Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Maskenverweigerer bzw Schummler

Liebe Bahn
ich gehöre zur Risikogruppe bezüglich Corona.
Ich fahre jede Woche 1x die Strecke Karlsruhe-Berlin-Karlsruhe, immer ICE, immer 1. Klasse, immer Sparpreis, also mit Zugbindung.
Leider sind wirklich jedesmal mindestens 5-10 Personen im Wagen die ihre Maske immer nur schnell hochziehen, wenn derZugbegleiter durchläuft, kaum ist er raus, wird die Maske wieder abgezogen. Das Ansprechen solcher Personen habe ich mehrfach versucht, da wird nur gelacht. Den Zugbegleiter habe ich auch schon mehrfach drauf hingewiesen, aber solche Personen ziehen dann halt einfsch wenn er kommt die Maske wieder auf.

1. Wie will die Bahn damit weiterhin umgehen? zb durch einen Mitarbeiter in „zivil“ also nicht als Mitarbeiter erkennbar?
2. Wenn es mir zu heftig wird, werde ich in Zukunft aussteigen und den nächsten Zug nehmen wollen. Kann in diesem Fall die Zugbindung aufgehoben werden?

Laut neuester Aussage will die Bahn ja „alles daran setzen um die Fahrt sicher zu machen“.
Mit den bestehenden Zugbegleitern in Uniform ist dies ein Ding der Unmöglichkeit.
Wie ist hier die weitere Strategie?

Besten Dank
carola

carolaxxx
carolaxxx

carolaxxx

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wir haben mit „Meine Frage – Deine Antwort“ eine Service-Community geschaffen, um den Nutzern einen hilfreichen Austausch zu ermöglichen und Fragen rund um die Reise mit der Bahn zu stellen. Dabei steht die Idee „Kunden helfen Kunden“ im Vordergrund und wird durch die Moderation des DB Bahn-Teams unterstützt."

Hier ist nicht die "Liebe Bahn". Kontakt zur Bahn ist über den Kundendialog (kundendialog@bahn.de) oder twitter/facebook möglich.

Gern auch die Suchfunktion nutzen. Es gibt bereits diverse Beiträge zum Thema "Maske":
"Natürlich ist die Situation nicht schön, aber da es eine Vorgabe der Behörden ist, können wir halt nur darauf hinweisen, mehr nicht. /no" https://community.bahn.de/questions/2388006-setzt-bahn-ma...

"Kann in diesem Fall die Zugbindung aufgehoben werden?"

Nein.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Offenbar will die Bahn gar nicht für die Sicherheit ihrer Kunden sorgen:

https://community.bahn.de/questions/2400216-nimmt-db-mask...

(Update des Verlinkten: Trotz Konus-Freikarte waren es nur 2 kurze Hin- und Rückfahrten in knapp 4 Wochen.)

Auch wenn die Aerosole, wie die DB betont, bisher nicht reihenweise Erkrankungen des jungen gesunden Zugpersonals hervorgerufen haben, so vermeide ich sie als Gefährdeter doch sicherheitshalber. Weiteres Beunruhigendes zum Thema:

https://community.bahn.de/questions/2350142-bald-uv-bzw-h...

https://community.bahn.de/questions/2379676-welche-aktuel...

https://www.quarks.de/gesundheit/corona-sind-klimaanlagen...

https://www.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Aerosole-rau...

„Klimaanlagen haben heute üblicherweise auch einen Filter. "Leider sind die Aerosole sehr klein, so dass viele Standardfilter nichts nützen", sagt Privatdozent Dr. Frank-Albert Pitten, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin und Geschäftsführer des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle. Nur sehr hochwertige Filter, auch HEPA-Filter genannt, entfernen die Aerosole zuverlässig aus der Luft.“

Leider bleibt somit für sicheres Reisen auf weiteren Strecken für Gefährdete bis auf weiteres nur das Auto. (Ich habe auch kein Vertrauen, dass alle Viren vom Flugzeug-Nebensitz ohne Verwirbelungen in Richtung meiner Nase den direkten Weg ins Hepa-Filter finden.)

Einige Ex-Kollegen stiegen vor Jahren nach Einstellung des IR vom wöchentlichen Fern-Pendeln freitags und sonntags mit der Bahn um auf 2- bis 3-wöchentliches Pendeln donnerstags bis montags oder dienstags mit dem Auto um.
Ich persönlich gehöre auch aufgrund diverser Faktoren zur Risikogruppe und meide die Bahn bis auf weiteres.

Weitpendler
Weitpendler

Weitpendler

Ebene
1
167 / 750
Punkte

Die Aerosolproblematik wird immer wieder ins Feld geführt wie auch Klimaanlagen oder wie lange die Viren auf OberflAchen überleben. Letztlich zeigt die gelebte Praxis dass MNB tragen, Abstand und Handhygiene (waschen, ab und zu desinfizieren) ausreichend sind. Sonst wären wir schon alle durchseucht, nach jedem Supermarkt oder Zeitschriftenladen Besuch wäre man ggf. Infiziert. Das ist deshalb nicht der Fall weil die Menge Viren es auch ist, die maßgeblich für Infektionen sind. Also bitte keine Panik schüren, das ist genauso schlimm wie fake News.

Noch ein Punkt zur MNB Pflicht im Zug: wenn ich im ICE Wagen sitze und da sind ausser mir 3-4 Reisende verteilt, nehme ich mir das Recht, die Nase frei zu lassen. Im vollen Zug am Abend ist dann der Lappen aber Pflicht. Ich denke, als freier und intelligenter Mensch hat man den gesunden Menschenverstand, den setzt man ein. Bitte nun nicht mit leerer Strasse und Roter Ampel kommen, das ist nicht vergleichbar.