Nach oben

Frage beantwortet

Wg Corona nicht genutzte Tickets mit sitzreserv. für eine andere Fahrt (gleiche strecke) nutzen wie ?

Wir hatten SupersparTickets vom (17.05.2020 – 21.5. 20 Buchungsdatum: 24.11.2019) mit Sitzreservierung für Sp-HH und 3 Tage später zurück. Jetzt kann ich die Tickets ja bis 30.8 flexibel nutzen wurde mir gesagt. Wir würden diese jetzt vom 3.8-6.8 nutzten (Gleiche Strecke) wie funktioniert das jetzt mit den Tickets und mit dem Buchen ??

Pfälzer69
Pfälzer69

Pfälzer69

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da die Tickets bis spätestens 13.03 gebucht waren, können Sie diese sogar bis zum 31.10. flexibel nutzen. Das funktioniert folgendermaßen:
Sie steigen mit den Tickets in einen Zug der die gleiche Strecke fährt und fahren los.

Ihre Reservierung ist aber nun hinfällig geworden. Wenn Sie für die neue Verbindung Plätze reservieren möchten, dann müssen Sie (kostenpflichtig) eine neue Reservierung buchen. Allerdings besteht in Deutschland keine Reservierungspflicht, Sie können einen Zug auch ohne Reservierung nutzen und sich einfach auf einen freien Platz setzen.
Reservierungspflicht existiert nur in einigen grenzüberschreitenden Zügen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (4)

80%

80% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da die Tickets bis spätestens 13.03 gebucht waren, können Sie diese sogar bis zum 31.10. flexibel nutzen. Das funktioniert folgendermaßen:
Sie steigen mit den Tickets in einen Zug der die gleiche Strecke fährt und fahren los.

Ihre Reservierung ist aber nun hinfällig geworden. Wenn Sie für die neue Verbindung Plätze reservieren möchten, dann müssen Sie (kostenpflichtig) eine neue Reservierung buchen. Allerdings besteht in Deutschland keine Reservierungspflicht, Sie können einen Zug auch ohne Reservierung nutzen und sich einfach auf einen freien Platz setzen.
Reservierungspflicht existiert nur in einigen grenzüberschreitenden Zügen.

Sapperlot
Sapperlot

Sapperlot

Ebene
1
335 / 750
Punkte

Das Umbuchung der flexibel bis September nutzbaren Fahrten funktioniert nur vor dem eigentlichen Reisedatum und dann auch nur bis zu 30 Tage in die Zukunft. Warum weiß keiner, vermutlich Unfähigkeit der Programmierer des Buchungssystem.

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ Sapperlot

„Warum weiß keiner, vermutlich Unfähigkeit der Programmierer des Buchungssystem.“
-> Das ist Quatsch. Die flexibel nutzbaren Tickets müssen nicht umgebucht werden, die können einfach zu einem anderen Zeitpunkt genutzt werden.

Die Umbuchungsmöglichkeiten für Reservierungen hingegen haben nichts mit Corona oder der flexiblen Nutzung von Tickets zu tun. Die Kulanz der Bahn bezieht sich nur auf die Nutzungsmöglichkeit der Tickets.

Für Reservierungen gibt es keine Kulanzregelungen, hier gelten die normalen tariflichen Umtauschregelungen. Reservierungsgebühren werden von der Bahn generell nicht erstattet, wenn die Reservierung nicht genutzt wird. Vor einiger Zeit führte die Bahn aber die kundenfreundliche Möglichkeit ein, eine Reservierung einmal kostenfrei umzutauschen. Dabei gibt es von der Bahn vorgegebene Bedingungen.

Wenn Du etwas nicht weist, heißt das noch lange nicht, dass es keiner weiß. Warum es diese Bedingungen gibt, hat die Bahn auch in dieser Community begründet. Es wissen also doch einige hier warum das so ist. An der Unfähigkeit der Programmierer liegt es nicht, diese haben umgesetzt was ihnen als Vorgabe von den Strategen der Bahn gemacht wurde.

Bedingung 1:
Der Umtausch muß vor der Fahrt erfolgen.
Das macht Sinn, weil die Bahn die durch den Umtausch frei gewordenen Plätze erneut verkaufen möchte. Wenn der Zug abgefahren ist, geht das nicht mehr.

Bedingung 2:
Der Umtausch ist nur möglich für Fahrten, die maximal 31 Tage später liegen als die ursprüngliche Fahrt.
Die Bahn begründet das in etwa damit, das für die umgetauschte Fahrt möglichst keine Fahrplanänderungen mehr zu erwarten sein sollen. Deshalb diese Beschränkung.

Wie schon geschrieben sind das die allgemeinen in den Beförderungsbedingungen veröffentlichten Regeln zum Umtausch von Reservierungen.
Mit Corona hat das nichts zu tun. Eine Umtauschregelung für reservierte Plätze bietet die Bahn im Rahmen der Corona-Kulanz einfach nicht an. Die Regelung gilt nur für die Fahrkarten. Trotzdem können natürlich die Reisenden auch die tariflichen Möglichkeiten zum Umtausch von reservierten Plätzen ausnutzen, wenn sie ein Ticket flexibel nutzen. Nur mehr als einen Umtausch für maximal 31 Tage später gibt der Tarif nicht her.