Nach oben

Frage beantwortet

Störungen und Verspätungen über mehrere Tage - und mit der Meldung werden alle Sparpreise gestrichen?

Hallo,

eine Frage an die Vielfahrer und Kenner.
Seit Montag Nachmittag und bis einschließlich heute gibt es auf der Strecke Frankfurt-Hamburg auf Grund einer Oberleitungsstörung auf allen Zügen 1/2 Stunde Verspätung (mindestens). Zugleich kann man in Frankfurt nicht mehr am Hbf einsteigen, sondern muss zum Westbahnhof fahren.
Diese Unannehmlichkeiten wurden am Montag Nachmittag ins Buchungssystem eingepflegt. Im gleichen Moment wurden sämtliche Sparpreise auf allen Zügen gestrichen. (Und es gab fast auf allen Züge deutliche Sparpreise.)
Wohlgemerkt: es gibt keine Ausfälle, die Züge wurden und werden fast alle als gering ausgelastet angezeigt.
Sollte der Grund für die Streichung ein automatisch greifender Algorithmus sein, dürfte man ja erwarten, dass dies erkannt und wieder geändert wird.

Kurz gesagt: es werden von der Bahn erhebliche Verspätungen und Unannehmlichkeiten über 3 Tage hinweg auf einer bestimmten Strecke angesagt, und dafür werden alle Sparpreise gestrichen.

Kann mir jemand von den erfahrenen Bahnfahrern die Logik und das Ziel hinter dieser Kombination erklären? Kundenbindung kann es ja eher nicht sein.

Danke und Grüße!

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das war vor in paar Jahren bei der Tunnelhavarie in Rastatt auch so. Während der Störung wurden kein Sparpreise mehr für Relationen angeboten, die über die betroffene Strecke führten.
Argumente damals:
-- Wenn das Zugangebot wegen der Störung schon eingeschränkt ist, wäre es nicht sinnvoll, zusätzliche Reisende durch billige Tickets anzulocken.
-- Es ist nicht sinnvoll, Tickets mit Zugbindung zu verkaufen, wenn schon absehbar ist, dass man die Zugbindung wegen der Störung wahrscheinlich sowieso aufheben muss.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte

Interessant. Dann wurde das inzwischen wohl wieder geändert - ein paar Stunden vor Ende der Störungen... (und die last-minute Sparpreise jetzt sind ja auch eher ein Witz).
Ab Montag Spätnachmittag war da jedenfalls nichts mehr. Bis heute Vormittag (letzter Check meinerseits).
Bei meiner persönlichen Wunschverbindung ging es am Montag von 22 auf 75 hoch (mit BC25).

Die Frage bleibt insofern rückwirkend bestehen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das war vor in paar Jahren bei der Tunnelhavarie in Rastatt auch so. Während der Störung wurden kein Sparpreise mehr für Relationen angeboten, die über die betroffene Strecke führten.
Argumente damals:
-- Wenn das Zugangebot wegen der Störung schon eingeschränkt ist, wäre es nicht sinnvoll, zusätzliche Reisende durch billige Tickets anzulocken.
-- Es ist nicht sinnvoll, Tickets mit Zugbindung zu verkaufen, wenn schon absehbar ist, dass man die Zugbindung wegen der Störung wahrscheinlich sowieso aufheben muss.

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte

@kabo: Danke!
Also über 3 Tage hinweg "keine Kunden anlocken" – das ist die Logik à la Deutsche Bahn.
Und lieber nur teure Tickets verkaufen statt wegen des eigenen Chaos die Zugbindung aufheben zu müssen, egal ob das dann genutzt wird, sprich: bei Unannehmlichkeiten lieber nicht durch eine gewisse "Großzügigkeit" auffallen – das ist Knickerigkeit à la Deutsche Bahn.

Aber danke für die Bestätigung meiner Vermutung, dass es sich hier um eine Maßnahme zur Kundenabwehr handelt.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In Rastatt ging die Störung über 49 Tage (2017 war das).
Es mussten täglich 30000 Kunden mit Bussen befördert werden - wenn man da noch zusätzliche Kunden "generiert" hätte, wäre das ganze zusammengebrochen.
Das wurde damals aber meiner Erinnerung nach auch offen kommuniziert, ohne dass es nenneswerte Aufregung gab.

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte

Das war dann allerdings auch eine vollkommen andere Situation.
Die "Logik" scheint hier jedoch die gleiche zu sein - aber wer weiss.

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte

Aber schön auch, dass hier von den DB Admins keine Antwort als korrekt bestätigt wird. Wäre wohl zu peinlich

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben schon selbst eine "beste Antwort" ausgewählt.
Dann folgt im Regelfall keine zusätzliche Bestätigung durch die DB.

kai2010
kai2010

kai2010

Ebene
1
236 / 750
Punkte

Ja, habe ich gemacht weil eben von der DB nichts kam (und ich wage zu behaupten: auch nichts mehr gekommen wäre). ;)