Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ist es bei fehlerhafter Datenübernahme gerechtfertigt 65 Euro zu verlangen?

Ich wurde als Student bei vergessenem Portemonnaie kontrolliert. Dabei hat der Schaffner vergessen mir eine schriftliche Fahrpreisnacherhebung auszudrucken. Ich war nichtsahnend nach 7 Tagen in Düsseldorfer Straße 71 Frankfurt im Fahrpreisnacherhebungsbüro um mein Semester TIcket der Goethe Universität nachzuzeigen. Auf meine Bitte hin meine Fahrpreisnacherhebung im digitalen System aufzurufen, erwiderte der Angestellte ich sei weder mit meinem Vor- noch Nachnamen noch 2. Vornamen noch Geburtsdatum zu finden, aber ich bekäme vor Ablauf der Frist sowieso immer eine Rechnung per Post für die Fahrpreisnacherhebung. An meine Adresse war auch eine Rechnug addressiert, allerdings nicht an meinen echten Namen ******* sondern an einen falsch von Ihrem Schaffner dokumentierten Namen *******. Ich sehe darum nicht ein 65 Euro nachzubezahlen für einen Fehler den Ihr Schaffner bei der Dokumentation meiner Daten beging. Er schrieb auch noch ins Sytem, dass ich ihm mienen Ausweis gegeben hätte, was eine blanke Lüge ist. Da ich mein Portemaonnaie samt Ausweis vergessen hatte, bat er mich meinen Namen und meine Adresse aufzuschreiben. Diese las er falsch und fehlerhaft ab. Das Semesterticket ist in Kartenform. Ich werde die Gültigkeitsbescheinigung beifügen und nicht mehr als die gerechtfertigten 7 Euro bezahlen.

[Editiert durch Redaktion, 17. September 2020, 21.08 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Itaihohe
Itaihohe

Itaihohe

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also ich als Bahn-Kundin bin wieder die Deutsche Bahn, noch habe ich (wie die anderen Kunden, die hier antworten) irgendeine Pflicht, irgendwas ins Internet zu stellen, noch befinden sich irgendwelche Schaffner in meinem Besitz.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn man studiert, sollte man dann nicht zumindestens lesen können, wo man sich befindet und wem man gerade schreibt?

Hier ist ein KUNDENforum, in dem KUNDEN anderen KUNDEN helfen - wozu wir in Ihrem Fall aber nicht in der Lage sind.

Wenn Sie Post von der zuständigen Abteilung bei der Bahn bekommen haben, müssen Sie es auch genau mit dieser zuständigen Abteilung klären. Kontaktdaten stehen ganz bestimmt im Brief.

Guten Abend. Hier wird Ihnen leider keiner weiterhelfen können. Bitte direkt mit der Fahrpreisnacherhebungsstelle in Kontakt treten und den Sachverhalt klären. /no

geborenumzuleben
geborenumzuleben

geborenumzuleben

Ebene
2
1047 / 2000
Punkte

@Ghize:
"Wann unterstützt und antwortet das DB Bahn-Team?
Wir lassen unseren Kunden den Vortritt bei der Beantwortung von Fragen, da wir aus Erfahrung wissen, wie viel Sie wissen. Das DB Bahn-Team beantwortet eine offene Frage erst nach einer gewissen Zeit, nach ca. drei bis vier Stunden, wenn keine richtige Antwort gegeben wurde oder die Antwort noch ein paar Ergänzungen benötigt. "

Was genau verstehen sie an diesem Passus nicht?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und das DB-Team hat dann auch die Pflicht, die vom Fragesteller gewünschten Unterlagen ins Netz zu stellen?
Wobei er diesen zweiten Post scheinbar gelöscht hat.

@geborenumzuleben
Und wann verstehen Sie endlich das solche Angelegenheiten hier nicht geklärt werden können? Oder soll man solche Sachen in der Öffentlichkeit klären. Am besten noch mit den vollständigen Daten vom Fragesteller. Datenschutz sollte ihnen auch ein Begriff sein.