Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ich habe einer Verwandten ein Ticket mit meinem BahnCard 25 Tarif gebucht. Muss sie meine Bahncard mitführen?

Wenn für jemand anderen ein Online Ticket mit BahnCard Tarif gebucht wurde, muss die Reisende Person dann die BahnCard der buchenden Person auf der Reise mitführen?

maxik
maxik

maxik

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, Ihre BahnCard dürfen Sie nur persönlich benutzen, Ihre Verwandte muss sich eine eigene BahnCard besorgen.

Ihre BC ist aber nur für sie persönlich gültig. Buchen Sie für eine andere Person mit BC-Rabatt, benötigt die andere Person zwingend eine eigene BC.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Damit stellt sich die Frage: Was nun?
a) Die reisende Person kauft sich eine Bahncard25. (Probebahncard25 2.Kl. kostet derzeit nur 17,50€. Gilt 3 Monate, verlängert sich aber automatisch, wenn man nicht rechtzeitig kündigt.)
b) Man storniert das Ticket (bei Sparpreis mit Stornokosten; bei Supersparpreis nicht möglich) und bucht ohne Bahncard neu.
c) Man zahlt für die fehlende Bahncard nach. Die Nachzahlung beträgt aber 25% des Flexpreises (auch wenn das Ticket ein Sparpreis oder Supersparpreis ist). D.h. die Nachzahlung kann deutlich höher sein als das was man durch die Bahncard gespart hat. Lohnt sich nur, wenn es eine ziemlich kurze Strecke ist.

„muß die Reisende Person dann die BahnCard der buchenden Person auf der Reise mitführen?“
-> Nein. Wer das Ticket bucht ist völlig egal. Zum Buchen eines Tickets ist auch keine BahnCard notwendig.
Jeder kann für jeden ein Ticket mit (oder ohne) BahnCard Rabatt buchen, egal ob der Buchende eine BahnCard besitzt oder nicht.

Wichtig ist nur, das derjenige der mit BahnCard Rabatt fährt bei der Fahrt eine gültige BahnCard auf seinen Namen besitzt und vorzeigen kann.