Nach oben

Frage beantwortet

Flexibilität und Streckenbindung bei nicht mehr vorhandener Verbindung im Rahmen der Corona Kulanz

Ich habe im Forum ähnliche Fragen gefunden, diese allerdings primär bei Auslandsreise z.B. nach Frankreich. Ich besitze ein vor dem 13. März gebuchtes SuperSparpreis Ticket von Jena nach Stuttgart mit der Ticketbeschreibung

| Hinfahrt: Jena Stuttgart, mit IC/EC, (SSPX0709)
| Über: JenaPar 17:00 IC2060

Fraglicher IC verkehrt seit dem 22.03. nicht mehr auf dieser Strecke. Laut Corona Kulanzregelung muss ich aber auf dem "angegebenen Reiseweg" (=IC2060) reisen.

Es gibt weiterhin überhaupt keine Fernverkehrsverbindung mehr auf dieser Strecke (Jena->Nürnberg->Stuttgart) sondern allenfalls Regionalverkehrsverbindungen. Daher meine Fragen:

1.) Kann ich das Ticket mit einer anderen, direkten Fernverkehrsverbindung nutzen, z.B. Jena -> Erfurt -> Stuttgart? (D.h. einer die mir ohne weitere Angaben von Zwischenzielen etc. in der Online-Reiseauskunft angezeigt wird)
2.) Kann ich das Ticket auf der Jena->Nürnberg->Stuttgart Strecke im Regionalverkehr nutzen?

CzgMax
CzgMax

CzgMax

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"(D.h. einer die mir ohne weitere Angaben von Zwischenzielen etc. in der Online-Reiseauskunft angezeigt wird)"
=> Ja, kannst Du, unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Nah- oder Fernverkehrszug handelt.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"(D.h. einer die mir ohne weitere Angaben von Zwischenzielen etc. in der Online-Reiseauskunft angezeigt wird)"
=> Ja, kannst Du, unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Nah- oder Fernverkehrszug handelt.