Nach oben

Frage beantwortet

Fehlermeldung bei Buchung einer Jahreskarte seit Tagen

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich versuche seit Tagen eine Jahreskarte zu erwerben, doch leider kann die Buchung sowohl in der App, als auch auf der Homepage nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Der Versuch lief über 3 Browser mit vorher gelöschten Cookies und der App. Jedes Mal die Fehlermeldung:
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!

Während Ihres Buchungsvorgangs ist ein Fehler aufgetreten. Es wurde keine Buchung vorgenommen. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.
Der Fehler wurde protokolliert. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Ich habe das Lastschriftverfahren durchlaufen. Kann ich das Ticket alternativ am Schalter zum selben Preis erwerben? Ich musste ein Wochenticket erwerben durch die geschilderten Umstände und hier ging der Einkauf ohne Probleme.
Oder welche Lösungsvorschläge gibt es noch?

Mit freundlichen Grüßen

34567
34567

34567

Ebene
0
31 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Kann ich das Ticket alternativ am Schalter zum selben Preis erwerben? "
-> Ja

Es muss an der Zahlungsart liegen.
Haben Sie schon vorher bei der Bahn online per Lastschrift bezahlt?
Oder sind Sie "frischer" Lastschriftkunde?

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Um welche Strecke geht es denn?

34567
34567

34567

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Um die Strecke Freilassing nach Traunstein.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Kann ich das Ticket alternativ am Schalter zum selben Preis erwerben? "
-> Ja

Es muss an der Zahlungsart liegen.
Haben Sie schon vorher bei der Bahn online per Lastschrift bezahlt?
Oder sind Sie "frischer" Lastschriftkunde?

34567
34567

34567

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Nun danke für die Hilfestellung. Also da der Erwerb einer digitalen Jahreskarte nur per Lastschrift möglich ist, habe ich mich dafür registriert und verifiziert. Bis dato habe ich immer via Paypal oder Klarna bezahlt.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann dürfte es daran liegen.
Die DB betreibt bei Lastschriftzahlung ein Risiko-Management.
Wenn Sie zu viele Tickets per Lastschrift hintereinander kaufen, werden relativ schnell weitere Buchungen blockiert, bis die ersten Käufe erfolgreich vom Konto abgebucht werden konnten (und die DB dadurch weiß, dass das Girokonto auch gedeckt ist).
Offenbar ist es der DB auch zu "heikel" eine Fahrkarte im Wert von etwa 150€ an einen Kunden zu verkaufen, der noch nie per Lastschrift bezahlt hat und bei dem die DB nicht weiß, ob das Girokonto überhaupt gedeckt ist.
Bei der billigeren Wochenkarte war das Risiko aus Sicht der DB offenbar vertretbar.
(Vermutung: Wenn Sie ein paar Tage warten bis die Lastschrift der Wochenkarte verarbeitet ist und die Buchhaltungssoftware der DB "sieht" dass Sie ein verlässlicher Kunde mit gedecktem Konto sind, wird auf wundersame Weise auch die Buchung der teureren Monatskarte klappen.)

34567
34567

34567

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Ich habe die BahnCard 25 und andere Tickets schon häufiger gekauft. Aber eben nicht über Lastschrift, sondern Paypal. Allerdings wurde das Wochenticket bereits längst eingezogen vom Konto.
Das Jahresticket kostet allerdings nicht 150 Euro, sondern liegt bei 1425....

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich war von monatlicher Zahlungweise der Jahreskarte ausgegangen.
Ändert aber nichts daran, dass der Betrag für einen "Lastschrift-Neukunden" offenbar zu groß ist.
(Man kann auch eine BC100 per Lastschrift kaufen - da macht die DB aber eine ausführliche Bonitätsprüfung.)