Nach oben

Frage beantwortet

Gibt es derzeit technische Probleme mit ECE-Tickets?

Ich habe ein "Corona-Zeiten" ECE-Ticket Frankfurt-Mailand. Leider scheint es unmöglich, nun dafür eine neue Platzreservierung zu erhalten. Die italienische Seite scheint geblockt, aber auch Reservierungen nur bis Lugano / Chiasso scheinen unmöglich...

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bis 14.6. hilft nur, bis Chasso zu fahren, über die Grenze (ein paar Hundert Meter) zu laufen und ab da ca. 3km weier zu Fuß oder mit dem Stadtbus von Como. Normalerweise beginnt dieser schon in Chiasso, im Moment aber nicht, sondern erst bei Ponte Chiasso (nicht unmittelbar hinter der Grenze, sondern noch etwas weiter, etwa so weit wie auch vom Bahnhof bis zur Grenze):

https://www.asfautolinee.it/it/orari-in-tempo-reale/1

Ab 15.6. fahren wieder durchgehende Rigionalzüge (Erstfeld-Airolo)-Bellinzona-Lugano-Chiasso-Mailand, die auch im Normalfall preislich attraktiv sein können (Fahrkarte Chiasso-Mailand online bei z.B. Trenitalia oder bei der SBB AM AUTIMAT, am Schalter teurer):

https://www.sbb.ch/de/freizeit-ferien/reisen-europa/coron...

„Welches Angebot besteht zwischen der Schweiz und Italien?
Der grenzüberschreitende Verkehr mit Italien ist bis auf weiteres eingestellt.“
https://www.tilo.ch/de/Tools/Avvisi-list/200611_Ripresa-d...

„Ab dem 15. Juni, mit der vollständigen Eröffnung der Grenzen zwischen der Schweiz und Italien, nimmt TILO die grenzüberschreitenden Dienste wieder auf. Mit dieser Änderung kehrt das Angebot von TILO praktisch zur Normalität zurück, aber einige leichte Einschränkungen bleiben bestehen. Die von den schweizerischen und italienischen Behörden vorgesehenen Schutzmassnahmen für den öffentlichen Verkehr, die sich auf das nationale Bezugsgebiet beziehen, bleiben in Kraft. Die Situation wird ständig überwacht.
Die stufenweise Erhöhung des Angebots von TILO geht weiter, ab dem 15. Juni nimmt die TILO ihren normalen Betrieb wie vor der Coronavirus-Krise weitgehend wieder auf. Den Kunden steht praktisch das gesamte Angebot des jährlichen Fahrplans zur Verfügung, mit Ausnahme des Nachtangebots und einzelner Verbindungen während der Spitzenzeiten.
TILO Dienste werden verkehren wie folgt:
RE10 (Erstfeld­–Bellinzona­–Lugano­–Milano)
• Der Dienst verkehrt normal“

Laut App der SBB fahren die EC dagegen nach wie vor bis zum 28.6. nur bis Chiasso!
Fahrt bis zum (voraussichtlich!!!) 28.6.: Es wird keine Reservierung benötigt, der Zug fährt ohehin nur ohne Reservierungspflicht bis Chiasso. Die Fahrkarte gilt dann problemlos im RE Chiasso-Mailand. (Auch ein Umstieg vorher in Bellinzona oder Lugano ist möglich.)
Fahrt später: Noch Warten und Reservierung am Schalter umtauschen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zum einen scheint derzeit noch nicht ganz sicher, wann dieser Zug wieder durchgehend bis Mailand fährt.
Zum anderen waren meines Wissens Reservierungen für diesen Zug ohne gleichzeitigen Ticketkauf auch ohne Corona nur am Schalter oder über die Telefonhotline möglich - zumindest, wenn das Ziel in Italien lag.

Meines Wissens fährt das Ding seit gestern wieder, laut bahn.de ist er auch gerade nach Italien unterwegs:

https://reiseauskunft.bahn.de/bin/traininfo.exe/dn/101442...;

Die Reservierungen Chiasso->Mailand scheinen irgendwie geblockt (wie auch immer das mit einem reservierspflichtigen Zug zusammengeht...). Ich habe für bestimmt 15 verschiedene Daten eine Reservierung Frankfurt -> Lugano ausprobiert, das ist leider nie möglich...

Der Schalter in Köln Hbf konnte nicht wirklich helfen - sie wussten lediglich, dass es auf italienischer Seite keine Reservierung gibt - und auf die Frage dort, wie es an einem anderen Tag aussieht, ist deren System gekracht ;) Telefonhotline war in keinster Weise hilfreich, deswegen bin ich zum Hbf gelatscht...

Die ECE-Züge auf der Linie Frankfurt (Main) – Basel – Mailand verkehren zwischen Frankfurt (Main) und der Schweiz. Ein durchgehender Verkehr von/nach Mailand ist derzeit noch nicht möglich. Aus diesem Grund werden Sie bis auf weiteres keine durchgehende Sitzplatzreservierung nach Mailand bekommen. /ch

Die Reservierungspflicht besteht nur auf dem Teilabschnitt Chiasso – Milano und das habe ich Ihnen geschrieben, dass es aus bekannten Gründen mit der durchgehenden Reservierung nicht klappt. Auf dem Abschnitt Frankfurt (Main) – Lugano gibt es keine Reservierungspflicht. Alternativ können Sie auch auf die italienischen oder schweizerischen Kolleg*innen zugehen und nachfragen, ob es bei denen funktioniert. /ch

Ich finde den Unterton ihrer Antwort für ein Ticket

  • was mir ihr Unternehmen verkauft hat
  • bei dem eine Reservierung problemlos mit dem Online-Kauf möglich war
  • ziemlich unangebracht.

    Auch eine Platzreservierung nur bis Lugano ist technisch nicht möglich, selbst die Telefon-Hotline konnte mir nicht helfen. Ich werde für ein 1. Klasse Ticket nicht das Risiko eingehen, sechs Stunden bis in den Tessin stehen zu müssen, wie sie das offenbar von mir verlangen. Wenn die Deutsche Bahn mir die Stornierung des Tickets verweigert, muss ich zumindest die Möglichkeit haben, es abzufahren.

Ich hatte ursprünglich für den 7.8.2020 gesucht, da hat mir aber das Reisezentrum am Kölner Hbf helfen können und gesagt, dass der Zug ausgebucht wäre. Sie konnten aber keine weiteren Anfragen schicken - was sich mit meinen Erfahrungen heute morgen deckt.

Ich habe mehrere Donnerstage und Freitage bis Ende September getestet, jeweils nur für Reservierungen bis Lugano, teilweise auch nur bis Bellinzona (was aber auch keinen Erfolg brachte), jeweils Do/Fr:

  • 30./31.7.
  • 6.8.
  • 13./14.8.
  • 27./28.8.
  • 24./25.9.

Laut dem Tracking der deutschen Bahn auf der Reiseauskunft ist der Zug heute übrigens die gesamte Strecke bis Mailand gefahren...

Nachtrag: für den 6.8.2020 habe ich eben mal aus Spaß versucht, nur das Teilstück Frankfurt-Mannheim zu reservieren... Auch das geht nicht - "Reservierung nicht möglich" (nicht: keine Plätze verfügbar!)

Hallo Flyctory,

der ECE 451 ist am 10. Juni 2020 nur bis Chiasso gefahren, da der Zugverkehr von/bis Milano noch gesperrt ist.
Die Reservierung für diese Züge ist derzeit gesperrt. Da die Strecke Deutschland—Schweiz nicht reservierungspflichtig ist, kann die Mitfahrt auf dieser Strecke auch ohne Reservierung erfolgen.
Wird der durchgehende Verkehr von/nach Milano wieder aufgenommen, erfolgt auch eine Freigabe der Pflichtreservierung.
Bitte nehmen Sie die Reservierung für Ihren gewünschten Reisetag kurzfristig vor. /ka

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bis 14.6. hilft nur, bis Chasso zu fahren, über die Grenze (ein paar Hundert Meter) zu laufen und ab da ca. 3km weier zu Fuß oder mit dem Stadtbus von Como. Normalerweise beginnt dieser schon in Chiasso, im Moment aber nicht, sondern erst bei Ponte Chiasso (nicht unmittelbar hinter der Grenze, sondern noch etwas weiter, etwa so weit wie auch vom Bahnhof bis zur Grenze):

https://www.asfautolinee.it/it/orari-in-tempo-reale/1

Ab 15.6. fahren wieder durchgehende Rigionalzüge (Erstfeld-Airolo)-Bellinzona-Lugano-Chiasso-Mailand, die auch im Normalfall preislich attraktiv sein können (Fahrkarte Chiasso-Mailand online bei z.B. Trenitalia oder bei der SBB AM AUTIMAT, am Schalter teurer):

https://www.sbb.ch/de/freizeit-ferien/reisen-europa/coron...

„Welches Angebot besteht zwischen der Schweiz und Italien?
Der grenzüberschreitende Verkehr mit Italien ist bis auf weiteres eingestellt.“
https://www.tilo.ch/de/Tools/Avvisi-list/200611_Ripresa-d...

„Ab dem 15. Juni, mit der vollständigen Eröffnung der Grenzen zwischen der Schweiz und Italien, nimmt TILO die grenzüberschreitenden Dienste wieder auf. Mit dieser Änderung kehrt das Angebot von TILO praktisch zur Normalität zurück, aber einige leichte Einschränkungen bleiben bestehen. Die von den schweizerischen und italienischen Behörden vorgesehenen Schutzmassnahmen für den öffentlichen Verkehr, die sich auf das nationale Bezugsgebiet beziehen, bleiben in Kraft. Die Situation wird ständig überwacht.
Die stufenweise Erhöhung des Angebots von TILO geht weiter, ab dem 15. Juni nimmt die TILO ihren normalen Betrieb wie vor der Coronavirus-Krise weitgehend wieder auf. Den Kunden steht praktisch das gesamte Angebot des jährlichen Fahrplans zur Verfügung, mit Ausnahme des Nachtangebots und einzelner Verbindungen während der Spitzenzeiten.
TILO Dienste werden verkehren wie folgt:
RE10 (Erstfeld­–Bellinzona­–Lugano­–Milano)
• Der Dienst verkehrt normal“

Laut App der SBB fahren die EC dagegen nach wie vor bis zum 28.6. nur bis Chiasso!
Fahrt bis zum (voraussichtlich!!!) 28.6.: Es wird keine Reservierung benötigt, der Zug fährt ohehin nur ohne Reservierungspflicht bis Chiasso. Die Fahrkarte gilt dann problemlos im RE Chiasso-Mailand. (Auch ein Umstieg vorher in Bellinzona oder Lugano ist möglich.)
Fahrt später: Noch Warten und Reservierung am Schalter umtauschen.

Lieben Dank, Leo, für die umfassende Antwort :)

Ist mir auf der SBB-Seite gar nicht aufgefallen, dass der Zug da nur (korrekterweise) bis zur Grenze fährt, danke :) Auf der bahn.de-Seite lief der Zug im Ghost-Mode fast pünktlich in Milano Centrale ein :)