Nach oben

Frage beantwortet

Kann ich den Nahverkehrsteil meines Tickets durch Corona flexibel nutzen?

Hallo zusammen,
Ich hatte ursprünglich Anfang Mai eine Reise von Berlin nach Gummersbach geplant. Diese habe ich wegen Corona auf Ende Juni verschoben. Gilt die Kulanz bei Supersparpreistickets für die ganze Strecke oder nur für den Fernverkehrsanteil? Werde aus der Formulierung online nicht ganz schlau. Ausserdem sollte die Fahrt via Hagen und Brügge gehen. Dort ist aber inzwischen Schienenersatzverkehr. Ist es daher möglich, auch den Umweg über Köln zu nehmen, um den SEV zu vermeiden?

Vielen Dank schon im Voraus!

Begö
Begö

Begö

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das komplette Ticket kann flexsiebel genutzt werden, auch der Nahverkehrs Anteil, die Einschränkungen gelten nur für reine Nahverkehrs Fahrkarten.
Da es SEV gibt und ihre Verbindung nicht mehr wie gebucht möglich ist können Sie auch die Alternativverbindung nehmen, wenn diese in der Reiseauskunft ohne die Eingabe von Zwischenhalten auftaucht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das komplette Ticket kann flexsiebel genutzt werden, auch der Nahverkehrs Anteil, die Einschränkungen gelten nur für reine Nahverkehrs Fahrkarten.
Da es SEV gibt und ihre Verbindung nicht mehr wie gebucht möglich ist können Sie auch die Alternativverbindung nehmen, wenn diese in der Reiseauskunft ohne die Eingabe von Zwischenhalten auftaucht.

„Gilt die Kulanz bei Supersparpreistickets für die ganze Strecke oder nur für den Fernverkehrsanteil?“
-> Es gilt für die ganze Strecke.

„Ist es daher möglich, auch den Umweg über Köln zu nehmen, um den SEV zu vermeiden?“
-> Umwege* sind nicht erlaubt.
———————————
*) Nach den Kulanzregelungen ist die Strecke, für die das Ticket ausgestellt wurde auch zu benutzen.
Siehe aber:
https://community.bahn.de/questions/2345084-uber-andere-s...
https://community.bahn.de/questions/2351990-kulanzregelun...

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Joeopitz, hier geht es allerdings vorrangig um die Frage, ob der Fahrgast bei SEV verpflichtet ist, diesen zu nutzen, oder ob er in jedem Fall berechtigt ist, einen anderen Reiseweg zu wählen, auf dem das Ziel durchgängig mit Zügen erreichbar ist. Ich erinnere mich an eine Diskussion, wo letzteres bejaht wurde, entweder hier oder im ICE-Treff.
Wenn dem so ist und am Reisetag keine Züge auf der gebuchten Strecke verkehren, wäre natürlich der Weg über Köln erlaubt. Im Übrigen könnte man sich fragen, ob die Straße, auf der der SEV-Bus fährt, die "gleiche Strecke" darstellt wie der Schienenweg.

Wie die Community schon mitgeteilt hat, gilt die flexible Nutzung für die gesamte Verbindung des Fernverkehrstickets, also inklusive der Nahverkehrszüge. Aufgrund der Fahrplanänderung und der damit verbundenen Fahrtzeitverlängerung können Sie auch eine andere Streckenführung nutzen. /ki

Begö
Begö

Begö

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Vielen Dank an alle für die Hilfe, dann kann ich ja entspannt reisen. Schöne Pfingsten