Nach oben

Frage beantwortet

Muss man im Nahverkehr ein Ticket nachlösen, wenn man seinen Zug verpasst hat?eit fährt?

Hatte heute ein Sparpreisticket von Bernau/ Chiemsee nach Gersfeld mit ICE zwischen München und Fulda. Konnte die Fahrt erst drei Stunden später antreten. Die Fahrkarte hatte m.E. im Nahverkehr anerkannt werden müssen. Der Zugbegleiter im Meridian forderte aber eine Nachlösung für 17,75. Das ist meiner Meinung nach nicht rechtmäßig.

PiaROst
PiaROst

PiaROst

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Nahrverkehr gibt es keine Zugbindung, daher ist die Fahrkarte im Nahverkehrsabschnitt den ganzen Tag gültig, auch wenn man dann den gebuchten Fernverkehr gar nicht mehr erreichen kann.

Um die Angelegenheit zu klären, müssen Sie sich allerdings an den Betreiber des Meridian wenden, die DB ist der falsche Ansprechpartner.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im gebuchten Nahverkehrsabschnitt dürfen Sie jeden Zug benutzen, im Fernverkehrsabschnitt sind Sie aber genau an den gebuchten ICE gebunden und Sie dürfen diesen Abschnitt auch nicht mit dem Nahverkehr zurücklegen. Zwischen München und Fulda durften Sie also keinen Nahverkehr benutzen.

PiaROst
PiaROst

PiaROst

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich habe den Meridian, das ist der Zubringerzug nach München, benutzt und musste bezahlen, weil er nicht der angegebenen Zeit auf dem Ticket entsprach. Angeblich würde die Fahrkarte nur für den Zug bis 20 Minuten nach dem geplanten gelten, auch im Nahverkehr. Der Meridian gehört zur BRB und diese zur transdev

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Nahrverkehr gibt es keine Zugbindung, daher ist die Fahrkarte im Nahverkehrsabschnitt den ganzen Tag gültig, auch wenn man dann den gebuchten Fernverkehr gar nicht mehr erreichen kann.

Um die Angelegenheit zu klären, müssen Sie sich allerdings an den Betreiber des Meridian wenden, die DB ist der falsche Ansprechpartner.

Meridian macht auf der Strecke Salzburg-München öfters mal Ärger. Anscheinend arbeiten dort Angestellte, die absolut keine Ahnung vom Tarifwerk haben. Mir wurde auch schon zweimal (!) mit Ausschluss von der Fahrt gedroht, nur weil der Anschluss an meinem EC mit Zugbindung weg war (München-Salzburg), ich natürlich den nachfolgenden Meridian genommen habe und 2 x behauptet wurde, mit einem DB-Fernverkehrsticket darf ich mit dem Merdian nicht fahren und hätte nachzahlen müssen oder aussteigen.
Auch schon Fahrgäste erlebt die nach Kufstein wollten und denen gesagt wurde, das Bayern-Ticket gilt nicht bis Kufstein.
Dort liegt echt etwas im Argen.

bhofen
bhofen

bhofen

Ebene
3
2623 / 5000
Punkte

Sie können ab Bernau auch spätere Meridian-Züge nutzen. Der Kundenbetreuer hätte keine Nachlösung fordern dürfen.
Ich würde mich über das Kontaktformular beschweren.
https://www.brb.de/de/service/anregungen-kritik

"Meridian macht auf der Strecke Salzburg-München öfters mal Ärger. "
-> Das kann ich nicht bestätigen. Ich erlebe die Kundenbetreuer stets als kompetent und freundlich.