Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Streckenwahl bei Verspätungsalarm

Hallo. Ich habe einen Verspätungsalarm erhalten für eine Fahrt am 21.5. von Barsinghausen nach Pritzwalk um 5.51 Uhr. Normalerweise gibt es Umstiege in Hannover Hbf, Stendal und Wittenberge. Wo genau das Problem liegt, steht nicht dabei, ich vermute, dass der IC 2241 von Hannover nach Stendal nicht fährt. Wenn ich nun auf den Link im Verspätungsalarm klicke, wird mir auf reiseauskunft.bahn.de eine Verbindung ab 5.51 Uhr angezeigt, die aber nur zwei Umstiege enthält, nämlich in Hannover Hbf und Berlin-Spandau. Soll/kann/darf ich diese Verbindung wählen? Als Nächstes gibt es eine Verbindung um 6.51 Uhr mit Umstiegen in Hannover Hbf, Magdeburg und Wittenberge. Wäre auch machbar, aber ich möchte nun gern generell wissen, ob ich in so einem Fall, wo die ursprüngliche Strecke offenbar nicht verfügbar ist, irgendeine beliebige Streckenführung gewählt werden kann oder welche Bestimmungen in so einem Fall gelten. Ich kann mir vorstellen, dass ich auf den Bahnseiten eine Stunde lang suchen könnte und doch nicht fündig werden würde. Insofern wäre es schön, wenn schon dem Verspätungsalarm eine entsprechende Information zu entnehmen wäre.

Haukä
Haukä

Haukä

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihr Zugbindung ist aufgehoben, sie können alle in der Reiseauskunft (ohne die Eingabe von Zwischenhalten) aufgeführten Verbindungen wählen. Strecke und Produktklasse ist dabei egal.

Haukä
Haukä

Haukä

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Vielen Dank für die umgehende Antwort! Ich vermute, das gilt auch für die Hinfahrt am Di 19.5. um 7.18 Uhr, die von Pritzwalk über Wittenberge, Stendal, Hannover Hbf nach Barsinghausen gehen sollte, und wo ebenfalls die Strecke Stendal-Hannover nicht bedient wird? Hier hatte ich bisher zwei unterschiedliche Auskünfte erhalten, wobei ich aber der mehr vertraute, die ich im Hannover Hbf bei der Schnellauskunft erhielt und die besagte, dass ich entweder von Wittenberge über Hamburg oder über Magdeburg fahren könnte. Wahrscheinlich ist also auch dort die Streckenbindung aufgehoben?

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Genau, sobald sie mit einer Verbindung 20 Minuten später als gebucht am Zielort währen oder ein Zug der auf ihrem Ticket eingetragen ist nicht mehr verkehrt ist die Zugbindung aufgehoben, die Streckenbindung ist mit der Aufhebung der Zugbindung automatisch auch aufgehoben.

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sry hatte die falsche frage offen.

Haukä
Haukä

Haukä

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Nochmals danke. Das mit Ihrer Entschuldigung und der falschen Frage offen verstehe ich zwar nicht, ist aber vielleicht auch nicht so wichtig.(?)

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Verbindung nicht mehr existiert, dann ist die Zugbindung aufgehoben. Es darf dann jede verkehrsübliche Verbindung zum Ziel genutzt werden.

Mark1807 hat es etwas vereinfacht (wenn auch nicht ganz korrekt) ausgedrückt. Alle Verbindungen die ohne einen Zwischenhalt in der Verbindungssuche angezeigt werden sind verkehrsüblich und können genutzt werden. Da sind sie auf der sicheren Seite. Diese können Sie nutzen.

Allerdings gibt es manchmal auch Verbindungen die fahrplanbedingt nur mit Eingabe von Zwischenhalten angezeigt werden ohne als Umweg zu gelten. Diese können ebenfalls genutzt werden.

Beispiel:
Von B nach C gibt es Verbindungen über X oder über Y. In der Verbindungssuche werden sowohl die Verbindungen B-X-C als auch B-Y-C angezeigt und können genutzt werden. Bei der Verbindungssuche von A nach C kann es vorkommen, dass nur die Verbindungen A-B-X-C angezeigt werden (z.B wenn in B ein schnellerer Anschluss über X als über Y existiert), die Verbindungen A-B-Y-C aber genauso möglich sind, obwohl diese Verbindungen nur gefunden werden, wenn z.B. Y als Zwischenhalt eingegeben wird.

Die Formulierung „ohne Eingabe von Zwischenhalten“ stellt keine notwendige, aber eine hinreichende Bedingung dar.

Haukä
Haukä

Haukä

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Hi Joeopitz. Auch Ihnen danke für die Auskunft. Tatsächlich hört sich das so etwas komplizierter an. Zur Sicherheit nochmal nachgefragt: Wenn ich durch die Streckenwahl mit Eingabe eines Zwischenhalts schneller ans Ziel komme als ohne diese Eingabe, oder immerhin genauso schnell wie bei den Verbindungen ohne Eingabe eines Zwischenhalts, dann kann ich die auch benutzen, ja?

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„ Tatsächlich hört sich das so etwas komplizierter an.“
-> Sie können bei Aufhebung der Zugbindung jede andere Verbindung zum Ziel nutzen. In den Beförderungsbedingungen werden dazu keinerlei Einschränkungen gemacht.

Im Prinzip kann jede Verbindung genutzt werden, die keinen klaren Umweg darstellt. Von Barsinghausen über München nach Pritzwalk funktioniert nicht. Jetzt gibt es Verbindungen, wo es nicht ganz einfach ist zu erkennen ob es nun ein Umweg ist oder nicht. Auch gelten bei Aufhebung der Zugbindung wg. Verspätung nicht die gleichen Kriterien, wie z.B. bei Tickets ohne Wegevorschrift.

Wenn Sie keinen Zwischenhalt eingeben, können Sie alle angezeigten Verbindungen nutzen. (Ausnahme reservierungspflichtige Züge und Züge wie Flixtrain, für die nicht DB Tickets gelten.)
Bei Aufhebung der Zugbindung wegen Verspätung (Anschlussverlust) können Sie auch alle Verbindungen nutzen, die Sie schneller ans Ziel bringen. Wenn sie eine solche mit Eingabe eines Zwischenhalts finden, dann nehmen Sie die.

Nicht erlaubt sind offensichtliche Umwege und Stichfahrten. (Also „Abstecher“ von der Strecke zum Ziel.)

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Haukä ich wollte ihre Frage in einem anderen Beitrag verlinken und habe ausvershen hier auf Antworten gedrückt, die Nachricht haben sie dann auch in der Mail bekommen. Ich habe sie Antwort dann jedoch gelöscht und durch die Entschuldigung ersetzt.
Eine Verbindung bei der die andere erlaubte Strecke nicht immer angezeigt wäre zum Beispiel die alte Rheinstrecke im Vergleich mit der Schnellfahrstrecke Köln Frankfurt, trotzdem darf man diese nutzen.
@Joeopitz danke für die ausführliche Erklärung, die würde ich evtl für zukünftige Antworten mal verwenden, wenn das passt.

Vielen Dank an die Community für die rege Beteiligung. Die Hinweise sind korrekt. Bei Fahrplanänderungen kann das gebuchte Ticket auch auf Strecken genutzt werden, die einen anderen Streckenverlauf haben. Umwege sind dabei ausgeschlossen. Also, wie hier schon erwähnt wurde, sind verkehrsübliche Verbindungen zugelassen. /ki