Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zug fällt aus, aber Ersatzfahrt. Muss ich das annehmen?

Hallo,
Ich hatte für heute 30.05. um 6:23 eine Fahrt von München Hbf nach Wien Hbf gebucht. (Super-Sparpreis Ticket)
Kurz vorher kam die Meldung, dass der Zug ausfällt und stattdessen ein Ersatzverkehr (ICE) bis Salzburg fahren soll. Was ab Salzburg passiert stand im Verspätungs-Alarm Fenster nicht dran.
Jetzt die Frage:
Hätte ich das annehmen müssen oder kann ich von der Fahrt zurücktreten?

xkathiii19x
xkathiii19x

xkathiii19x

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

xkathiii19x
xkathiii19x

xkathiii19x

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Zusatz: Wenn ich die Fahrt nachträglich aufrufe, zeigt es mir die Fahrt wie geplant ohne Ersatzverkehr an.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Zusatz: Wenn ich die Fahrt nachträglich aufrufe, zeigt es mir die Fahrt wie geplant ohne Ersatzverkehr an."
-> Das ist immer so: Rückwirkend gibt es die Plan-Daten

"Hätte ich das annehmen müssen oder kann ich von der Fahrt zurücktreten?"
-> Am Reisetag gelten die Fahrgastrechte. D.h. ein Rücktritt setzt voraus, dass man mit mehr als 60min Verspätung am Ziel angekommen wäre. Die spannende Frage ist also, wann Sie angekommen wären, wenn Sie den Ersatzverkehr genutzt hätten.

Wenn ich es richtig sehe, fuhr ab Salzburg der nächste Zug nach Wien 9.08 Uhr. Ankunft in Wien wäre dann 60 min später. Reichen Sie das Fahrgastrechte-Formular ein und geben Sie an, dass Sie die Fahrt nicht angetreten haben. Die Kolleg*innen prüfen Ihren Fall dann. /ti