Nach oben

Frage beantwortet

Wieso ist als Fahrkarte nur der Ausdruck des Online-Tickets gültig?

Sehr gheehrte Damen und Herren,
ich habe ein online Ticket gebucht, das im Navigator nicht angezeigt wird.
Dort ist der Reiseplan sichtbar und der Hinweis "Als Fahrkarte ist nur der Ausdruck des Online-Tickets gültig". Die Frage wurde bereits von anderen Nutzern gestellt, aber nicht gelöst. Die Neuinstallation der app hatte keinen Erfolg. Ich habe in der Vergangenheit jedes Online Ticket in der app angezeigt bekommen. Ein online Ticket, das in Papierform mitzuführen ist, ergibt keinen Sinn.
Gibt es eine Lösung, wie man das Ticket wieder in den Navigator einbinden kann ?
Vielen Dank und freundliche Grüße

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Navigator können nur Handitickets angezeigt werden.

Nicht jedes online buchbare Ticket wird auch als Handyticket angeboten. Onlineticket und Handyticket, das ist nicht das selbe.Wird ein Onlineticket nicht als Handyticket angeboten, dann ist es nur in ausgedruckter Form gültig.

„Die Neuinstallation der app hatte keinen Erfolg.“
-> Natürlich nicht. Wenn das von Dir gebuchte Ticket kein Handyticket ist, dann liegt das nicht an der App. Du hast ein Ticket gebucht, das nur als Papierausdruck gültig ist. Daran ändert sich nichts, egal was Du mit der App anstellst. Tickets die nicht als Handyticket angeboten werden, können auch nicht in die App geladen werden.

„Ich habe in der Vergangenheit jedes Online Ticket in der app angezeigt bekommen.“
-> Das bedeutet aber nicht, dass in der Vergangenheit auch jedes Online-Ticket in der App angezeigt werden konnte. Offenbar hast Du einfach in der Vergangenheit nur Tickets gebucht, die auch als Handytickets angeboten wurden.

„Ein online Ticket, das in Papierform mitzuführen ist, ergibt keinen Sinn.“
-> Das mag Deine Meinung sein. Die Art und Weise wie ein Ticket gebucht wird (Online, am Schalter, telefonisch, am Automaten) ist eine Sache, die Form in der ein Ticket als gültig akzeptiert wird (Handyticket, Originaldruck auf Spezialpapier, Ticket zum Selbstausdruck) eine ganz andere.
Z.B. hatte die Bahn lange Zeit Bedenken Tickets von alleine reisenden Kindern im Handy anzuerkennen. Daher wurden diese Tickets nicht als Handy-Tickets angeboten. Trotzdem konnten diese Tickets online gebucht werden. Welchen Sinn würde es denn Deiner Meinung machen, wenn die Eltern zum buchen extra in ein Reisezentrum gemusst hätten?

„Gibt es eine Lösung, wie man das Ticket wieder in den Navigator einbinden kann?“
-> Die Frage ist falsch gestellt. Das „wieder“ ist hier fehl am Platze. Tickets die nicht als Handytickets angeboten werden konnte man noch nie in den Navigator einbinden. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe warum sich der Anbieter eines Tickets entscheidet in welcher Form er die Tickets anbietet. Manche Tickets werden überhaupt nicht in der App angeboten und können nur am Automaten oder/und im Reisezentrum gebucht werden. Siehe z.B. hier: https://community.bahn.de/questions/2397215-ticket-db-tar...

Da ist es doch gut, dass bestimmte Tickets die nicht in der App gelten (also keine Handytickets sind) trotzdem online gebucht werden können.

Natürlich hätte es Vorteile wenn jedes Ticket als Handyticket erhältlich wäre. Die Entscheidung der Anbieter welche Tickets sie in welcher Form anbieten muß man aber akzeptieren. Einen Anspruch ein bestimmtes Ticket in einer bestimmten Form angeboten zu bekommen hat man nicht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (11)

Ja (4)

27%

27% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Navigator können nur Handitickets angezeigt werden.

Nicht jedes online buchbare Ticket wird auch als Handyticket angeboten. Onlineticket und Handyticket, das ist nicht das selbe.Wird ein Onlineticket nicht als Handyticket angeboten, dann ist es nur in ausgedruckter Form gültig.

„Die Neuinstallation der app hatte keinen Erfolg.“
-> Natürlich nicht. Wenn das von Dir gebuchte Ticket kein Handyticket ist, dann liegt das nicht an der App. Du hast ein Ticket gebucht, das nur als Papierausdruck gültig ist. Daran ändert sich nichts, egal was Du mit der App anstellst. Tickets die nicht als Handyticket angeboten werden, können auch nicht in die App geladen werden.

„Ich habe in der Vergangenheit jedes Online Ticket in der app angezeigt bekommen.“
-> Das bedeutet aber nicht, dass in der Vergangenheit auch jedes Online-Ticket in der App angezeigt werden konnte. Offenbar hast Du einfach in der Vergangenheit nur Tickets gebucht, die auch als Handytickets angeboten wurden.

„Ein online Ticket, das in Papierform mitzuführen ist, ergibt keinen Sinn.“
-> Das mag Deine Meinung sein. Die Art und Weise wie ein Ticket gebucht wird (Online, am Schalter, telefonisch, am Automaten) ist eine Sache, die Form in der ein Ticket als gültig akzeptiert wird (Handyticket, Originaldruck auf Spezialpapier, Ticket zum Selbstausdruck) eine ganz andere.
Z.B. hatte die Bahn lange Zeit Bedenken Tickets von alleine reisenden Kindern im Handy anzuerkennen. Daher wurden diese Tickets nicht als Handy-Tickets angeboten. Trotzdem konnten diese Tickets online gebucht werden. Welchen Sinn würde es denn Deiner Meinung machen, wenn die Eltern zum buchen extra in ein Reisezentrum gemusst hätten?

„Gibt es eine Lösung, wie man das Ticket wieder in den Navigator einbinden kann?“
-> Die Frage ist falsch gestellt. Das „wieder“ ist hier fehl am Platze. Tickets die nicht als Handytickets angeboten werden konnte man noch nie in den Navigator einbinden. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe warum sich der Anbieter eines Tickets entscheidet in welcher Form er die Tickets anbietet. Manche Tickets werden überhaupt nicht in der App angeboten und können nur am Automaten oder/und im Reisezentrum gebucht werden. Siehe z.B. hier: https://community.bahn.de/questions/2397215-ticket-db-tar...

Da ist es doch gut, dass bestimmte Tickets die nicht in der App gelten (also keine Handytickets sind) trotzdem online gebucht werden können.

Natürlich hätte es Vorteile wenn jedes Ticket als Handyticket erhältlich wäre. Die Entscheidung der Anbieter welche Tickets sie in welcher Form anbieten muß man aber akzeptieren. Einen Anspruch ein bestimmtes Ticket in einer bestimmten Form angeboten zu bekommen hat man nicht.

Im Navigator können nur Handitickets angezeigt werden.

Nicht jedes online buchbare Ticket wird auch als Handyticket angeboten. Onlineticket und Handyticket, das ist nicht das selbe.Wird ein Onlineticket nicht als Handyticket angeboten, dann ist es nur in ausgedruckter Form gültig.

• -- Ist ein interessanter Hinweis. Nur waren alle bisherigen Tickets, die ich online gebucht habe auch handy tickets. Nach welchen Kriterien entscheidet denn der "Anbieter" ( = Deutsche Bahn ?) ob ein online ticket auch als handy ticket angeboten wird ? Die angefragte ICE-Verbindung München Hamburg steht nicht unter dem Verdacht besonderer Exotik und vielerlei unterschiedlicher regionaler Akteure.

„Die Neuinstallation der app hatte keinen Erfolg.“
-> Natürlich nicht. Wenn das von Dir gebuchte Ticket kein Handyticket ist, dann liegt das nicht an der App. Du hast ein Ticket gebucht, das nur als Papierausdruck gültig ist. Daran ändert sich nichts, egal was Du mit der App anstellst. Tickets die nicht als Handyticket angeboten werden, können auch nicht in die App geladen werden.

• -- Danke für den Hinweis. In einer vergleichbaren Anfrage wurde dies als Lösungsvorschlag formuliert. Titel: "Ticket wird in der App nicht angezeigt, nur die Verbindung. "

„Ich habe in der Vergangenheit jedes Online Ticket in der app angezeigt bekommen.“
-> Das bedeutet aber nicht, dass in der Vergangenheit auch jedes Online-Ticket in der App angezeigt werden konnte. Offenbar hast Du einfach in der Vergangenheit nur Tickets gebucht, die auch als Handytickets angeboten wurden.

„Ein online Ticket, das in Papierform mitzuführen ist, ergibt keinen Sinn.“
-> Das mag Deine Meinung sein. Die Art und Weise wie ein Ticket gebucht wird (Online, am Schalter, telefonisch, am Automaten) ist eine Sache, die Form in der ein Ticket als gültig akzeptiert wird (Handyticket, Originaldruck auf Spezialpapier, Ticket zum Selbstausdruck) eine ganz andere.

Z.B. hatte die Bahn lange Zeit Bedenken Tickets von alleine reisenden Kindern im Handy anzuerkennen. Daher wurden diese Tickets nicht als Handy-Tickets angeboten. Trotzdem konnten diese Tickets online gebucht werden. Welchen Sinn würde es denn Deiner Meinung machen, wenn die Eltern zum buchen extra in ein Reisezentrum gemusst hätten?

•-- Da gebe ich Dir für den letztbeschriebenen Fall ( Du o.k.?) recht. Ich bin aber kein Kind.
Im konkret angefragten Fall reise ich zusammen mit meinen Kindern. Sollte das der Grund sein, weswegen es kein Handyticket gibt ? Dann hielte ich diese Begründung für dringend refombedürftig.
.
„Gibt es eine Lösung, wie man das Ticket wieder in den Navigator einbinden kann?“
-> Die Frage ist falsch gestellt. Das „wieder“ ist hier fehl am Platze. Tickets die nicht als Handytickets angeboten werden konnte man noch nie in den Navigator einbinden. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe warum sich der Anbieter eines Tickets entscheidet in welcher Form er die Tickets anbietet. Manche Tickets werden überhaupt nicht in der App angeboten und können nur am Automaten oder/und im Reisezentrum gebucht werden.

•-- die Antwort geht an der Frage vorbei (Du würdest schreiben "falsch"). Ich möchte auf einer ICE-Kernstrecke online ein Handyticket buchen. Wo im Online Ticket Buchungssystem wird darüber informiert, ob man die Verbindung als handyticket buchen kann oder nicht. Vielleicht liegt es an der allgemien unübersichtlichen Buchungsmaske.

Siehe z.B. hier: https://community.bahn.de/questions/2397215-ticket-db-tar...
•-- der link ist tot.

Da ist es doch gut, dass bestimmte Tickets die nicht in der App gelten (also keine Handytickets sind) trotzdem online gebucht werden können.

Natürlich hätte es Vorteile wenn jedes Ticket als Handyticket erhältlich wäre. Die Entscheidung der Anbieter welche Tickets sie in welcher Form anbieten muß man aber akzeptieren. Einen Anspruch ein bestimmtes Ticket in einer bestimmten Form angeboten zu bekommen hat man nicht.

•--Natürlich nicht. Nur wird die Deutsche Bahn als das Mobilitätsunternehmen der Zukunft mit dieser Haltung Ihrem eigenen Anspruch und dem Ihrer Kunden nicht gerecht.

Du bist sicher der falsche Ansprechpartner. Das hoffe ich, denn würde Deine Auffassung jener der Bahn entsprechen, müßte ich mir noch mehr ernsthafte Sorgen um die Kundenbindung machen.

Nichts für ungut, auf die Grundaggressivität die aus Deiner Antwort spricht, habe ich mich hinreissen lassen.

ist es eine Auslandsverbindung?
Nicht alle Auslandsverbindungen können im Handy angezeigt werden, da die Bahngesellschaften im Ausland ein Ausgedrucktes Ticket möchten.
Es gab mal eine Seite mit einer Übersicht wo
Nur Ticket Schalter Gültigkeit hat
Wo es als PDF geht und wo man auch Handy vorzeigen kann.
Finde diese Seite leider nicht mehr.