Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum lässt sich Ticket nicht in App laden?

Ich habe für morgen Online Tickets gebucht und möchte diese nun in die App laden.
Wenn ich meine Auftragsnummer und Name in die App eingebe kommt folgende Meldung:
*
Der Auftrag kann nicht in DB Navigator geladen werden, da eine Anzeige nicht möglich ist.
*
Verstehe ich nicht. Auf der Auftragsbestätigung und auf dem Ausdruck steht explizit das ich das Ticket in den DB Navigator laden kann.

Antworten

Halo Danel,
zeka hat hier ja schon einige Links zur Verfügung gestellt - danke dafür an dieser Stelle. Bitte nutzen Sie immer erst die Suchfunktion hier in der Community. Haben Sie bereits eine Antwort auf Ihre Frage gefunden? /aj

Vielen Dank.

Hm ok, wirklich schlau geworden bin ich nicht geworden, es klappt einfach nicht.
Wir sind halt den ganzen Zag unterwegs, und der Ausdruck darf ja nicht geknickt werden, mit Kinder fast unmöglich. Darf der A4-Ausdruck einlaminiert (Ist dann härter) werden? Oder wird der Ausdruck gestanzt, wäre da Laminieren trotzdem Ok?

Danke

"es klappt einfach nicht."

Hilft das:
"Wenn Sie das Ticket mit einem bahn.de-Account gebucht haben und in der App ebenfalls mit Ihrem Account angemeldet sind, können Sie bei "Meine Tickets" auch einfach von oben nach unten wischen (aktualisieren) und dann wird das Online Ticket automatisch in die App geladen :)"?

Wenn nein, dann hilft wahrscheinlich nur: "Ich kann Ihnen jetzt nur noch empfehlen, die DB Navigator App noch einmal neu zu installieren und sollte es danach immer noch nicht klappen, setzen Sie sich bitte mit den Kollegen vom Online Service in Verbindung. Diese haben Zugriff auf Ihre Buchung und können genauer prüfen, wo das Problem liegt. Viele Grüße /ni"

Kann man das pdf nicht einfach auf dem Smartphone anzeigen lassen?

"und der Ausdruck darf ja nicht geknickt werden,"

Das stimmt so nicht. Solange der Code zum Scannen nicht geknickt wird, ist ein Falten des Ausdrucks okay. Ich falte mein Ticket auch immer, um es im Kalender problemlos zu transportieren.

"Darf der A4-Ausdruck einlaminiert (Ist dann härter) werden?"

Meines Wissens nach nein.

Achso, ok.
Es ist halt nur, auf dem Ausdruck steht ganz unten das ich dieses Online-Ticket in den Db-Navigator laden kann für Echtzeitinfos eetc.pp. Darum bin ich sehr verwundert. Sonst hätte ich lieber am Schalter gekauft, die sind handlicher.

Per Smartphone anzeigen lassen wäre möglich, darf ich ja aber nicht, da er gezankt werden muss.

Das steht wahrscheinlich standardmäßig drauf...

Und mit der entsprechenden Knick-Technik bekommt man auch ein A4-Papier einigermaßen handlich hin. ;)

"da er gezankt werden muss."

Muss er nicht. Onlinetickets kann man 1000x ausdrucken - ein Zangenabdruck ist da wertlos/nichtssagend. Deswegen steht der Name drauf und der Ticketinhaber muss zwingend mitfahren, weil nur er sich auch als solcher ausweisen kann.
Ich habe div. Onlinetickets ohne Zangenabdruck.

Dass das Ticket in den Navigator geladen werden kann, steht tatsächlich auch auf Onlinetickets, die keine Handytickets sind. Das ist standardmäßig.

Ihr Ticket ist wahrscheinlich kein Handyticket, es kann nicht in den Navigator geladen werden. Ich hatte mal eine Art Ausweishülle, geschätzt 5x8 cm. Da hab ich die gefalteten A4 Ausdrucke hineingesteckt.
Der Ausdruck kann geknickt werden, nur der Aztec-Code nicht. Einfach um den Code herumfalten.

Guten Morgen, Danel. Mir würde das 24-Stunden-Ticket 3 Personen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) einfallen. Die benachbarten Verkehrsverbünde AVV und VRS bieten ähnliche Tickets an aber nicht für drei Personen. Sollten Sie über den Fahrkarten-Shop auf bahn.de gegangen sein, können Sie es nicht in die App DB Navigator laden. Es funktioniert nur, wenn Sie das Ticket über die Reiseauskunft bzw. Fahrkarten-Shop über die Verbundansicht in der App DB Navigator buchen. Das Online-Ticket bitte ausgedruckt mitführen und den Aztec-Code nicht knicken; hier ist der letzte Hinweis von Joeopitz ganz richtig. /ch