Nach oben

Frage beantwortet

Teilweise Fahrpreiserstattung wegen Aufhebung der 1. Klasse?

Ich bin am 4.7. um 19: 06 h mit dem RE2 in der ersten Klasse von Düsseldorf nach Münster gefahren. Kurz nach Düsseldorf Flughafen kam die Durchsage, die erste Klasse wäre wegen zwei defekter Wagen aufgehoben worden. Kurz darauf überfluteten Alkohol trinkende junge Männer, Smartphone RAP hörende Jugendliche, Großfamilien et cetera pp die 1. Klasse Etage. Eine fahrkartenkontrolle fand nicht statt, den Schaffner für meine Frage zu suchen wagte ich nicht, weil mein Sizplatz hinterher nicht mehr da gewesen wäre, also die Frage hier: kann man die Differenz zwischen 1. gebuchter und quasi 2. gefahrener Klasse einfordern?
Danke im Voraus für Antworten von Leuten mit möglicherweise derselben Erfahrung! NobbyN

NobbyN
NobbyN

NobbyN

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Eigentlich nicht. Es gab ja eine 1. Klasse, die wurde allerdings für Fahrgäste der 2. Klasse freigegeben. Am besten mal an den Kundendialog wenden, vielleicht gibt es einen Kulanzgutschein in Höhe der Differenz (sofern es sich um einen Flexpreis gehandelt hat).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Eigentlich nicht. Es gab ja eine 1. Klasse, die wurde allerdings für Fahrgäste der 2. Klasse freigegeben. Am besten mal an den Kundendialog wenden, vielleicht gibt es einen Kulanzgutschein in Höhe der Differenz (sofern es sich um einen Flexpreis gehandelt hat).