Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

VRR Abo Ticket 1000

Gilt das erforderliche Abo über die transdev ab dem 01.01.20 als neuer Vertrag? Da ich ab dem 01.10.20 ein Firmenticket bekomme, habe ich den Vertrag gekündigt. Die transdev verlangt jetzt eine Ausgleichszahlung, obwohl ich bereits 2009 ein Abo bei der DB abgeschlossen habe.

Totti1969
Totti1969

Totti1969

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich fürchte, das werden sie den VRR fragen müssen.
Als ich einen ähnlichen Fall in meiner Familie hatte (allerdings nicht in NRW), hat die DB beim Wechsel zu einem Firmenticket keine Ausgleichszahlung verlangt.

Hallo Totti1969,

das VRR Ticket 1000 im Abonnement wird nicht mehr von der DB vertrieben. Wie kabo schon richtig geschrieben hat, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen einmal direkt an den VRR. Viele Grüße /jn

Totti1969
Totti1969

Totti1969

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Zunächst einmal Danke für die schnellen Antworten. Enttäuscht bin ich aber von der DB, die demnach langjährigen Abokunden (hochgerechnet ca. 9.000,- Euro) „gekündigt“ hat und zwingt neue Verträge abzuschließen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

DB musste die Abos auf Anweisung des VRR kündigen, da der VRR einen Exklusivvertrag für den gesamten Ticketverkauf im VRR mit Transdev abgeschlossen hat.

https://www.vrr.de/de/presse/neuer-vertriebsdienstleister... (da wird allerdings verschwiegen, dass der Exklusivvertrag auch für Abos gilt)

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/verunsicherung...
und
https://www.24vest.de/recklinghausen/recklinghausen-vrr-k...