Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unfreiwillige Business-Class-Reservierung bei Sparpreis Österreich

Ich habe ein Sparpreis-Ticket 1. Klasse für Bludenz-München gebucht, mit Umstieg in Innsbruck. Dabei habe ich auch Sitzplätze reserviert (kostenpflichtig, da + 2 Kinder). Für den deutschen Teil konnte ich die Sitzplätze wählen, für den österreichischen Teil wurden die Plätze im System nur automatisch vergeben.

Auf dem Ticket sehe ich jetzt, dass wir auf Wagen 27= ÖBB Business-Class-Sitze gebucht wurden. Meines Wissens müssten wir dann beim Schaffner je 15 EUR = 45 EUR insgesamt Aufpreis zahlen.

Ich habe aber ja nur ein 1.Klasse-Ticket und wollte gar kein Business-Class - das System macht da offenbar keinen Unterschied, wie auch hier in einer anderen Frage schon festgestellt wurde.

Wie komme ich da jetzt weg? Die DB kann den österreichischen Wagenplan nicht mal einsehen, die ÖBB sagt nur, Reservierungen sind eh nicht umtauschbar. Ich möchte einfach nur einen Platz, auf dem ich keinen Aufpreis zahle, habe aber keinerlei Möglichkeit, das zu ändern?

Antworten

Es gibt auch im Wagen 27 normale 1. Klasse Sitzplätze mit Nummern größer 60. Wenn Sie sich sicher sind, das es Business Class Sitze (Nummern kleiner 60) sind, würde ich es drauf ankommen lassen und danach bei der DB einreichen.

Ja, es gibt noch die Ruhezone, aber es sind definitiv Plätze in der Business-Class (vorne die abgetrennten mit 3er/4er-Gruppen).
Kann mir nicht vorstellen, dass ich von der DB dann etwas bekomme, leider...