Nach oben

Frage beantwortet

Wird die Ticket Kulanz verlängert nach dem Bericht gestern im TV von Report

Ich bin entsetzt über die Zustände die derzeitig in den Zügen der deutschen Bahn herrschen. Ich dachte die Auslastung liege Corona bedingt bei 30 %. Daher habe ich gestern für den Herbst wieder Tickets gebucht. Gestrigen Bericht musste ich mit Entsetzen feststellen dass teilweise eine Auslastung von 130% Vor liegt und man davon ausgeht dass die Auslastung von der Bahn noch höher gewünscht ist. In den Videoaufnahmen sieht man dass keine Sicherheitsabstände eingehalten werden, Sitzplätze nebeneinander belegt sind, Fahrgäste teilweise die Maske falsch tragen. Es wird darauf hingewiesen dass nur die Polizei deswegen Fahrgäste aus dem Zug werfen darf und es nicht genug Personal dafür gibt. Ich gehöre zu den Risiko Patienten und nach diesem Bericht vergeht mir wirklich die Lust am Bahn fahren. Auch Herr Lauterbach von der SPD hat darauf hingewiesen dass das Risiko mit der Länge der Zugreise massiv steigt. Meine Reise sollte 6 Stunden betragen. Deshalb meine Frage: wird aufgrund der aktuellen Situation die Tickets Kulanzregelung über den 31. Oktober verlängert werden? Ich halte die im Report Bericht gezeigt Zustände für unzumutbar. Selbst Bahn Personal welches dort zu Wort kommt sagt gleiches.

Alexia01
Alexia01

Alexia01

Ebene
0
4 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Kulanz galt für Tickets, die vor dem 14. März gekauft wurden. Wäre eine Verlängerung vorgesehen gewesen, hätte die Bahn dies schon längst bekannt gegeben. Ich gehe nicht davon aus, dass es nochmal eine neue Kulanz geben wird.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Kulanz galt für Tickets, die vor dem 14. März gekauft wurden. Wäre eine Verlängerung vorgesehen gewesen, hätte die Bahn dies schon längst bekannt gegeben. Ich gehe nicht davon aus, dass es nochmal eine neue Kulanz geben wird.

Und diese Frage sollen nun andere Bahnkunden beantworten. Mein aktueller Zug ist übrigens mit ca 30 Prozent besetzt. Also nicht alles gleich verallgemeinern.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da kann ich mir die Bemerkung nicht verkneifen, dass Sie sich, zumal als Risikopatient, vielleicht besser VOR der Buchung eines, wahrscheinlich nicht stornierbaren?, Tickets hätten informieren sollen.
Report hat da ja nun wirklich nix Neues aufgedeckt. Die Situation war bis gestern bereits in zahlreichen Medien Thema.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Falls sonst noch jemand in der Mediathek sucht: Es war Monitor.

Hatten wir auch schon öfters:

https://community.bahn.de/questions/2423194-fahrgaste-ohn...

https://community.bahn.de/questions/2410910-maskenverweig...

Fazit der Sendung:

1. In chinesischen Hochgeschwindigkeitszügen deutscher ICE-Bauart wurden Infektionen nachgewiesen.

2. Die DB und unserer fähiger Verkehrsminister sind felsenfest davon überzeugt, dass so etwas in ICEs der DB nicht passieren kann.

Es kommt allerdings auch sehr auf den Wochentag (Dienstag und Mittwoch OK, Freitag und Sonntag schlecht), die Strecke (Stuttgart-Mannheim schlecht) und die Uhrzeit an. Und wenn Hunderte eine Stunde zuvor Ihren Anschluss z.B. in Mannheim verpasst haben und nun noch zusätzlich in den ICE drängen...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Leo
Der TV-Bericht enthält nichts, aber auch gar nichts neues.
Dass die Infektionsgefahr in Zügen nicht wesentlich anders ist (nicht höher, aber auch nicht niedriger) als in anderen geschlossenen Räumen auch, hätte man durch scharfes Nachdenken auch selbst herausbekommen können.
Dafür war die Studie aus China nicht wirklich notwendig. Hätte man auch selbst drauf kommen können, wenn man nicht gerade Verkehrtminister ist.