Nach oben

Frage beantwortet

Abfahrt tariflich gleichgestellter Bahnhof auch bei Corona Kulanz?

Ich habe vor dem 13.03. ein Flexticket im Fernverkehr ab Freiburg nach Aalen gekauft, welches ich dann aufgrund der Corona-Entwicklungen nicht zum tatsächlichen Reisedatum nutzen konnte. Auf dem Ticket steht Freiburg(Brsg) als Startort, im Reiseplan Freiburg Hbf. als erster Halt. Darf ich dann im Rahmen der tariflichen Gleichstellung meine Fahrt mit dem RE/S ab FR-St. Georgen beginnen, ohne ein zusätzliches Nahverkehrsticket zu lösen? Bisher sah ich diese Strecke durch den +City Zusatz sowieso abgedeckt, dieser Zusatz ist ja aber nicht durch die Corona Kulanz abgedeckt.

kohehs
kohehs

kohehs

Ebene
0
3 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ab einer Strecke von 101 km gilt auch für Freiburg St-Georgen die Gleichstellung. Da Aalen deutlich weiter entfernt ist, funktioniert das daher. Allerdings nur mit S/RB/RE ab St-Georgen bis HBf, nicht mit Bus oder Straßenbahn. Für letzteres wäre das City-Ticket nötig.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ab einer Strecke von 101 km gilt auch für Freiburg St-Georgen die Gleichstellung. Da Aalen deutlich weiter entfernt ist, funktioniert das daher. Allerdings nur mit S/RB/RE ab St-Georgen bis HBf, nicht mit Bus oder Straßenbahn. Für letzteres wäre das City-Ticket nötig.