Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Was bedeutet „flexibles Reisen“ aufgrund der coronabedingten Kulanzregelungen der Bahn konkret?

Eine im Januar gekaufte Fahrkarte (Supersparpreis) mit Hinfahrt am 21. Mai und Rückfahrt am 24. Mai konnte ich nicht stornieren, da die Kulanzregelungen der Bahn nur für Fahrkahrten, bei denen der Fahrtantritt vor dem 4. Mai erfolgt, gelten. Da es sich um einen Supersparpreis handelt, kann ich laut Aukunft der Bahn mit der Fahrkarte jedoch bis Ende Oktober „flexibel reisen“, solange ich auf der gleichen Strecke reise. „Flexibel reisen“ heißt also, dass ich das Datum sowohl für die Hinreise als auch die Rückreise frei wählen kann (solage beide Tage vor dem 31. Oktober 2020 liegen) - richtig? Und kann ich dabei die Hin- bzw. Rückfahrt unterbrechen?

Duvenstedterdb
Duvenstedterdb

Duvenstedterdb

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Antworten

„Flexibel reisen“ heißt also, dass ich das Datum sowohl für die Hinreise als auch die Rückreise frei wählen kann (solage beide Tage vor dem 31. Oktober 2020 liegen) - richtig? - ja

Und kann ich dabei die Hin- bzw. Rückfahrt unterbrechen? - nein, die Fahrt muss jeweils am nächsten Tag bis 100:00 Uhr beendet sein.

Und die Rückfahrt muss nach der Hinfahrt erfolgen.

Im dem mittleren Absatz von Woodstock sollte das "nein" durch "ja, aber" ersetzt werden.

Und die 10-Uhr-Regel gibt es nicht bei Auslandsfahrkarten. Die gelten je nach Streckenlänge 1 oder 2 Kalendertage.

Fernverkehrstickets, welche vor dem 14.03. gebucht wurden, können flexibel für eine Fahrt auf der gebuchten Strecke bis Ende Oktober genutzt werden. Unterbrechungen sind nur im Rahmen der Gültigkeit des gebuchten Tarifs zugelassen. Innerhalb Deutschlands muss die Fahrt also bis 10 Uhr des Folgetages abgeschlossen sein. Weitere Informationen gibt es auf http://www.bahn.de/corona /ki