Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kontaktformular

Warum muss ich, wenn ich in der DB Lounge nur für zwei Minuten auf die Toilette will, ein Kontaktformular ausfüllen, im Zug, wo es ungleich enger zugeht, jedoch nicht?
Auch im Bord-Restaurant muss ich ein Kontaktformular ausfüllen, beim Service in der 1. Klasse jedoch nicht. Mein Sitznachbar, der nur Zentimeter entfernt sitzt, kann mich auch über Stunden der Bahnfahrt die ganze Zeit anhusten, völlig anonym. Kein Gesundheitsamt kann ihn ausfindig machen, geschweige denn seine Kontaktpersonen.

Sind das alles Regelungen aus Absurdistan?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da braucht man auch nicht die Bahn fragen.
So sind halt die derzeitigen Verordnungen der Bundesländer zur Gastronomie. Lounge und Bordrestaurant gehören zur Gastronomie und müssen daher Daten zur Kontaktverfolgung erheben - so wie andere Gastro-Betriebe auch. In Zügen ist das bislang nicht vorgeschrieben und der Am-Platz-Service zählt als Lieferdienst.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

und der gesunde Menschenverstand wird dabei ausgeschaltet...
Hauptsache man hält sich an Vorschriften von lebensfernen Bürokraten. Armes Deutschland.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"und der gesunde Menschenverstand wird dabei ausgeschaltet..."

Der gesunde Menschenverstand sagt

  • in Restaurants wird die Maske abgenommen und wegen der dadurch erhöhten Ansteckungsgefahr muss man sich regestrieren
  • im restlichen Zug wird die Maske getragen und bei geringerem Risiko wird halt keine Registrierung verlangt

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Wenn ich am Platz in der 1. Klasse esse und die Maske abnehme, dann macht wohl auch das Virus gerade Mittagspause? Und im Zug sind die Abstände viel geringer als in einem Restaurant, wo man sich selbstverständlich auch im Freien registrieren muss.

Und wenn ich mit Maske in der DB Lounge auf die Toilette gehe, dann ist die Ansteckungsgefahr viel höher als wenn ich in einem engen Zug auf die Toilette gehe? Im ersten Fall muss ich mich selbstverständlich registrieren, im zweiten Fall natürlich nicht!

Das sagt alles der gesunde Menschenverstand? Spricht eher für Bürokraten aus Absurdistan!

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Manche hier würden wohl auch die zeitweise Verordnung in Bayern, dass man alleine (!) nicht auf eine Parkbank sitzen darf, verteidigen.
Weil es halt so in der Verordnung stand!
Nur nicht nach Sinn und Logik fragen....

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hier wird nichts verteidigt, hier werden Fragen beantwortet. Ein Blick in die Netiquette dieser Community reicht, um festzustellen daß hier ausdrücklich kein Diskussionsforum ist. Dafür gibt es andere Orte.

Wenn die Frage lautet, warum im Bistro und in der Lounge ein Kontaktformular auszufüllen ist, dann ist die sachliche Antwort, dass das zur Gastronomie gehört und dort die Formulare auszufüllen sind. Beim öffentlichen Verkehr dagegen müssen keine Listen ausgefüllt werden.

Damit ist die Frage beantwortet. Etwas zu erklären muß nicht automatisch bedeuten, es auch zu verteidigen. Aber eine Diskussion über Sinn oder Unsinn von einzelnen Regelungen gehört definitiv nicht in dieses Forum.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Danke.
Es gibt also keinen sachlichen Grund.
Werde in Zukunft vermehrt fliegen, hier wird man noch als Kunde geschätzt.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Werde in Zukunft vermehrt fliegen,“
-> Gute Idee. Je leerer die Züge sind, desto sicherer ist das Reisen in Coronazeiten.

Es ging Dir übrigens um das Kontaktformular.
Bei jedem Flug werden schon seit Jahrzehnten Deine Kontaktdaten erfasst. Bei einer Bahnfahrt ist das nicht der Fall.
Soviel zu den sachlichen Gründen bei Dir.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Wer sagte denn, dass ich was gegen das Kontaktformular habe?
Ich habe nur was gegen Widersprüchlichkeiten, die man leider andauernd feststellen kann und die manche anscheinend noch in Ordnung finden, weil sie wohl die Verordnungen für die Zehn Gebote halten.
Hätte auch nichts dagegen, wenn mein Sitznachbar, der mich über Stunden anhustet, auch seine Kontaktdaten hinterlegen muss!

Dann ihren Vorschlag bitte an die zuständigen Behörden. Hier sind sie mit ihrem Anliegen falsch. Im Flieger können Sie übrigens auch angehustet werden. Bleiben Sie doch am besten aus Sicherheitsgründen daheim solange die Pandemie anhält.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Vielfahrer100
Diese Widersprüche gibt es immer und überall, da man nicht jede sinnvolle Regel mit hunderten von Ausnahmen vollkommen unbrauchbar und unverständlich macht. Es braucht einfache Regeln, die jede versteht. Gastronomie: kein Mund-Nasen-Schutz möglich, daher Registrierung nötig, ansonsten im ÖPNV, in Geschäften und anderen Räumen ist Mund-Nasen-Schutz kein Problem und daher dort die beste Option.

Natürlich könntest du jetzt die Sache ins absurde ziehen, wenn du auf deinem Sitzplatz was essen wolltest, erst mal ein Kontaktformular beim Schaffner anfordern müsstest, bevor du essen dürftest. Aber genau dann wird es tatsächlich so absurd, dass das niemand mehr versteht und befolgt.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Wie Sie bereits richtig erwähnt haben, sind beim Fliegen die Kontaktdaten meines Sitznachbarn bereits erfaßt, eine Nachfolgung damit in jedem Fall gegeben.
In der Tat werde ich keine BahnCard 100 mehr kaufen. Kann ja gut sein, dass wieder ein Lock-down kommt, wenn manche die Nerven wieder verlieren. Laut Eigenwerbung der Bahn sind die BahnCard 100 Besitzer ja die wichtigsten Kunden. Man sollte nur noch den Worten auch Taten folgen lassen, dann wäre alles in Ordnung.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

:-) Ganz sicher nicht.
Ich war im Sommer in Schweden im Urlaub. Einzige Regel: Abstand halten. Keine Widersprüche, keine Diskussionen, keine Verordnungen, die man nicht verstehen kann.
Und die Infektionszahlen geben den Schweden Recht!

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

Unsere Politiker könnten von Schweden viel lernen, aber sie wollen ja nicht.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Vielfahrer100
Ob die Schweden alles richtig gemacht haben, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Die haben jedenfalls mehr als 4 mal mehr Corona-Tote als Deutschland, im Verhältniss zur Einwohnerzahl. So richtig „erfolgreich“ kommt mir das nun nicht vor.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
1
280 / 750
Punkte

In Bayern gibt es auch 2.800 Tote und im Gegensatz zum Rest in Europe spricht in Schweden keiner von einer 2. Welle.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Schämen Sie sich für diese Pietätlosigkeit.
Ich habe hier ja schon viel gelesen - aber Ihre Geschmacklosigkeit, da fehlen mir die Worte.
(Ich hätte die schon, aber wenn ich meine ehrliche Meinung über Leute wie Sie hier schreiben würde, dann verstoße ich gegen die Forenregeln.)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo zusammen. Ich werde nun diesen Beitrag hier schließen, da es nichts mehr Gehaltvolles gibt und die Kommentare von Vielfahrer100 über das Ziel hinausschießen. Wie bereits von unseren Stammuser*innen angemerkt wurde, ist dies hier keine Diskussionsplattform. Beste Grüße! /ch