Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kann ich mein Ticket am gebuchten Reisetag flexibel nutzen?

Wir haben am 13.02.2020 für den 18.06.2020 eine Fahrt mit dem IC 2374 von Wiesloch-Walldorf nach Hamburg gebucht (Super Sparpreis). Können wir nun am gleichen Tag (18.06.2020) aufgrund der Aufhebung der Zugbindung statt des IC einen ICE nach Hamburg nehmen (beispielsweise ICE 1672, Umstieg Frankfurt, dann ICE 772)? Falls ja (was ich aktuell vermute) muss ich grundsätzlich bei einer alternativen Verbindung auf die Streckenführung achten? Wie kann ich sicher herausfinden, ob ich eine alternative Verbindung bezüglich der Streckenführung nutzen darf?

Vielen Dank!

Hinweis: Ursprünglich hatte ich die IC-Verbindung gewählt, da kein Umstieg erforderlich ist. Nun würde ich gerne aufgrund der Mundschutzbestimmungen (wären auf dieser Strecke 6h am Stück) eine möglichst schnelle Verbindung mit Umstieg nutzen.

Simon55544
Simon55544

Simon55544

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Sie können das Ticket flexibel auf der gebuchten Strecke nutzen.
https://community.bahn.de/questions/2352644-ticket-flexib...

https://community.bahn.de/questions/2345084-uber-andere-s...
https://community.bahn.de/questions/2351990-kulanzregelun...

"Wie kann ich sicher herausfinden, ob ich eine alternative Verbindung bezüglich der Streckenführung nutzen darf?"

Im Reisezentrum nachfragen und sich dort einen Ausdruck für die neue Verbindung holen.
Alternativ schauen, ob es die gebuchte Verbindung so noch gibt. Wenn nicht, dann greifen am Reisetag die Fahrgastrechte und Sie können jede Strecke fahren, die unter bahn.de angezeigt wird.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem ist hier die Streckenführung. Der IC2374 fährt über Gießen, Marburg, Treysa, Wabern nach Kassel. Der ICE von Frankfurt dagegen durchfährt diese Orte nicht, er nimmt eine Trasse weiter östlich über Fulda.

Jetzt haben wir ein praktisches Beispiel für die „gleiche Strecke“ die bei der flexiblen Nutzung genommen werden muß. Wäre bei einem Flexpreisticket über Gießen, Marburg, Treysa in der Wegevorschrift auch die Alternative über die Schnellfahrstrecke via Fulda eingeschlossen? Diesen Weg nimmt der ICE. Oder ist wegen der abweichenden Streckenführung die Fahrt im ICE nicht möglich?

Das zeigt anschaulich wie kompliziert die Regelung mit der „gleichen Strecke“ in der Praxis ist.

[Nachtrag]
Ich befürchte, ein Flexticket für den IC hätte in etwa diese Wegevorschrift zwischen Frankfurt und Kassel:

F*GI*MR*COEL*KS

Für die Nutzung des ICE wäre aber ein Ticket:

F*(GI*COEL/GELN*FD*HERS*BEB)*KS

erforderlich.

Die Strecke über Fulda (ICE Ticket) schließt die Strecke über Gießen zwar ein, aber ein IC Ticket über Gießen eben nicht die Strecke über Fulda.

Hallo Simon55544,

der Einwand von Joeopitz ist hier völlig richtig.

Die Verbindung mit dem Intercity hat folgenden Wegetext:

HD*MA*(MZ/DA)*F*GI*H*(NI/UE)*HH

und führt über Gießen, Marburg, Kassel Wilhelmshöhe, Hannover.

Die Verbindung mit ICE 1672 und ICE 772 hat folgenden Wegetext:

HD*MA*(MZ/DA)*F*(GI/FD)*GOE*H*HH

Die ursprünglich getroffene Entscheidung der Verbindung mit dem entsprechenden Wegetext muss bei der flexiblen Nutzung eingehalten werden. Das ursprüngliche Ticket hat den Wegetext über Gießen, kann aber nicht zur Fahrt mit dem ICE über Fulda genutzt werden. Möglich ist aber, die durchgehende Verbindung mit dem ICE 1672 von Wiesloch-Walldorf nach Hamburg zu nutzen. /ka

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für den normalen Reisenden ist es aber doch fast ein Ding der Unmöglichkeit zu erkennen ob er die Fahrkarte nun für eine andere Verbindung nutzen kann oder nicht.

Er sieht die Unterwegshalte seiner gebuchten Verbindung:

Wiesloch-Walldorf
Heidelberg Hbf
Weinheim(Bergstr)Hbf
Bensheim
Darmstadt Hbf
Frankfurt(Main)Hbf
Friedberg(Hess)
Gießen
Marburg(Lahn)
Treysa
Wabern(Bz Kassel)
Kassel-Wilhelmshöhe
Göttingen
Hannover Hbf
Celle
Uelzen
Lüneburg
Hamburg-Harburg
Hamburg Hbf

Dann die Unterwegshalte des ICE 1672

Wiesloch-Walldorf
Heidelberg Hbf
Weinheim(Bergstr)Hbf
Bensheim
Darmstadt Hbf
Frankfurt(Main)Hbf

...völlig identisch mit seinem gebuchten Zuglauf. Dann der ICE 772

Frankfurt(Main)Hbf
Kassel-Wilhelmshöhe
Göttingen
Hannover Hbf
Hamburg Hbf
Hamburg Dammtor
Hamburg-Altona

Alle Haltebahnhöfe des ICE werden auch mit dem gebuchten IC angefahren. Es „sieht so aus“ als fahre der ICE einfach ohne Halt zwischen Frankfurt und Kassel. Das für den ICE der Wegepunkt FD notwendig ist, auf einem Flexpreisticket jedoch GI stehen würde ist nicht so wirklich zu erkennen, wenn auf dem gebuchten Ticket nur IC2374 in der Wegevorschrift steht und Fulda auch nicht im Laufplan des ICE 772 vorkommt.