Nach oben

Frage beantwortet

Gelten Fahrgastrechte auch für Schiffe?

Wenn ich ein DB Ticket habe, auf dem auch ein Schiff enthalten ist, gelten die Fahrgastrechte dann auch für das Schiff? Also wenn ich aufgrund von einer Zugverspätung das Schiff verpasse, kann ich dann gemäß den Fahrgastrechten Ansprüche geltend machen?

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Trotzdem nicht.
Es gibt Bahn-Fahrgastrechte, es gibt Bus-Fahrgastrechte und es gibt Schiffs-Fahrgastrechte.
Aber alle sind völlig getrennt - auch dann wenn man ein durchgehendes Ticket hat. Bahn-Fahrgastrechte kann man nur in Anspruch nehmen, wenn ein Zug Verspätung hat.

Auf ein durchgehendes Ticket kommt es nur bei Anschlüssen innerhalb eines Verkehrsmittels an (Umstieg Bahn->Bahn).

Für Reisen mit verschiedenen Verkehrsmitteln steht der Reisende erstmal rechtlos da, wenn es beim Umstieg von einem Verkehtsmittel auf das andere zu verpassten Anschlüssen kommt.
In Ihrem Fall hafte die Bahn nicht, weil die Verspätung nicht durch einen Zug verursacht wurde und der Schiffsbetreiber haftet nicht, weil die Schiffreise am Hafen endet und die Weiterfahrt mit dem Zug nicht von den Schiffs-Fahrgastrechten abgedeckt ist.

Für den Nordseeinselverkehr (und nach Hiddensee) räumt die DB dem Kunden zusätzliche Rechte ein ( Übernachtung, wenn man durch Zugverspätung das letzte Schiff bzw. bei Schiffsverspätung den letzten Zug verpasst).
Aber die Baden-Württemberg-Tarif GmbH ("bwegt") tut das für das Schülerferienticket BaWü nicht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Jein.
Bahn-Fahrgastrechte gelten nur für den Bahn-Anteil eines Tickets.
Schiffs-Fahrgastrechte gelten nur für den Schiffs-Anteil eines Tickets.
Wenn es am Übergang Bahn->Schiff ein Problem gibt, richten sich die Möglichkeiten nach den Beförderungsbedingungen des DB/SEE-Tarifs.
Danach hat man (vereinfacht gesagt) nur Anspruch auf die Weiterbeförderung mit dem nächstmöglichen Schiff (zuzüglich Übernachtung, wenn das nächste Schiff erst am nächsten Tag fährt), aber sonst nichts (keine Verspätungsentschädigung und kein Anspruch auf anderes Verkehrsmittel, wie z.B. Flugzeug).

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Okay, das heißt, wenn ich Aufgrund einer Schiffs- oder Zugverspätung das Schiff oder den Zug verpasse, kann ich einfach das/den nächste(n) nehmen und wenn keine(r/s) mehr am selben Tag fährt eine Übernachtung in Anspruch nehmen?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So ist es.
Bei der Übernachtung muss man aber erst versuchen, die DB zu kontaktieren, ob seitens der DB eine Übernachtungsmöglichkeit bereitgestellt wird. Selbst ein Hotel zu nehmen, ist nur erlaubt, wenn die DB keine Unterkunft bereitstellt oder die DB nicht erreichbar ist.

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Vielen Dank schonmal! Noch eine letzte Frage: Was ist der DB/SEE-Tarif?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das ist die Kurzbezeichnung des "Tarif für den Personen- und Gepäckverkehr mit den Nordseeinseln und der Ostseeinsel Hiddensee - Nr. 688 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr": https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt_2020...

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Ok, bei mir geht es aber um Schiffe auf dem Bodensee. Gilt da das gleiche?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es geht also um eine internationale Fahrt in die Schweiz?

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Nein, z.B. um die Schiffe Konstanz-Lindau.

Hallo,

die Fahrgastrechte gelten gegenüber allen Eisenbahnverkehrsunternehmen (auch DB/NE) und für die gesamte auf der Fahrkarte abgebildete Reisekette. Im Wechselverkehr DB/SEE gilt er jedoch nur für die DB-Strecke.
Es besteht jedoch folgende Ausnahme: Kann der Reisende wegen eines Schiffsausfalls oder wegen einer Schiffsverspätung (unabhängig von der Höhe der Verspätung) die Fahrt nicht wie geplant mit einem daran anschließenden Zug fortsetzen und verfügt der Reisende für diesen Zug über eine Fahrkarte mit Zugbindung, so wird diese Fahrkarte für den nächsten verfügbaren Zug gültig geschrieben. Dasselbe gilt auch im umgekehrten Fall, wenn eine Schiffsverbindung im Anschluss an den gebuchten Zug ausfällt. Auch dann wird die Zugbindung aufgehoben und der Reisende kann einen anderen (früheren oder späteren) Zug nutzen, der den Anschluss an die Schiffsverbindung herstellt. /ni

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Seit wann ist der DB/SEE-Tarif auf Bodensee-Schiffe anwendbar?

@Fragesteller
Könnten Sie mehr zu Ihrem Ticket erzählen?
Mit wäre nicht bekannt, dass man durchgehende innerdeutsche DB-Tickets buchen kann, die eine Schiffsfahrt Konstanz-Lindau einschließen.
Ich habe verschiedene innerdeutsche Verbindungen mit Bodensee-Schiffen ausprobiert - aber immer muss das Schiff separat bezahlt werden und ist nicht im Bahnticket enthalten.

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Es handelt sich um das Schülerferienticket Baden-Württemberg.

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Wenn ich aber aufgrund einer Schiffsverspätung strande, habe ich schon Anspruch auf eine Übernachtung, verstehe ich das richtig?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Wenn ich aber aufgrund einer Schiffsverspätung strande, habe ich schon Anspruch auf eine Übernachtung, verstehe ich das richtig?"
-> Nein,
Für intermodale Reisen (verschiedene Verkehrsmittel) gibt es nur dann Ansprüche, wenn es im Tarif ausdrücklich vorgesehen ist. Das ist beim Schülerferienticket BW nicht der Fall. Schiffsverspätungen lösen keine Ansprüche gegen die Bahn aus. Und einen Anspruch gegen den Schiffsbetreiber hätte man maximal bei einem Umstieg Schiff->Schiff, aber nicht bei Schiff->Bahn.

Das ist beim DB/SEE-Tarif besser, aber der gilt nur auf der Nordsee und zur Ostseeinsel Hiddensee.

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Das Schülerferienticket ist aber auch für die Schiffe gültig. Trotzdem nicht?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Trotzdem nicht.
Es gibt Bahn-Fahrgastrechte, es gibt Bus-Fahrgastrechte und es gibt Schiffs-Fahrgastrechte.
Aber alle sind völlig getrennt - auch dann wenn man ein durchgehendes Ticket hat. Bahn-Fahrgastrechte kann man nur in Anspruch nehmen, wenn ein Zug Verspätung hat.

Auf ein durchgehendes Ticket kommt es nur bei Anschlüssen innerhalb eines Verkehrsmittels an (Umstieg Bahn->Bahn).

Für Reisen mit verschiedenen Verkehrsmitteln steht der Reisende erstmal rechtlos da, wenn es beim Umstieg von einem Verkehtsmittel auf das andere zu verpassten Anschlüssen kommt.
In Ihrem Fall hafte die Bahn nicht, weil die Verspätung nicht durch einen Zug verursacht wurde und der Schiffsbetreiber haftet nicht, weil die Schiffreise am Hafen endet und die Weiterfahrt mit dem Zug nicht von den Schiffs-Fahrgastrechten abgedeckt ist.

Für den Nordseeinselverkehr (und nach Hiddensee) räumt die DB dem Kunden zusätzliche Rechte ein ( Übernachtung, wenn man durch Zugverspätung das letzte Schiff bzw. bei Schiffsverspätung den letzten Zug verpasst).
Aber die Baden-Württemberg-Tarif GmbH ("bwegt") tut das für das Schülerferienticket BaWü nicht.

Knochen
Knochen

Knochen

Ebene
2
1328 / 2000
Punkte

Okay, vielen Dank für die Auskunft!