Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was bedeutet "dieselbe Strecke"?

Ich habe folgende Strecke gebucht, konnte Sie wegen Corona nicht antreten:

Bad Mitterndorf (Ö) - Attnang-Puchheim (Ö) - Linz (Ö) - Nürnberg - Schweinfurt
Fahrzeit ca. 7h

Aufgrund von Bauarbeiten, Zugausfällen,.... gibt es die gewählte Verbindung nicht mehr.
Als Alternative stehen 3 Verbindungen zur Auswahl, die Mitarbeiter an der Hotline haben mir dazu aber widersprüchliche Auskünfte gegeben.

1. von Bad Mitterndorf (Ö) privat nach Bad Aussee mit dem Auto und dann
Bad Aussee (Ö) - Attnang-Puchheim (Ö) - Linz (Ö) - Nürnberg - Schweinfurt
wobei zwischen Attnang-Puchheim und Linz derzeit bei annehmbarere Reisezeit nur die Westbahn fährt. Westbahn und ÖBB haben aber ein Abkommen, dass die Tickets gegenseitig gültig sind.

2. Bad Mitterndorf (Ö) - Steinach-Irdning (Ö) - Selztal (Ö) - Linz (Ö) - Nürnberg - Schweinfurt
zum Teil mit Schienenersatzverkehr und langen Umstiegszeiten, so dass die Fahrtzeit 8,5h beträgt.

3. Bad Mitterndorf (Ö) - Steinach-Irdning (Ö) - Salzburg (Ö) - Würzburg - Schweinfurt (derzeit die bestmögliche Verbindung lt. Reiseauskunft der deutschen Bahn)

Nach >2h in der Hotline habe ich einmal die Auskunft erhalten, dass ich die Strecke nicht fahren kann, wenn es sie so nicht mehr gibt und als 2te Auskunft, dass bei "dieselbe Strecke" NUR Start- und Zielbahnhof mit dem ursprünglichen Ticket übereinstimmen müssen. (und ein Umweg ausgeschlossen ist)

Wem soll ich denn jetzt glauben? Eine schriftliche Bestätigung dazu konnte mir bisher niemand geben.

Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie müssen bei der Corona Regelung sie selbe Strecke nehmen, nicht nur die selben Start und Zielbahnhöfe. Aufgrund der langen Umstiege durch den Wegfall des passenden Railjets, ist ihre Zugbindung aber aufgehoben. Da sie jedoch eine Fahrkarte mit Auslandsteil haben müssen sie den selben Grenzübergang nutzen und mit den selben Beföderern fahren und eine ähnlich Strecke im Ausland fahren. Sie müssen also über Passau fahren und dürfen nur die Öbb benutzen. Das Abkommen zwischen Öbb und Westbahn bezieht sich nur auf Flextickets und nur auf Tickets von der Öbb (nicht von der DB).
1.Nicht erlaubt, da anderer Startpunkt der nicht auf der Strecke liegt und mit der Westbahn darf nicht gefahren werden.
2. Diese Strecke wäre erlaubt.
3.Nicht erlaubt, da es sich um einen anderen Grenzübergang handelt.
Sie finden die Verbindung die sie nehmen dürfen wenn:
-sie Passau als Zwischenhalt eingeben
-D-Züge bei der Verkehrsmittelwahl herausnehmen.

Vielen Dank für die Antwort, verstehe nur nicht ganz warum ich auf der Hotline eine andere Info bekommen habe.
Zudem wäre die unter 1. genannte Strecke die ursprüngliche und zeitlich auch in Ordnung. Der Einstieg würde nur auf einem Bahnhof auf der Strecke erfolgen und ein Teil müsste mit der Westbahn zurück gelegt werden.
In der unter 2. genannten Strecke ist die Fahrt von Bad Mitterndorf nach Linz komplett abweichend und mit über 1,5h längerer Fahrzeit auch nicht rentabel.

Hallo SonjaEder,

ich kann mich hier der bereits gegebenen Information nur anschließen.

Da der Grenzübergang beibehalten werden muss und nur der Beförderer (ÖBB) genutzt werden darf, ist nur die Nutzung der Verbindung (2) möglich. /ka

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@SonjaEder bei Verbindung 2 hatte ich falsch geschaut. Von Bahnhof her würde es passen, sie müssten aber den Railjet nehmen und dann die Stunde in Linz warten. In Österreich besteht generell keine Zugbindung, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Sie dürfen innerhalb Österreichs keine riesigen Umwege machen, Strecken die in der Reiseauskunft unter Einhaltung der selben Grenzübergänge angezeigt werden dürfen jedoch genommen werden. Falsche Auskünfte der DB Mitarbeiter gibt es leider immer wieder. Die längere Fahrzeit werden Sie wohl in Kauf nehmen müssen.