Nach oben

Frage beantwortet

Habe ich Anspruch auf Taxi Kosten?

Hallo zusammen,

ich habe eine Entschädigung mit der Summe 50% der Fahrpreise bekommen.
Mein Fahrplan war: Konstanz-Stuttgart-Düsseldorf-Venlo-Eindhoven-Den Haag HS (geplante Ankunftszeit um 19:06)

Mein Zug kam 30min verspätet in Düsseldorf an, weshalb ich meinen Anschluss verpasst habe. Von Venlo sind wir bis Helmond gefahren und dann gab eine Störung und wir mussten in Helmond gegen 19:30 aussteigen. Wir waren mit zwei Babies unter 2 Jahren unterwegs und das war im Winter. Wir haben NS Mitarbeiter von dem Zug gefragt, wie lange wir warten mussten, aber niemand wusste. Es könnte eine Stunde oder sogar 4 Stunden noch dauern, da die Störung seit 14 Uhr noch nicht richtig aufgehoben wurde. Eine Mitarbeiterin hat versucht irgendjemand im Büro zu erreichen, damit wir ein Taxischein bekommen konnten, aber sie war nicht erfolgreich und sie musste in die Gegenrichtung weiterfahren. Wir haben unser Ferienhaus angerufen und es war nach 21 Uhr nicht mehr eincheckbar. Wir haben uns dann entschieden bei unserem Bekannte zu übernachten und mit Taxi dahin zu fahren. Nach einem Monat habe ich eine Bescheinigung von NS bekommen und anscheinend ist der Zug ab 21 nach Den Haag wieder gefahren.

Ich war bei der DB Informationsstelle ein Monat später um den Fall abzuklären. Er hat die Fahrgastrechteform mir gegeben und wir haben sie zusammen ausgefüllt. Ich habe die Taxi-Quittung und auch Bescheinigung der Verspätung von NS beigefügt. Er war der Meinung, ich solle die Taxikosten auch zurückbekommen, da es sowieso nicht mehr möglich wär das Ferienhaus einzuchecken, selbst wenn wir bis 21Uhr gewartet und nach Den Haag am selben Tag gefahren hätten. Er hat meine Reiseverbindung nach Den Haag am nächsten Tag auf ausgedrückt und schriftlicht eine zusätzliche Info geschrieben, warum wir am nächsten Tag reisen mussten.

Also heute habe ich die Entschädigung bekommen, aber die Taxikosten wurde nicht erstattet. Hatte er Recht, dass ich eigentlich Anspruch auf Taxi Kosten habe? Oder egal ob wir eine Nacht obdachlos in den Haag bleiben mussten, solange wir an dem Tag Den Haag noch erreichen könnten (auch wenn in der Tatsache kein NS Mitarbeiter wusste, ob es überhaupt möglich war), haben wir darauf keinen Anspruch?

Freue mich auf Rückmeldung!
Viele Grüße

vatnsbeitir
vatnsbeitir

vatnsbeitir

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Rein rechtlich haben sie tatsächlich keinen Anspruch. Es gibt erst einen Taxigutschein, wenn es an diesem Tag keine Verbindung mehr geben würde.
Ich würde ihnen raten sich all an den Kundendialog zu wenden und den Fall zu schildern.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Rein rechtlich haben sie tatsächlich keinen Anspruch. Es gibt erst einen Taxigutschein, wenn es an diesem Tag keine Verbindung mehr geben würde.
Ich würde ihnen raten sich all an den Kundendialog zu wenden und den Fall zu schildern.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Würde die Erstattungder Kosten für das Taxi wirklich explizit abgelehnt? Oder wurde die Taxi-Angelegenheit an die NS weitergeleitet?

(Wir hatten beim letzten großen Sturm in Zürich auf eigene Faust eine zusätzliche Nacht im Hotel gebucht, anstatt mitten im Sturm mit Gepäck zum Bahnhof zu fahren. Erst waren wir erstaunt/enttäuscht über den niedrigen überwiesenen Betrag, doch dann fanden wir einen Gutschein der SBB in der Post. Im Bescheid des Servicezentrums Fahrgastrechte war die Weiterleitung der Hotel Kosten-Erstattung an die SBB angekündigt.)

vatnsbeitir
vatnsbeitir

vatnsbeitir

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@Leo woher kann ich wissen, ob die Taxikosten explizit abgelehnt? Und wann bekommen Sie die Gutschein? Rechtlich gesehen, hatten Sie einen Anspruch auf das Hotel kosten (wenn z. B. kein Zug wegen des Sturms fährt) oder das war Ihre Entscheidung das Risiko nicht einzugehen (wie in unserem Fall, wo wir nicht wussten, ob der Zug überhaupt an dem Tag noch weiterfahren wurde)?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Leo woher kann ich wissen, ob die Taxikosten explizit abgelehnt?

https://community.bahn.de/questions/2044056-erstattet-mir...

Wer eigenmächtig handelt, geht bei der DB/dem Serviccenter Fahrgastrechte leer aus.

Man erhält (ein paar Tage später als das Geld) einen offiziellen Bescheid per Post. Wenn der Vorfall INLAND passierte, reitet man auf den heiligen Paragrafen herum und läßt den verärgerten Kunden im Regen stehen. Bei uns dtand6im Bescheid aber nicht explizit "abgelehnt", sondern "an die für die Hilfestellung zuständige Bahn" weitergeleitet. Das war in unserem Fall die SBB, die sich für die Umstände entschuldigte und einen Gutschein bei legte.

Evtl. steht in diesem Fall ja auch "weitergeleitet an die zuständige NS". Die wird sich dann in paar Wochen melden und evtl. nicht auf den Paragrafen rumreiten, sondern auch die Erstattung anbieten.