Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

ICE oder IC mit Kleinkind von Dresden nach Leipzig?

Ich möchte demnächst mit meinem 1,5-jährigen Kleinkind von Dresden nach Leipzig fahren. Ich bin allein und habe einen Kinderwagen dabei.

Wenn ich versuche, eine Reservierung für das Kleinkindabteil im ICE zu machen, wird dies in den Familienbereich umgewandelt, der ja aber nicht zwingend kleinkindgeeignet ist. Kann ich dort meinen Buggy abstellen? Warum ist in diesem ICE kein expliziter Kleinkindbereich?

Bei einer Buchung mit dem IC gibt es einen Kleinkindbereich. Juhu! Aaaaber: Ich habe mir mal den Grundriss der Doppelstock-ICs angeschaut. Da ist unten Kinderwagen und Fahrradabteil und das Kleinkindabteil mit Durchgang oben. Uff! Wer plant sowas? Heißt das, ich muss meinen Kinderwagen mit meinem ganzen Zeug unten allein stehen lassen, um dann oben das Kleinkindabteil nutzen zu können? Kann man den wenigsten irgendwo anschließen? Denn zwischen den ganzen Fahrrädern ist ja nun auch nicht der beste Platz zum rumlaufen.

Hat jemand Erfahrung und weiß Rat, welche Zugform die entspannteste ist, wenn man allein ist? Bin ratlos.

Kattii
Kattii

Kattii

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In den wenigsten Zügen kann man den Kinderwagen ungeklappt mit ins Kleinkindabteil nehmen. Das scheitert meist an der Gangbreite.
Es ist der Regelfall, dass der Kinderwagen außerhalb des eigenen Sichtfeldes abgestellt werden muss - nicht nur im Doppelstock-IC.

Aus der Erfahrung einer fünfköpfigen Familie: Ein Kinderwagen ist eher Last als Nutzen. Ohne Kinderwagen reist es sich viel bequemer. Kleine Kinder sind im Tragetuch gut aufgehoben, größere Kinder laufen selbst. Ohne Kinderwagen hat man als Elternteil ja auch Hände frei, um das Kind an die Hand zu nehmen.

Kattii
Kattii

Kattii

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen lieben Dank! Gut zu wissen. Wenn ich mir die Tasche unten im Wagen vollstopfe, könne es also sein, dass ich ihn nicht reinbekomme, weil er nicht mehr klappbar ist? Dann wird es wohl doch der IC werden.

Ich habe selbst lange getragen, sowohl im Tuch als auch in der Trage. Allerdings werde ich meinen 13 kg Brocken bei Sommerhitze nicht den ganzen Tag durch Leipzig schleppen. Im Laufen ist er noch nicht gut genug. Wir brauchen noch für 100 m eine halbe Stunde.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn ich mir die Tasche unten im Wagen vollstopfe, könne es also sein, dass ich ihn nicht reinbekomme, weil er nicht mehr klappbar ist?"
-> Rein in den Zug schon** - aber dann ist meist Schluss. Die Gangbreite beträgt bei den meisten Fernzügen nur knapp über 60cm (2. Klasse) bzw. 70cm (1. Klasse). Das ist für die meisten Kinderwagenmodelle zu schmal. D.h. der Kinderwagen müsste im Eingangsbereich stehen bleiben - wenn denn da Platz ist.
Mittlerweile wird sehr darauf geachtet, dass keine Gänge und Fluchtwege mit Gepäck zugestellt werden - das gilt auch für Kinderwägen. Selbst wenn der Kinderwagen durch die Gänge passen würde, können Sie ihn ja nicht im Gang stehen lassen. Es käme ja niemand vorbei.

** Einen Kinderwagen unten mit Gepäck vollzustopfen ist aber trotzdem keine gute Idee, weil er dadurch natrlich schwer wird. Der Einstieg in Fernzüge ist aber meist mit Stufen im Einstiegsbereich verbunden - da muss der Kinderwagen getragen werden. Im Regelfall findet man freundliche Helfer unter den Mitreisenden - aber grundsätzlich ist man auf der sichereren Seite, wenn man es zur Not auch alleine schaffen würde. Da ist man im Doppelstock-IC im Vorteil, weil im Bereich des Fahrradabteils ein stufenloser Einstieg ist.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nur als Idee/Frage: gibt es Kinderwagen-Verleiher?

Hallo in die Runde. Wie ich sehe, wurde hier schon alles gesagt.Nur noch eine kleine Info, warum das Kinderabteil oben ist. Man wollte den Wunsch von Kindern nachkommen, die gerne aus dem Fenster schauen möchten und von oben aus eine bessere Aussicht genießen können. /no