Nach oben

Frage beantwortet

Wie kann ich einen CSV-Export aus meinen Buchungen z.B. für die Steuer durchführen?

Ich möchte für meine Steuererklärung quasi mit einem Klick eine Übersicht meiner stets mit Bahncard 50 gebuchten Fahrten erzeugen. Vorteilhaft wäre das CSV Format welches sich in jede Tabellenkalkulation bequem importieren lässt. Auch sollte jede Buchung nur genau eine Zeile umfassen, damit Privatfahrten ggf. leicht gelöscht werden können.
Warum wird eine derartige Option nicht standardmäßig von der DB-AG zur Verfügung gestellt, wenn man sich ein Bahncard-Konto angelegt hat????
Es ist absolut ärgerlich jede Fahrt einzeln aufrufen und wieder ausdrucken zu müssen! - Warum kann ich nicht weiter als 14 Monate zurück gehen! Das ist genauso ärgerlich!
Würde es helfen, wenn ich mein Konto auf Geschäftskonto umwidmen würde? Wenn ja wie kann ich mein Bahncard-Konto zu einem Geschäftskonto mit dieser Option machen?

mfg

Pollewetzer

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Die DB bietet keinen CSV-Download getätigter Fahrten an. Sie können Ihre Fahrgastrechte bis zu 12 Monate nach Ende der Gültigkeit der Fahrkarte geltend machen. Die Tickets werden also spätestens einen Monat nach Ablauf der fahrgastrechtlichen Ansprüche nicht mehr angezeigt. Bei der Buchung erhalten Sie Ihre Tickets übrigens immer auch per E-Mail. Auch im Geschäftskonto gibt es nicht die Option eines CSV-Downloads. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Die DB bietet keinen CSV-Download getätigter Fahrten an. Sie können Ihre Fahrgastrechte bis zu 12 Monate nach Ende der Gültigkeit der Fahrkarte geltend machen. Die Tickets werden also spätestens einen Monat nach Ablauf der fahrgastrechtlichen Ansprüche nicht mehr angezeigt. Bei der Buchung erhalten Sie Ihre Tickets übrigens immer auch per E-Mail. Auch im Geschäftskonto gibt es nicht die Option eines CSV-Downloads. /ti

Das ist ja eigentlich unerhört, dass eine derartige Funktionalität nicht angebotewn werden kann. Eine Trivial-übung für jeden Informatiker wird von der DB-AG schlichtweg verweigert! - Unglaublich! Soll das das Dienstverstädnis der DB-AG gegenüber allen Kunden sein? - Es würde den Eindruck, dass der Kunde im Bahnbetrieb eigentlich nur störend ist beim Eisenbahnspielen nur noch weiter bestätigen...