Nach oben

Frage beantwortet

Ich habe am 1. September ein ICE-Ticket gekauft. Kann ich es am 2. September verwenden?

Ich habe am 1. September am 29. August ein ICE-Ticket für Frankfurt gekauft, aber am 1. September ist plötzlich etwas passiert. Kann ich es am 2. September benutzen?

Enny
Enny

Enny

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein. Sie müssen die Fahrt am gebuchten Reisetag beginnen.
Ein Flexticket können Sie bis einschließlich 31.8.20 kostenfrei stornieren, ein Sparpreisticket bis einschließlich 31.8.20 gegen eine Gebühr von 10 Euro und Erstattung als Gutschein. Ein Supersparpreis kann nicht storniert werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (13)

Ja (90)

87%

87% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein. Sie müssen die Fahrt am gebuchten Reisetag beginnen.
Ein Flexticket können Sie bis einschließlich 31.8.20 kostenfrei stornieren, ein Sparpreisticket bis einschließlich 31.8.20 gegen eine Gebühr von 10 Euro und Erstattung als Gutschein. Ein Supersparpreis kann nicht storniert werden.

BhfpateFreinsheim
BhfpateFreinsheim

BhfpateFreinsheim

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Tja, als das "Flex-Ticket" noch das normale Ticket war, war es noch flexibel.
Da konnte man am Folge-Tag einfach und ohne Kosten mit dem Zug reisen - und beim Rückfahrticket sogar 4 Wochen frei die Rückreise antreten. Das war das wahre (!) FLEX-Ticket,

Schluchtensauser
Schluchtensauser

Schluchtensauser

Ebene
0
11 / 100
Punkte

in der Tat: das Flex-Ticket ist nicht mehr wirklich flexibel.
Bei der 2-Tage-Regel ist aber zu beachten: die Fahrt muss "angetreten" sein. Wenn mal also ein NV-Zug als Zubringer zum ICE nutzt, kann man am ICE-Umsteigebahnhof die Fahrt bis zum nächsten Tag unterbrechen. Schwierig könnte es nur werden, wenn im NV-Zug das Ticket nicht entwertet wurde. Dann könnte das zu Diskussionen im ICE führen.