Nach oben

Frage beantwortet

Freising - Flughafen warum keine Kurzstrecke?

Hallo zusammen,

warum wird für die Strecke Freising - Flughafen im RE ein normales Ticket bzw. 2 Streifen berechnet? Man steigt in Freising ein und fährt dann 2 Stationen (Besucherpark & Flughafen Endstation) und bleibt dabei innerhalb der Zone 5.

Wäre cool wenn da jemand ne Erklärung für hat

magge
magge

magge

Ebene
0
28 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Streifenkarten sind ein MVV Angebot und keine DB Tickets. Genaue Auskunft wirst Du deshalb beim MVV bekommen.

Auf der Homepage des MVV steht:

Grundsätzlich gilt: Im Zonentarif, das sind Einzelfahrkarten, Streifenkarten und Tageskarten, müssen immer mindestens die Zone M oder zwei Tarifzonen gezahlt werden; das ist der Grundpreis bei diesen Tickets.
Bei Zeitkarten kann auch eine Tarifzone einzeln gekauft werden.

Das verstehe ich so, dass außer in der Zone M immer für mindestens zwei Zonen bezahlt werden muß. Daher benötigst Du für die Strecke Freising - Flughafen zwei Streifen.

https://www.mvv-muenchen.de/tickets/tarifstruktur/zonen/i...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Streifenkarten sind ein MVV Angebot und keine DB Tickets. Genaue Auskunft wirst Du deshalb beim MVV bekommen.

Auf der Homepage des MVV steht:

Grundsätzlich gilt: Im Zonentarif, das sind Einzelfahrkarten, Streifenkarten und Tageskarten, müssen immer mindestens die Zone M oder zwei Tarifzonen gezahlt werden; das ist der Grundpreis bei diesen Tickets.
Bei Zeitkarten kann auch eine Tarifzone einzeln gekauft werden.

Das verstehe ich so, dass außer in der Zone M immer für mindestens zwei Zonen bezahlt werden muß. Daher benötigst Du für die Strecke Freising - Flughafen zwei Streifen.

https://www.mvv-muenchen.de/tickets/tarifstruktur/zonen/i...

NagChampa
NagChampa

NagChampa

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Zur MVV-Kurzstrecke:
https://www.mvv-muenchen.de/tickets/tarifstruktur/kurzstr...

Es könnte daran liegen: Haltestellen, die ohne Halt durchfahren werden, sind mitzuzählen (bezogen auf Kurzstrecke). Der RE durchfährt die (S-Bahn-)Haltestellen Pulling und Besucherpark, der Flughafen ist zwar der erste Halt des Zuges aber die dritte Haltestelle, (Strecke wird bei der Verbindungssuche auf der MVV-Seite auf einer Karte angezeigt, der RE hält nicht am Besucherpark) - und somit keine Kurzstrecke mehr.

NagChampa
NagChampa

NagChampa

Ebene
0
22 / 100
Punkte

@Joeopitz: "Außerhalb der Zone M müssen mind. zwei Zonen bezahlt werden."
Aber auch außerhalb der Zone M sind Kurzzstrecken möglich. So wird z. B. für Freising - Pulling (1 Haltestelle mit S-Bahn) beim MVV die Kurzstrecke angeboten.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Der RE durchfährt die (S-Bahn-)Haltestellen Pulling und Besucherpark"
--> So ist das in der Realität und daher dürfte es mit dem Nicht-Angebot der Kurzstrecke auch seine Richtigkeit haben.

"(Strecke wird bei der Verbindungssuche auf der MVV-Seite auf einer Karte angezeigt, der RE hält nicht am Besucherpark)"
--> Zur Verwirrung trägt allerdings der MVV selbst bei, denn auf seinen "Netzplänen mit Tarifzonen" wird der Streckenverlauf des RE so dargestellt, als ob er nicht durch Pulling fährt.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Das verstehe ich so, dass außer in der Zone M immer für mindestens zwei Zonen bezahlt werden muß.“

Bitte erst mal kundig machen:

Der MVV-Tarif unterscheidet nach folgenden Unter-Tarifen, nach denen schon seit Jahren die Kurzstrecke ein Sonderfall ist, der bzgl. der expliziten Bestimmungen NICHT zum Zonentarif zählt!

https://www.mvv-muenchen.de/fileadmin/mediapool/04-Ticket...

I. Tarifbestimmungen 25
1. Allgemeines
...
2. Zonentarif 29

3. Kurzstreckentarif 37
...
4. Zeitkartentarif 38
...
5. Sondertarife 56“

Im früher sogenannten „Bartarif“, also ohne Zeitkarten oder Sondertarif, muss man also erst mal überprüfen, ob eine Kurzstrecke vorliegt. Falls ja sind die Bestimmungen für den Kurzstreckentarif maßgebend. NUR FALLS NICHT, sind die Bestimmungen für den Zonentarif maßgebend.

„3. Kurzstreckentarif
3.1 Allgemeine Bestimmungen
...
2. Berechnungsgrundlage
(1) 1 Eine Kurzstrecke umfasst bis zu vier zusammenhängende Haltestellenabstände,
von denen höchstens zwei auf Express-Buslinien oder auf die S- oder U-Bahn oder
andere einbezogene Eisenbahnstrecken entfallen dürfen. 2 Bei der Ermittlung der Zahl
der maßgeblichen Haltestellenabstände sind alle Haltestellen zu berücksichtigen,
ohne Rücksicht darauf, ob sie auf der betreffenden Fahrt bedient werden oder nicht.
3 Diese Regelung gilt auch für Rufbusse und Sammeltaxis, soweit nichts Abweichendes
bestimmt ist.“

Das ist hier der Fall, wie schon angemerkt.

„(2) 1 Zur Vermeidung ungerechtfertigt langer Kurzstrecken kann in besonderen Fällen
für bestimmte Linien oder Linienabschnitte die Anwendung des Kurzstreckentarifs aus-
geschlossen werden (z. B. wenn der Linienweg länger auf Autobahnen oder Kraftfahr-
straßen verläuft oder im Fall ungewöhnlich langer Abschnitte ohne Haltestellenbedie-
nung). 3 Im Fahrplan und in den Aushängen wird dies besonders bekannt gemacht.“

https://efa.mvv-muenchen.de/ttb/mvv_02933___R_s20_2.pdf

„Auf folgenden Streckenabschnitten gilt keine Kurzstrecke: Flughafen - Freising, Freising - Moosburg“