Nach oben

Frage beantwortet

Erstattung

Hallo,
ich habe im Dezember 2019 eine Fernreise für den April 2020 bebucht.
Der Urlaub konnte nicht angetreten werden und der Zug ist nicht gefahren.

Ich habe von der Bahn einen Gutschein über den bezahlten Betrag erhalten.

Ich möchte aber eine direkte Rückerstattung haben, da ich in absehbarer Zeit keine Reisen mit der Bahn plane.
Per EMail bekomme ich keine Antwort und telefonisch sagte man mir, dass das nicht vorgesehen ist und ich ja eine Rückerstattung als Gutschein erhalten habe.

Ist das so korrekt oder an wen muss ich mich wenden, damit ich eine Rückerstattung auf mein Konto erhalte?

Vielen Dank!

Joshinho
Joshinho

Joshinho

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Also keine Chance mehr den Gutschein ausgezahlt zu bekommen?"
-> nein

Man kann jetzt diskutieren, ob und wie Sie eine Auszahlung statt Gutschein hätten bekommen können. Das nützt aber nichts. Sie haben einen Stornierungsweg gewählt, bei dem ein Gutschein ausgegeben wurde, das lässt sich nachträglich nicht ändern.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Kommt drauf an auf welchem Wege Sie das Ticket zurückgegeben haben.

  • Wenn Sie das Ticket über die Corona-Kulanz storniert haben, dann haben Sie im Zuge dessen auch zugestimmt, dass man Ihnen einen Gutschein über den Ticketpreis ausstellt.
  • Wenn der Zug tatsächlich ausgefallen ist und Sie das Ticket daher zur Erstattung ans Servicecenter Fahrgastrechte geschickt haben, dann hätte das Ticket eigentlich in bar erstattet werden müssen (außer Sie haben auf dem Fahrgastrechte-Formular Erstattung als Gutschein angekreuzt).

Einen Gutschein im Nachgang ausgezahlt zu bekommen, ist nicht möglich.

Joshinho
Joshinho

Joshinho

Ebene
0
21 / 100
Punkte

das Ticket wurde online gekauft und auch online storniert.
Hier hatte ich aber keine Auswahlmöglichkeit bei der Erstattung und habe direkt den Gutschein erhalten.

Ja der Zug ist nachweislich nicht gefahren.

Also keine Chance mehr den Gutschein ausgezahlt zu bekommen?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Also keine Chance mehr den Gutschein ausgezahlt zu bekommen?"
-> nein

Man kann jetzt diskutieren, ob und wie Sie eine Auszahlung statt Gutschein hätten bekommen können. Das nützt aber nichts. Sie haben einen Stornierungsweg gewählt, bei dem ein Gutschein ausgegeben wurde, das lässt sich nachträglich nicht ändern.

"Also keine Chance mehr den Gutschein ausgezahlt zu bekommen?"

Leider nein.
Der Gutschein ist 3 Jahre gültig und übertragbar, darf aber nicht verkauft werden. Verschenken verbietet die Bahn allerdings nicht. Und vielleicht bekommen Sie ja vom Beschenkten etwas im Gegenwert des Gutscheins zurückgeschenkt...

Joshinho
Joshinho

Joshinho

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

38G14T10M
38G14T10M

38G14T10M

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Eine Gutschrift für ein Online-Ticket v. 11.2.20 wurde zwar ausgestellt, konnte aber wegen Todesfall
nicht eingelöst werden, kann hierfür ein Ersatz-Gutschein erstellt werden.

Guten Abend 38G14T10M, wenn ich es richtig verstehe, dann wurde der Betrag doch ausgezahlt, oder? Wenn eine Gutschrift erfolgte, wird im Nachhinein kein Gutschein mehr ausgestellt.
Sollte jedoch mit "Gutschrift" nur die Ausstellung eines Gutscheins gemeint sein, dann kann dieser auch weiterhin genutzt werden. /no