Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Werden Bahncard100-Inhaber bei der Fahrradmitnahme schikaniert?

Ich beabsichtige den IC 2156 um 11:29 Uhr ab Bochum bis Köln zu nutzen. Hierbei möchte ich mein Fahrrad mitnehmen. Da ich keine Fahrkarte für mich als Person brauche, kann ich auch mein Fahrrad nicht online reservieren. Meine erste Frage lautet: Warum ist das so?

Ich habe nun bei der kostenpflichtigen 0180-Nummer angerufen, dort wurde mir erzählt, es wären alle Fahrradstellplätze ausgebucht. Wenn ich nun aber - ich habe es eben mal ausprobiert - online eine Fahrkarte für mich kaufen wollen würde (was ich als BC100-Kunde nicht brauche), könnte ich sehr wohl eine Fahrrad-Reservierung für 8 Euro hinzufügen. Wie kann das sein, wenn doch angeblich alle Fahrrad-Stellplätze ausgebucht sind?

Czerwi
Czerwi

Czerwi

Ebene
0
25 / 100
Punkte

Antworten

betasaur
betasaur

betasaur

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Warum ist das so?“
— weil die Bahn entschieden hat, dass Fahrrad-Tickets online nur in Verbindung mit einer Fahrkarte verkauft werden. Auch Fahrgäste, die nachträglich ein Fahrrad Ticket zusätzlich zum vorhandenen Ticket erwerben möchten, können das online nicht.

„ Wie kann das sein, wenn doch angeblich alle Fahrrad-Stellplätze ausgebucht sind?“
— haben Sie die Buchung denn auch abgeschlossen? Die Prüfung, ob freie Plätze vorhanden sind, erfolgt erst ganz zum Schluss. Das wurde hier schon häufiger kritisiert, weil man so immer erst die Buchung komplett durchlaufen muss bis man mal erfährt, dass gar kein Platz mehr vorhanden ist.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Czerwi,

den Antworten der Community kann ich mich nur anschließen.
Da die Prüfung der verfügbaren Stellplätze erst bei der endgültigen Buchung erfolgt, ist es online nicht ersichtlich, ob Stellplätze definitiv vorhanden sind. Die Mitarbeiter*innnen im telefonischen Service können die Verfügbarkeit vor der Buchung einsehen. /ka