Nach oben

Frage beantwortet

Autoreisezug nach Österreich, gebucht am DB Verkaufsschalter. Stornierung und kein Geld zurück.?

Am 28. März 2020 wurde die Fahrt von Düsseldorf nach Innsbruck und zurück mit Autoreisezug (Schlafwagen) wegen Covid19 per Einschreiben an die DB Kundendialog Bamberg storniert und um Überweisung des Reisepreises gebeten.

Bis zum 22. Mai 2020 ist keine Rückzahlung erfolgt.

Bei Nachfragen kamen Kommentare wie "können wir nicht zu sagen".

Bei der Beschwerdestelle wurde nach wiederholter Nachfrage einfach aufgelegt.

Wie lange noch muss auf die Erstattung gewartet werden?

Wir werden wohl einen Rechtsanwalt einschalten.

BerndDüsseldorf
BerndDüsseldorf

BerndDüsseldorf

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vorsichtige Schätzungen gingen von 8-10 Wochen aus. Die wären noch nicht ganz vorbei.
Sie waren nicht der einzige Kunde, der Tickets stornieren wollte.
Im März dürften mehr als 10000 Stonowünsche pro Tag in Bamberg eingetroffen sein - und dort wird alles von Hand bearbeitet.
Davon, dass Sie einen Anwalt beauftragen, arbeiten die Mitarbeiter in Bamberg auch nicht schneller.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vorsichtige Schätzungen gingen von 8-10 Wochen aus. Die wären noch nicht ganz vorbei.
Sie waren nicht der einzige Kunde, der Tickets stornieren wollte.
Im März dürften mehr als 10000 Stonowünsche pro Tag in Bamberg eingetroffen sein - und dort wird alles von Hand bearbeitet.
Davon, dass Sie einen Anwalt beauftragen, arbeiten die Mitarbeiter in Bamberg auch nicht schneller.