Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Schlechter Gepäckservice, wer ist verantwortlich?

Das vierte Jahr in Folge hat die Abholung meines Koffers in Berlin nicht geklappt.(wie auch einige Male die Anlieferung nicht). Wenn ich nicht schwerbehindert wäre und keinen Koffer tragen könnte, würde ich es bestimmt nicht noch einmal versuchen!!!
Da im letzten Jahr der Bote immer irgendwann am Vormittag kam, obwohl ich nach 18 Uhr vereinbart hatte, fühlten wir uns diesmal auf der sicheren Seite, als wir die Abholung für 12 bis 15 Uhr vereinbarten. Ab 16 Uhr hatte meine Freundin einen Termin und hat einen Zettel an die Klingel gemacht, dass der Koffer beim Nachbarn steht.Um 19.40 bekam ich dann eine Mitteilung : ich habe sie nicht angetroffen und komme morgen wieder.Am 14. 7. blieb meine Freundin bis 10 Uhr zu hause, musste dann bis 15 Uhr weg (in der Zeit hing wieder der Zettel mit Hinweis auf die Nachbarn)und dann kam der Bote um 18.30 und holte den Koffer. Sie zeigte ihm den Hinweis auf die Nachbarn, er konnte den Zettel aber nicht lesen, verstand den Inhalt nicht und sie konnte auch nicht mit ihm kommunizieren, da er sie offensichtlich nicht verstand und kein Deutsch sprach.Ich frage mich  - wie schon in den letzten Jahren, wo es z.T. 4 Tage dauerte, bis mein Koffer endlich, nach Abgabe im Hermes-Shop, unterwegs war-wieso die Bahn Abholung und Lieferung in teuren Zeitfenstern anbietet, wenn diese Zeitfenster ignoriert werden und man den ganzen Tag zu Hause sein muss.Wenn die Fahrer wenigsten verstehen würden, was auf dem Zettel steht:  vielleicht könnten sie so geschult werden, dass sie einen solchen Text begreifen oder es müsste einen Vordruck in vielen Sprachen geben, den man aufhängen könnte!Ich weiß, dass die Fahrer völlig überlastet sind, aber wenn sie wenigstens lesen könnten, dass der Koffer beim Nachbarn ist, müssten sie nicht ein zweites Mal kommen und hätten dadurch auch weniger Stress!!!
So gut wie die Idee des DB-Gepäckservice ist, das Ganze steht und fällt mit den handelnden Personen. Mir graut schon vor meiner Reise nach Berlin im nächsten Jahr.
Über die Kontaktseite habe ich 7,50 Euro zurück bekommen, mir wäre aber viel wichtiger, dass die Abläufe bei Hermes mal geprüft werden und alles reibungslos klappt.

Traurig
Traurig

Traurig

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

"Schlechter Gepäckservice, wer ist verantwortlich?"

Der, der den Gepäckservice ausführt. Im konkreten Fall Hermes.

Siehe auch https://community.bahn.de/questions/2413492-bekomme-geld-...

"mir wäre aber viel wichtiger, dass die Abläufe bei Hermes mal geprüft werden und alles reibungslos klappt."

Dann sollten Sie das Hermes mitteilen. In diesem Forum antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden. Uns nützt diese Info leider gar nichts.

Offliner
Offliner

Offliner

Ebene
2
915 / 2000
Punkte

Ähnliche Erfahrungen musste ich auch machen und sehne mich nach der Zeit zurück, in der es Gepäckabfertigungen an den Bahnhöfen gab. Abholen, Bringen und Zeitfenster werden als Service angepriesen, sind aber letztendlich Gängelung des Kunden - bleib mal zu Hause, bis wir so weit sind. Man kann die Zeit nicht zurückdrehen, aber es gibt eine Alternative: Koffer per DHL verschicken https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-versenden/deuts... , etwas teurer als Hermes, aber ich bringe den Koffer zur Post oder zum DHL-Shop, wann es mir passt und hohle ihn am Ziel ab, wann es mir passt - ohne auf den Boten warten zu müssen. Hat bis jetzt deutlich besser funktioniert als der Hermes "Service".

Gariele
Gariele

Gariele

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich finde es schockierend,das die dB immer noch mit Hermes zusammen arbeitet,obwohl bei so vielen Kunden (wie auch bei mir) niemand im Zeitfenster des Abholtages 8-18:00 auftauchte um den Koffer abzuholen und das wiederholt!!!Bei mir ebenfalls besonders fatal,da ich alleine mit 2 Kleinkindern reise und auf den Inhalt angewiesen bin.Habe mir extra frei genommen-und dann muss ich lesen,das es einen Zustellversuch gegeben hätte und der Absender nicht angetroffen worden wäre-von wegen!!!Wer weiß,ob nun überhaupt noch jemand kommt,bevor die Reise los geht-und selbst wenn-wann dann der Koffer geliefert wird,wenn überhaupt.Die Urlaubsvorfreude ist dahin!!!

maenni
maenni

maenni

Ebene
1
176 / 750
Punkte

Bahnkunden helfen Bahnkunden
Meine Hilfe besteht hierin, dass ich Bahnkunden auf meine Erfahrung mit dem DB-Gepäckservice hinweise, damit sie allenfalls Alternativen zum DB-Gepäckservice suchen...

Leider gehöre auch ich nun zu denjenigen, die mit dem Service von DB-Gepäckservice bzw. Hermes nicht zufrieden bin.
Unsere Koffer wurden zwar einen Tag vor dem offiziellen Abholtag im Hermes PaketShop abgeholt und auch regelmässig gabs News auf der Sendungsverfolgungsseite:
https://www.myhermes.de/empfangen/sendungsverfolgung/
Jedoch wird der Termin der Übergabe im Hotel, der Heute wäre nicht eingehalten; ich wurde Heute um 12:10 per E-Mail auf den nächsten Tag vertröstet... der nächste Tag ist jedoch der Montag, da Morgen Feiertag ist.
Hermes hatte 5 Tage Zeit und schafft es nicht... :-( obwohl der letzte Input der Sendungsverfolgung gestern Abend um 18:42 war mit dem Inhalt: Das Gepäck wurde dem Inselspediteur übergeben.
Schwache Leistung. ich werde in Zukunft DB-Gepäckservice nicht mehr berücksichtigen.