Nach oben

Frage beantwortet

Ausgefallener Zug und kein Ersatz für Fahrradplätze durch Hotline. Rückerstattung für zusätzlich gebuchte Tickets?

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 17. und 24.12.2019 habe ich für eine Fahrradreise Bahntickets Stuttgart - Bonn und zurück für 4 Personen mit Fahrrad gebucht. (XXXXXX und XXXXXX)
Am 06.06.2020 habe ich von Ihnen eine Verspätungsmeldung für die Hinfahrt am 13. 06. bekommen, die sich wohl auf Bauarbeiten an der Strecke bezog.
Aus Interesse habe ich dann den Fahrplan für die Rückfahrt aufgerufen und stellte zu meinem Entsetzen fest, dass der fest gebuchte und bezahlte Zug IC 2414 nicht mehr existiert.
Coronabedingt konnten meine Frau und ich, beide über 70 und vorbelastet, nicht mehr mitfahren, sodass es sich nun darum handelte, das Ticket für die restlichen 2 Personen mit Fahrrädern umzubuchen!
Mit der ersten freundlichen Dame in der Hotline konnte ich meinen Namen als Verantwortlicher auf eine Freundin abändern, und erfuhr, dass der Termin für coronabedingte Erstattungen vorbei war - Pech!
Weiterverbunden für die Umbuchung der verbleibenden 2 Tickets hat mir die nächste, ebenfalls freundliche Dame dann noch die letzten zwei Fahrradplätze am späten Nachmittag von Bonn nach Stuttgart gefunden und gemeint, ich solle im Internet einfach umbuchen, am besten schnell!
Das habe ich versucht, habe aber festgestellt, dass das Programm eine Umbuchung bei Supersparpreisen nicht zulässt!
Zwei weitere Kontakte mit Ihrer Hotline verliefen ergebnislos, beide Damen haben mich nach kurzer Erklärung meines Problems ohne Kommentar einfach abgehängt!
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich viele meiner Geschäfte im Netz erledige und dass ich mein Thema ruhig und freundlich geschildert habe.
Nachdem der Hotlinekontakt wegen der Wartezeiten inzwischen mehr als zwei Stunden gedauert hatte und ich nicht riskieren wollte, dass meine beiden Freundinnen mit ihren Rädern eine weitere Nacht in Bonn verbringen müssten, habe ich dann in meiner Verzweiflung die letzten beiden Fahrradplätze mit Ticket zusätzlich gebucht( Auftrag XXXXXX). Fahrradplatz ohne Ticket geht leider nicht!
Da Sie den fest gebuchten Zug haben ausfallen lassen und nicht in der Lage waren, an diesem Tage einen Ersatz zu besorgen, halte ich es für gerechtfertigt, wenn Sie mir die Kosten von € 60,60 für die zusätzlichen Tickets, auch als Gutschein erstatten!
Im Voraus vielen Dank!
Mit freundlichen Grüssen
Manfred Mayer

[Editiert durch Redaktion, 13. Juni 2020; 20.55 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

ManfredMayer
ManfredMayer

ManfredMayer

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie sind hier in einem Kundenforum, deshalb bitte in Zukunft keine persönlichen Daten hier posten, darauf wird auch beim erstellen der Frage hingewiesen.
Wenn ich das richtig verstehe, haben sie die eigentlichen Tickets nicht benutzt. Das einfachste ist dann ein Fahrgastrechteformular auszufüllen und anzukreuzen, das sie ihre fahrt wegen Zugausfall nicht angetreten haben. Da es sich um zwei verschiedene Aufträge handelt müssen sie 2 Formulare ausfüllen. Um die Erstattung geltend machen zu können müssten etwaige Alternativverbindungen mindestens 60 Minuten später als geplant angekommen sein, die Wahrscheinlichkeit ist bei Fahrradtickets aber relativ hoch.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie sind hier in einem Kundenforum, deshalb bitte in Zukunft keine persönlichen Daten hier posten, darauf wird auch beim erstellen der Frage hingewiesen.
Wenn ich das richtig verstehe, haben sie die eigentlichen Tickets nicht benutzt. Das einfachste ist dann ein Fahrgastrechteformular auszufüllen und anzukreuzen, das sie ihre fahrt wegen Zugausfall nicht angetreten haben. Da es sich um zwei verschiedene Aufträge handelt müssen sie 2 Formulare ausfüllen. Um die Erstattung geltend machen zu können müssten etwaige Alternativverbindungen mindestens 60 Minuten später als geplant angekommen sein, die Wahrscheinlichkeit ist bei Fahrradtickets aber relativ hoch.