das ist ein Extraaccount und es muß auch dort die Adresse geändert werden).

Wenn Du einfach nicht bezahlst, dann läufst Du Gefahr in ein Mahn- und Inkassoverfahren hineinzuschlittern. Das könnte letztlich teuer werden. Du solltest auf jeden Fall versuchen Dich mit dem BahnCard Service zu einigen.

Nach (!) einem erfolglosen Einigungsversuch könntest Du die SÖP einschalten. https://soep-online.de/

Hallo, hier scheint einiges schiefgelaufen zu sein. Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich noch einmal telefonisch mit dem BahnCard-Service in Verbindung zu setzen: 0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) Sie erreichen die Kolleg*innen Montag bis Freitag 7-21 Uhr, Samstag 9-18 Uhr /fa

bele3
bele3

bele3

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@ DB: danke für den Tip, die Hotline nochmal anzurufen. Das in meine Frage erwähnte Telefonat endete damit, dass die Mitarbeiterin mir sagte ich müsse die Karte bezahlen, da ich einen Vertrag mit der DB eingegangen sei. Als ich erwiderte, dass ich aber doch nicht für eine Leistung bezahlen möchte, die nicht erbracht wurde und ich außerdem die Karte bereits am 5.8. storniert hätte, hat sie mir einen schönen Tag gewünscht und aufgelegt :-)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nochmal eine Nachfrage: auf welchem Weg haben Sie die Bahncard bestellt? Handelte es sich um eine ermäßigte BC? Bei online gebuchten BC erhält man üblicherweise sofort eine Mail mit einer vorläufigen BC.

bele3
bele3

bele3

Ebene
0
21 / 100
Punkte

zu den diversen Nachfragen:

  • die Karte war nicht im Navigator verfügbar
  • es war eine ermäßigte BahnCard, die ich online bestellt hatte
  • mir wurde erst am 21. September die BahnCard-Nummer mitgeteilt (in der Rechnung)
  • meine Adresse hat sich nicht geändert
  • nach einer vorläufigen Karte hatte ich per mail gefragt, aber keine Antwort bekommen

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie den Nachweis, dass Sie zur Ermäßigung berechtigt sind, rechtzeitig übermittelt?