Nach oben

Frage beantwortet

Super-Sparpreis Ticket bei angezeigtem Nahverkehr nutzbar?

Ich möchte bald von Münster nach Koblenz reisen. Ich muss aber, um nach Koblenz anzukommen, einmal in einem RE und dann in einem RB umsteigen. Wenn ich jetzt das Super-Sparpreis Ticket kaufen möchte, steht dort, dass das Ticket nicht für den Nahverkehr gilt. Würde diese Regelung dann NICHT für den RE und RB gelten (also Ausnahme, weil ich den Nahverkehr dann benutzen muss), um nach Koblenz kommen zu können, oder muss ich dann doch das Flexpreis Ticket kaufen?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Ein Ticket zum (Super)Sparpreis ist ein Fernverkehrsticket. Es wird nur für Verbindungen angeboten, bei denen zumindest ein Teil der Strecke mit einem IC oder ICE zurückgelegt wird. Diese Tickets sind zuggebunden, das heißt diese Tickets gelten nur in den gebuchten Fernverkehrszügen. Ist vor oder nach dem Fernverkehrszug noch ein RE oder RB mitgebucht, dann besteht dafür keine Zugbindung, d.h. auf diesem Streckenteil gilt das Ticket in allen Nahverkehrszügen.

Für Verbindungen die keinen IC oder ICE erhalten, werden überhaupt keine (Super)Sparpreistickets angeboten. Bei diesen Verbindungen kannst Du nur ein Nahverkehrsticket (Flexpreis oder Quer-durchs-Land-Ticket) buchen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ein Ticket zum (Super)Sparpreis ist ein Fernverkehrsticket. Es wird nur für Verbindungen angeboten, bei denen zumindest ein Teil der Strecke mit einem IC oder ICE zurückgelegt wird. Diese Tickets sind zuggebunden, das heißt diese Tickets gelten nur in den gebuchten Fernverkehrszügen. Ist vor oder nach dem Fernverkehrszug noch ein RE oder RB mitgebucht, dann besteht dafür keine Zugbindung, d.h. auf diesem Streckenteil gilt das Ticket in allen Nahverkehrszügen.

Für Verbindungen die keinen IC oder ICE erhalten, werden überhaupt keine (Super)Sparpreistickets angeboten. Bei diesen Verbindungen kannst Du nur ein Nahverkehrsticket (Flexpreis oder Quer-durchs-Land-Ticket) buchen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich würde keinesfalls das Quer-durchs-Land-Ticket kaufen, da man hier nur sehr eingeschränkte Fahrgastrechte hat – zumal es auf der recht kurzen Relation unverhältnismäßig teuer ist (alleine, zu zweit oder dritt sieht es schon anders aus).

Einen (Super-)Sparpreis gibt es dann, wenn man mindestens auf einer Teilstrecke einen IC oder ICE nutzt. Davor oder danach kann man auch RE oder RB nutzten, und zwar flexibel ohne Zugbindung, die nur für den IC gilt. Das gilt egal wie kurz die Strecke im IC oder ICE ist.

Wer flexibel bleiben will, kann daher noch ein kleines Stück im IC davor- oder danach buchen und auf der wirklichen Reise dann trotzdem Nahverkehrszüge nutzen: Also z.B. mit IC von Osnabrück nach Münster oder von Koblenz nach Mainz, wobei VORHER besser ist (s.u.).

Wer irgendwann nachts im Fernzug sitzt, bekommt auch kurzfristig gute Preise. Daher wie folgt buchen, z.B. für Sa 6.6. ab 0:00h:

Von Osnabrück nach Münster
Zwischenhalt: Münster – Aufenthalt: z.B. 8:00

Erweiterte Verkehrsmittelwahl:
Osnabrück-Münster: NV abwählen (de facto nur IC)
Münster-Koblenz: ICE ind IC abwählen.

Das kostet dann 24€ wie folgt:

Hinfahrt am 06.06.20

Osnabrück Hbf 00:37
Koblenz Hbf 12:42
Details verbergen

Osnabrück Hbf ab 00:37 2 IC 2021
Münster(Westf)Hbf an 01:03 9
Umsteigezeit 8:21 h

Umsteigezeit anpassen

Münster(Westf)Hbf ab 09:24 9 RE 2 (10210)
Duisburg Hbf an 10:33 3
Umsteigezeit 9 Min.

Umsteigezeit anpassen

Duisburg Hbf ab 10:42 2 RE 5 (28513)
Koblenz Hbf an 12:42 2

Wenn man dann tatsächlich wie gebucht um 9:24h in Münster abfährt und in Duisburg den Anschluss verpasst, darf man dann sogar ab Düsseldorf den nächsten IC nehmen. Trotzdem bleibt man flexibel und kann sich auch ganz kurzfristig entscheiden, schon früher oder erst später in Münster losfahren.

Bequemer und schneller ist natürlich die spätere unflexible Fahrt in einem durchgehenden IC direkt ab Münster, der im Beispiel Sa 6.6. auch nicht mehr kostet (der aber an Freitagen oder Sonntagen wesentlich teurer sein dürfte).

Evtl. lohnt sich übrigens der Kauf einer (Probe-)Bahncard, auf die es 25% Rabatt gibt.