Nach oben

Frage beantwortet

Ist ein Segway im Regio erlaubt ?

Seit Mitte 2019 sind elektrokleinstfahrzeuge in der Bahn zugelassen.
Zitat: 7.1.2: "Reisende dürfen je ein nach den Anforderungen der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) zugelassenes Elektrokleinstfahrzeug mitnehmen, sofern es zusammengeklappt ist und die Regelungen für Handgepäck eingehalten werden …“
Ich kann bei meinem Segway mit Griff abnehmen und zusammenklappen. Laut offizieller Zulassungsstelle ist nein Segway ein elektrokleinstfahrzeug,
Außerdem fährt er langsamer als ein Elektrorad (20 km/h).
Darf ich jetzt meinen Segway in der Bahn wieder mitnehmen ?
Hatte eben dazu eine längere Diskussion mit einer netten Schaffnerin.
Abgesehen hat Segway die Produktion eingestellt und ich bin höchstwahrscheinlich einer der letzten die überhaupt noch damit fahren.
Danke
Gruß
Alexander

alexanderkraut2020
alexanderkraut2020

alexanderkraut2020

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn ihr Segway das vorgeschriebene Versicherungskennzeichen (Mini-Nummernschild) hat, darf es grundsätzlich mit. Das Problem: Elektrokleinfahrzeuge müssen während der Fahrt zusammengeklappt sein und(!) in der Gepäckablage oder unter dem Sitz befördert werden. Ich habe eher wenig Segway-Erfahrung, stelle mir das "unter dem Sitz" oder "in der Gepäckablage" aber etwas schwierig vor. Daran könnte es also scheitern.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn ihr Segway das vorgeschriebene Versicherungskennzeichen (Mini-Nummernschild) hat, darf es grundsätzlich mit. Das Problem: Elektrokleinfahrzeuge müssen während der Fahrt zusammengeklappt sein und(!) in der Gepäckablage oder unter dem Sitz befördert werden. Ich habe eher wenig Segway-Erfahrung, stelle mir das "unter dem Sitz" oder "in der Gepäckablage" aber etwas schwierig vor. Daran könnte es also scheitern.

alexanderkraut2020
alexanderkraut2020

alexanderkraut2020

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe gelesen, wenn das Elektrokleinstfahrzeug zugelassen ist, aber nicht zusammenklappbar ist, benötigt es einen Fahrschein. Würde das dann auch für den Segway gelten?
Vielen Dank.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Ich habe gelesen, wenn das Elektrokleinstfahrzeug zugelassen ist, aber nicht zusammenklappbar ist, benötigt es einen Fahrschein."
-> Da findet man bei Google - aber nicht auf der offiziellen Seite der Bahn.
Nach den Beförderungsbedingungen der DB dürfen nicht zusammengeklappte Elektrokleinstfahrzeuge (eKF) gar nicht mitgenommen werden, auch nicht mit Fahrschein / Fahrradkarte.

Hintergrund: Als die Elektrokleinsfahrzeuge aufkamen, war man sehr besorgt, dass die Züge bald voll von eKF sind und Rollstühlen, Kinderwägen und Fahrrädern den Platz wegnehmen. Deshalb hat man sich eine Regelung ausgedacht, bei der einerseits umweltfreundliche ekF kostenlos transportiert werden, andererseits aber keine Konkurrenz zwischen eKF einerseits und Rollstühlen / Kinderwägen / Fahrrädern andererseits entsteht. Herausgekommen ist das "nur geklappt" und "nur in der Gepäckablage oder unter dem Sitz". Nun ist der Boom der eKF deutlich weniger stark ausgefallen als man gedacht hat, so dass die Befürchtungen im Nachhinein (zumindest bislang) als übertrieben anzusehen sind - aber die Regelung ist nun mal so wie sie ist.

Falls Sie ausschließlich im Regionalverkehr fahren, kann(!) es sein, dass auf Ihrer Strecke gar nicht die DB-Beförderungsbedingungen, sondern die Beförderungsbedingungen eines verkehrsverbundes oder eines Landestarifs zutreffen - da gibt es eventuell(!) andere Regelungen.

(Innerhalb von NRW dürfen beispielsweise "elektrische Tretroller" auch ungeklappt mitgenommen werden, dann aber nur im Fahrradabteil und mit Fahrradkarte - allerdings ist ein Segway kein "elektrischer Tretroller" ...)