Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahnbonusfreifahrt im Nahverkehr nicht gültig?

Bin gestern mit einer Bahnbonusfreifahrt von Duisburg bis Cottbus über Berlin Hbf gefahren. Duisburg-Berlin (ICE) / Berlin-Cottbus (RE).
Habe genau die Züge genommen die auf dem Zugticket standen. Im Reginalexpress sagte mir der Zugbegleiter nach dem Scannen meines Tickets dies sei im VBB nicht gültig da es im VBB auch keine Bonuspunkte gibt. Ich hatte doch aber genau die Strecke gebucht. Wer ist hier nun im Recht? Vielen Dank.

Antworten

Sie natürlich. Da hat der VBB nichts mit zu tun (außer, sie wären nicht RE, sondern irgendwo Bus/STR gefahren, vom Cityticket mal abgesehen). KiN hatte offenbar mal wieder keinen Plan.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Bonus-Freifahrten haben mehr oder weniger die selben Regeln, wie „normale“ Tickets. Wenn das nicht gerade eine der teureren „Flex“-Freifahrten ist, entsprechen die mehr oder weniger einem Sparpreis. Die Kondition der Prämie „digitales Ticket“ für 1000 Punkte sagen z.B. folgendes:

„Es dürfen alle Züge der Produktklassen ICE, IC/EC, IC Bus und C (IRE, RE, RB, S-Bahn) sowie Nahverkehrszüge nichtbundeseigener Eisenbahnen genutzt werden. Zumindest eine Teilstrecke muss in Zügen der Produktklassen ICE und/oder IC/EC bzw. im reservierungspflichtigen IC Bus zurückgelegt werden.“

Hier im Detail nachzulesen:
https://www.bahn.de/praemiendetails/view/bahncard/bahnbon...

D.h. der RE muss damit erlaubt sein, wenn sie den wie gebucht nutzen. Der Zugbegleiter hatte wohl keine Ahnung von seinem Job.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das war mal für einige Zeit so, ist aber schon lange abgeschafft. Auf die Schnelle hab ich eine Diskussion aus 2011 gefunden, wo das Nebenthema war: https://www.ice-treff.de/index.php?mode=thread&id=103161
Es wäre aber trotzdem sinvoll, wenn der KiN auf dem aktuellen Sachstand ist.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Heinz1
Das können wir hier leider nicht beurteilen. Man kann nur vermuten, dass der Scanner tatsächlich zeigt, dass das Ticket gültig ist, aber eben auch dass das ein Prämienticket ist. Und letzteres kannte der ZuB möglicherweise nicht und hat es deswegen abgelehnt.

Es ist so, wie es auch in den Angebotsbedingungen steht. Sofern eine Teilstrecke im Fernverkehr zurückgelegt wird, gilt es auch im Nahverkehr für die gebuchte Strecke. /ki