Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ich habe ein Bahnticket mit einem falschen Namen gekauft und es gibt keine Rückerstattung dafür. Was kann ich tun?

Ich habe ein Bahnticket mit einem falschen Namen gekauft und es gibt keine Rückerstattung dafür. Was kann ich tun?

omarhamad1999
omarhamad1999

omarhamad1999

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Wenn du das Ticket erst vor kurzem gekauft hast, kannst du versuchen es auf Kulanz zurückzugeben. Dies kannst du unter fahrkartenservice@bahn.de tun. Alternativ kannst du auch die 0180 6 996633 anrufen (20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls Du es jetzt gerade gekauft hast, kannst Du SOFORT beim Online-Service anrufen und um Stornierung aus Kulanz bitten, einen Anspruch darauf gibt es aber nicht:

0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Wenn die Buchung schon länger her ist, bleibt nur die regüläre Stornierung, wenn Du keinen Supersparpreis gebucht hast.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da die Bearbeitung der Mails beim Fahrkartenservice oft viele Wochen dauert, würde ich ein Deiner Stelle lieber dort anrufen.

Namen auf Onlinetickets kann man nicht ändern. Die einzige reguläre Möglichkeit ist, das Ticket zu stornieren und mit dem richtigen Namen neu zu buchen.

Ansonsten bleibt nur, sich an den OnlineService zu wenden und versuchen ob das Ticket aus Kulanz storniert/umgebucht werden kann. Einen Anspruch darauf hast Du nicht. Die Chancen sind unmittelbar nach der Buchung relativ gut, wenn seit der Buchung schon Stunden vergangen sind, dann sieht es schlecht aus.

Wegen der langen Bearbeitungszeit wird es mit einer Mail nicht funktionieren. Deshalb tatsächlich sofort (!) den OnlineService anrufen. Nummer wurde ja schon mehrfach genannt:
0180 6 996633 (20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf.)

Grundsätzlich scheint es möglich zu sein den Namen eines Onlinetickets zu ändern wenn der Sachbearbeiter mitmacht.

Vor zwei Jahren hatte ich versehentlich den falschen Namen als Hauptfahrer eingetragen was nur zwei/drei Stunden nach dem Kauf bemerkt wurde, das ganze wurde dann per E-Mail eingereicht nach sehr langer Bearbeitungszeit von etwa zweieinhalb Monaten kam dann das korrigierte Ticket.

Allerdings dürfte anrufen und Storno+ Neubuchung einfacher sein

Bei Tickets für mehrere Personen kann der Name des Ticketinhabers leichter geändert werden. Das passiert, damit die Mitreisenden das Ticket weiter nutzen können, wenn der namentlich genannte Ticketinhaber z.B. wegen Erkrankung ausfällt.

Bei Einzeltickets sieht es anders aus.Hier hat man am Tag nach der Buchung schon so gut wie keine Chance.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo omarhamad1999,

die Antworten der Community, mit dem Verweis zur Kulanzanfrage an den Online-Service, sind richtig. Wichtig ist hier, die Anfrage schnellstmöglich nach der Buchung zu stellen und den telefonischen Kontakt zu nutzen. /ka