Nach oben

Frage beantwortet

Buchung für Familie

Hallo,

ich habe für meine Frau und meine 5-jährige Tochter ein Hin-und Rückfahrticket LPZ-MUC gebucht. Ich habe in der Annahme gebucht, das ich die Tickets mit meiner BC25 nutzen kann. Nun habe ich gesehen das dies wohl nicht möglich sei. Kann ich meiner Frau eine Vollmacht ausstellen, das sie meine BC nutzen kann oder muss ich die Buchung komplett stornieren und kann ich da umbuchen.

Danke und VG

SaschaW
SaschaW

SaschaW

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Der BC-Rabatt gilt immer nur für den Inhaber der Bahncard. Ihre Frau kann sich jetzt entweder eine Probe-Bahncard 25 kaufen oder Sie stornieren das Ticket und buchen neu ohne Bahncard.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Der BC-Rabatt gilt immer nur für den Inhaber der Bahncard. Ihre Frau kann sich jetzt entweder eine Probe-Bahncard 25 kaufen oder Sie stornieren das Ticket und buchen neu ohne Bahncard.

Hustensaft
Hustensaft

Hustensaft

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So einfach ist das nicht zu beantworten:

Variante A:
Es handelt sich um ein am Schalter oder am Automaten erworbenes Papierticket. In diesem Fall kann auch Ihre Frau das Ticket problemlos nutzen, muss aber am Reisetag Inhaberin einer gültigen BC 25 sein - ohne BahnCard heißt die Auswahl BC erwerben oder Ticket stornieren.

Variante B:
Es handelt sich um ein Online-Ticket, auf dem Ihr Name vermerkt ist. Zwar können Sie versuchen, durch einen Kontakt mit dem Kundenservice eine Namensänderung auf dem Ticket zu erreichen (Erfolgschancen ungewiss, aber eher klein), im Regelfall wird es aber nicht ohne Stornierung gehen.

Man „bucht“ keine Tickets mit einer BahnCard. Man bucht Tickets. Bei der Buchung kann man angeben ob der Reisende Inhaber einer BahnCard ist oder nicht.
Die BahnCard benötigt man nur zum Reisen mit BahnCards Rabatt, nicht zum buchen. Tickets mit BC Rabatt darf jeder, auch ohne BahnCard. Die BahnCard berechtigt dazu, mit dem Rabatt auch zu fahren.

„Kann ich meiner Frau eine Vollmacht ausstellen, das sie meine BC nutzen“
-> Die BahnCard gilt nur für den Inhaber. Sie können Ihrer Tochter ja auch keine Vollmacht ausstellen, dass Sie mit Ihrem Führerschein Auto fahren darf.

„muss ich die Buchung komplett stornieren und kann ich da umbuchen.“
-> Wenn es ein stornierbares Ticket ist, dann können Sie umbuchen. Dabei wird dann ein neues Ticket gebucht und das alte storniert.

Ansonsten gibt es die Möglichkeit zuzuzahlen. Lt. Tarif werden 25% des Flexpreises (!) fällig. Das kann man vor der Fahrt in einem Reisezentrum tun. Im Zug kommen noch 17 EUR Bordzuschlag hinzu.
Der Flexpreis Leipzig-München liegt etwa zwischen 95 und 120 EUR für die einfache Fahrt. Bei einem Flexpreis von 100 EUR würde die Nachzahlung am Schalter 25 EUR und im Zug 42 EUR betragen.

Günstiger wäre es, wenn Ihre Frau sich eine eigene BahnCard zulegt. Eine ProbeBahnCard 25 kostet für die 2. Klasse 17,50 EUR. Das ist deutlich günstiger als eine Nachzahlung von 50 EUR für die Hin- und Rückfahrt.

SaschaW
SaschaW

SaschaW

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Es handelt sich um Papierticket, welches online erworben wurde. Ein Name ist auf dem Ticket nicht vermerkt. Ich denke es ist günstiger, wenn ich eine Probe-BC bestelle, anstatt umzubuchen.

Eine Probe BahnCard ist sicher das beste. Aber bitte lassen Sie die ProbeBahnCard von Ihrer Frau kaufen/bestellen und machen es nicht selbst. BahnCards kann man nicht für andere kaufen.

Falls Ihre Frau danach keine BahnCard benötigt, bitte daran denken die ProbeBahnCard rechtzeitig wieder zu kündigen.