Nach oben

Frage beantwortet

Einsatz von ICE Sprintern

Hallo,
ich würde gerne den Grund dafür erfahren, warum genau die ICE Sprinter-Verbindungen, etwa zwischen Berlin und München, bislang wieder nur zwei Mal am Tag verkehren und sich dies auch nicht bis Oktober ändern soll.
Mir ist bewusst, dass diese Frage so ähnlich schon einmal gestellt wurde, allerdings fand ich die Antwort nicht zufriedenstellend. Dass aufgrund Corona die Verbindungen vorläufig reduziert wurden, ist mir klar und verständlich. Allerdings steigen nun zur Sommerferienzeit die Fahrgastzahlen massiv an, auf der Strecke Berlin-München sind gegen Ende Juli etwa schon jetzt sämtliche Verbindung als stark ausgelastet prognostiziert. Und dass, obwohl man die Ströme zur Einhaltung von Abstand und Hygiene ja eigentlich entzerren möchte. Die Nachfrage wäre unter normalen Umständen also schon hinreichend da, und speziell jetzt wäre es genau das Richtige, mehr Züge fahren zu lassen. Ich sehe die ICEs, besonders die zwei Sprinterverbindungen am Tag, jetzt schon überfüllt vor mir.
Ich denke, dass zusätzliche verstärkende Einsätze von Sprinterverbindungen während den kommenden Wochen das Richtige wären, und die Kapazität an Zügen sollte schließlich vorhanden sein.
Somit ist meine Frage mehr ein Denkanstoß, den ich gerne beitragen möchte.

Jota
Jota

Jota

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Jola

„Somit ist meine Frage mehr ein Denkanstoß, den ich gerne beitragen möchte.“
-> Hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden.
Es ist schön, wenn Du Deine Mitreisenden zum Nachdenken über die Fahrplangestaltung der Deutschen Bahn anregen möchtest. Am Fahrplan wird das aber dadurch nichts ändern.

Am besten wendest Du Dich mit Deinen Vorschlägen an die Bahn selbst. Für Lob, Tadel und Anregungen gibt es dafür den Kundendialog.

https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

„Die Nachfrage wäre unter normalen Umständen also schon hinreichend da, und speziell jetzt wäre es genau das Richtige, mehr Züge fahren zu lassen. Ich sehe die ICEs, besonders die zwei Sprinterverbindungen am Tag, jetzt schon überfüllt vor mir.“
-> Es gibt am Montag 17 Direktverbindungen zwischen Berlin und München, davon 2 Sprinter. Dazu kommen noch einige Umsteigeverbindungen z.B. über Hannover. Der Fahrplan ist schon fast wieder auf Normalniveau und wird bis Oktober im Normalzustand sein. Bedenke auch, das in den Sommerferien der Fahrplan auf den Hauptstrecken auch in andern Jahren etwas ausgedünnt ist, um freie Kapazitäten für Bauarbeiten o.ä. zu schaffen. Dafür gibt es einige Züge in die Ferienregionen, die zusätzlich in dieser Zeit fahren.

„ich würde gerne den Grund dafür erfahren, warum genau die ICE Sprinter-Verbindungen, etwa zwischen Berlin und München, bislang wieder nur zwei Mal am Tag verkehren und sich dies auch nicht bis Oktober ändern soll.“
-> Der Grund ist, das aufgrund der verringerten Fahrgastzahlen wegen Corona der Fahrplan etwas ausgedünnt wurde. Trotzdem wurden auch in Zeiten wo das Fahrgastaufkommen nur bei gut 10% des normalen lag, noch über 75% der Fernverkehrsverbindungen angeboten. Damit auch mit der verringerten Verkehrsleistung ein möglichst flächendeckendes Angebot bestehen bleibt, wurden vor allem Verbindungen mit nur wenigen Unterwegshalten gestrichen. Aus dem gleichen Grund gehören beim Hochfahren des Zugbetriebes natürlich auch einige Sprinter zu den Zügen, die als Letzte wieder eingesetzt werden. Vernünftigerweise gibt die Bahn da Zügen mit mehr Unterwegshalten den Vorzug.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Jola

„Somit ist meine Frage mehr ein Denkanstoß, den ich gerne beitragen möchte.“
-> Hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden.
Es ist schön, wenn Du Deine Mitreisenden zum Nachdenken über die Fahrplangestaltung der Deutschen Bahn anregen möchtest. Am Fahrplan wird das aber dadurch nichts ändern.

Am besten wendest Du Dich mit Deinen Vorschlägen an die Bahn selbst. Für Lob, Tadel und Anregungen gibt es dafür den Kundendialog.

https://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtm...

„Die Nachfrage wäre unter normalen Umständen also schon hinreichend da, und speziell jetzt wäre es genau das Richtige, mehr Züge fahren zu lassen. Ich sehe die ICEs, besonders die zwei Sprinterverbindungen am Tag, jetzt schon überfüllt vor mir.“
-> Es gibt am Montag 17 Direktverbindungen zwischen Berlin und München, davon 2 Sprinter. Dazu kommen noch einige Umsteigeverbindungen z.B. über Hannover. Der Fahrplan ist schon fast wieder auf Normalniveau und wird bis Oktober im Normalzustand sein. Bedenke auch, das in den Sommerferien der Fahrplan auf den Hauptstrecken auch in andern Jahren etwas ausgedünnt ist, um freie Kapazitäten für Bauarbeiten o.ä. zu schaffen. Dafür gibt es einige Züge in die Ferienregionen, die zusätzlich in dieser Zeit fahren.

„ich würde gerne den Grund dafür erfahren, warum genau die ICE Sprinter-Verbindungen, etwa zwischen Berlin und München, bislang wieder nur zwei Mal am Tag verkehren und sich dies auch nicht bis Oktober ändern soll.“
-> Der Grund ist, das aufgrund der verringerten Fahrgastzahlen wegen Corona der Fahrplan etwas ausgedünnt wurde. Trotzdem wurden auch in Zeiten wo das Fahrgastaufkommen nur bei gut 10% des normalen lag, noch über 75% der Fernverkehrsverbindungen angeboten. Damit auch mit der verringerten Verkehrsleistung ein möglichst flächendeckendes Angebot bestehen bleibt, wurden vor allem Verbindungen mit nur wenigen Unterwegshalten gestrichen. Aus dem gleichen Grund gehören beim Hochfahren des Zugbetriebes natürlich auch einige Sprinter zu den Zügen, die als Letzte wieder eingesetzt werden. Vernünftigerweise gibt die Bahn da Zügen mit mehr Unterwegshalten den Vorzug.