Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkarten Rückerstattungen wegen abgesagter Kreuzfahrten?

Heute wurden Schiffsreisen (AIDA und COSTA sind fix, wahrscheinlich morgen auch TUI) bis Ende Juli abgesagt. Wie verfahren Sie mit den hunderten Bahnreisenden mit SuperSpar Preis Tickets? Einfach nur schnöde wieder mit NEIN beantworten, oder haben Sie wirklich Verständnis in dieser Zeit für Ihre Kunden ?
Ich will auch kein anderes interessantes Ausflugsziel, am Flughafen fliege ich auch nicht "irgendwo anders" hin, falls meine geplante Reise abgesagt wird !

Hodus
Hodus

Hodus

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Warum erstatten Aida, Costa und Tui eigentlich nicht die Bahntickets?
Haben Sie da schon gefragt?
Das wäre doch der erste Ansprechpartner.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich schließe mich kabos Hinweis an.
Die DB erbringt (voraussichtlich - sollte dies nicht der Fall sein, können Sie von der Fahrt zurücktreten) die gebuchte Leistung und bietet sogar eine Kulanzlösung an - warum sollte das Unternehmen weitere finanzielle Einbußen hinnehmen?
Und buchen Sie beim nächsten Mal vielleicht ein stornierbares Ticket...

Ein Super Sparpreis wird aus Kulanz nur mit Reisedatum bis 4. Mai zurückgenommen (Buchung bis 13. März). Sofern die Buchung vor dem 14. März vorgenommen wurde, ist eine Nutzung des Tickets bis Ende Oktober 2020 für eine Fahrt auf der gebuchten (Teil)-Strecke möglich. /ki

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Und buchen Sie beim nächsten Mal vielleicht ein stornierbares Ticket..."
-> Noch sinnvoller: Man bucht die Anreise gleich beim Kreuzfahrt-Veranstalter mit. Denn wenn man möglichst viel beim gleichen Anbieter bucht, dann steht es um die Kundenrechte gleich viel besser.
Bucht man Reiseleistungen bei getrennten Anbietern (hier: Schiffsunternhmen und DB), schaut man in die Röhre, wenn ein Anbieter (hier: Schiffsunternehmen) absagt, da bei dem anderen Anbieter (hier: DB) kein Stornorecht besteht.
Das geht gerade zehntausenden von Urlaubern so, die für den Urlaub Flug und Hotel getrennt gebucht haben. Die Flüge fallen wegen Corona aus. Die Hotels bestehen - zu Recht - trotzdem auf Bezahlung, obwohl der Kunde nicht anreisen kann.