Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Essen um Maskenpflicht zu umgehen?

Man ließt immer mehr von den "pfiffigen" Bürgen die es geschafft haben die "tyrannische Maskenpflicht" der Deutschen Bahn "auszutricksen". Ein Bericht stammt bspw. von einer Mutter, die ihren Kindern je einen Apfel gab mit der Anweisung "Immer wenn ein Schaffner kommt abbeißen", oder eine Frau die einfach nur auf eine geöffnete Cola Flasche deutete und angab dass sie tränke und daher keine Maske tragen müsse. Laut den Berichten dieser Personen hat das Zugpersonal das akzeptiert. Wie ist die Einstellung der Deutschen Bahn zu diesem Thema / Ist geplant etwas gegen dieses Aushebeln der Corona Regeln zu tun?

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Natürlich darf man die Maske abnehmen, um kurz was zu trinken. Wer seine Getränke oder sein Essen aber nur als Vorwand nutzt, um die Maske gar nicht tragen zu müssen, ist einfach nur asozial. Wirklich was machen kann man da aber nicht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Natürlich darf man die Maske abnehmen, um kurz was zu trinken."
... sooo natürlich ist das gar nicht.
Denn meines Wissens enthält die Corona-Verordnung keines Bundeslandes eine Ausnahmeregelung für Essen und Trinken in Zügen.
Formal verstößt man also durch das Abnehmen zum Essen / Trinken (außerhalb des Speisewagens) gegen die Corona-VO des gerade durchfahrenenen Bundeslandes.
Dass die DB das dennoch akzeptiert, ist (nach meinem Informationsstand) eine Eigenmächtigkeit der DB, die weder mit den Bundesländern noch mit dem RKI abgestimmt ist.

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also zumindestens die NRW-Corona-Verordnung enthält eine solche Ausnahme:

"Die Mund-Nase-Bedeckung kann vorübergehend abgelegt werden, wenn das zur ... Einnahme von Speisen und Getränken in Zügen des Personenverkehrs) zwingend erforderlich ist."

Der Schutz der Gesundheit von Fahrgästen und Mitarbeitenden hat für uns oberste Priorität. Reisende in Zügen und Bussen der Deutschen Bahn sind daher verpflichtet, Mund und Nase zu bedecken. Wir informieren zur Maskenpflicht umfassend an Bahnhöfen, in Zügen sowie in allen Medien (bahn.de, Bahn-App DB Navigator) und appellieren an unsere Fahrgäste, diese zum Schutz aller Kunden und DB-Mitarbeitenden zu beachten.

Treffen unsere Mitarbeitenden auf Reisende ohne Mund-Nasen-Bedeckung in unseren Zügen, werden die betroffenen Personen aufgefordert, der Maskenpflicht nachzukommen. Sollten sich Fahrgäste nach wiederholter Aufforderung weigern, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, kann dies einen Beförderungsausschluss zur Folge haben. Sollte die Bahn in solchen Fällen einen Beförderungsausschluss aussprechen müssen, setzt die Bundespolizei dies in Konfliktsituationen um.

Es bleibt aber weiter gestattet, die Mund-Nase-Bedeckung kurzzeitig zur Nahrungsaufnahme abzunehmen. /ti

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wieder was gelernt.
In meinem Bundesland gibt es keine Ausnahme.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ti: Gibt es tatsächlich schon Fälle, in denen Reisende von der Weiterfahrt ausgeschlossen wurden? Und falls ja, wie wenig waren das? Es wäre ja auch im Hinblick auf die anderen Fahrgäste ohne Maske sinnvoll, wenn über solche Fälle berichtet würde.

maverick1411
maverick1411

maverick1411

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Braunschweiger, am ersten Augustwochenende nach der Demo in Berlin wurden einige aus den Zügen geschmissen.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_883429...

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Danke, das war tatsächlich an mir vorbeigegangen. Gut, dass das langsam anläuft.