Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Muß der Sicherheitsdienst im Zug keine Maske tragen?

Warum fährt eigentlich die DB Sicherheit in der S-Bahn mit? Bin gestern das erste Mal wieder mit der S-Bahn in Köln gefahren. Alle Fahrgäste hatten Masken auf. Nur der Sicherheitsdienst nicht, der musste die ganze Zeit privat telefonieren und saß deshalb ohne Maske im Wagen. Die Identifikationsnummern/Namensschilder hatten die beiden Herren sicherheitshalber auch abgenommen.

Tubaman
Tubaman

Tubaman

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo,

wie NRW schon richtig geschrieben hat, dient die DB Community dazu, dass sich die Kunden bei Fragen zum Reisen mit der Bahn gegenseitig helfen. Gerne können Sie sich bei Beschwerden über Mitarbeiter*innen der DB im Nahverkehr an unseren regionalen Kundendialog wenden. /ni

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Rein formal besteht für den Sicherheitsdienst aber tatsächlich keine gesetzliche Maskenpflicht.
Denn für den Sicherheitsdienst ist der Zug kein Fortbewegungsmittel, sondern die Arbeitsstätte (im arbeitsrechtlichen Sinn). Eine eventuelle Maskenpflicht am Arbeitsplatz richtet sich nicht nach der allgemeinen Corona-Verordnung des Bundeslandes (die für Reisende gilt), sondern nach den Arbeitsschutzregeln. Und da ist das Tragen einer Maske nur als Soll-Bestimmung, nicht als Muss-Bestimmung enthalten.
https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Schwerpun...

Weitpendler
Weitpendler

Weitpendler

Ebene
1
221 / 750
Punkte

Das ist auch aus arbeitsschutzrechtlicher Sicht nicht richtig, denn die Bahn Mitarbeiter tragen ja auch MNB. Der Arbeitgeber kann MA verpflichten MNB zu tragen. Die Coronaviren dürften kaum zwischen Menschen der einen oder anderen Sorte unterscheiden. Die Bahn sollte den Sicherheitsleuten die MNB ebenso wie den Reisenden vorschreiben. Denn die MNB schützt andere, man könnte der Security also Fahrlässigkeit bei Schutz von Mitmenschen durch verstoss gegen die Regeln vorwerfen. Darum ist das Verhalten der Security falsch!