Nach oben

Frage beantwortet

Corona: Zugausfall am 14. Mai (international) - volle Fahrpreiserstattung oder nur anteilig?

Corona: Zugausfall am 14. Mai (international) - volle Fahrpreiserstattung oder nur anteilig, d.h. max 50% (fahrgastrechteformular) oder muss man stornieren und muss 10€ Gebühr bezahlen, da Sparpreis?
Die Grenzen zwischen Deutschland und Tschechien sind zu, also fällt der Zug aus, er scheint auch nicht in der Fahrplansuche auf.

Bahnfahrerin2020C
Bahnfahrerin2020C

Bahnfahrerin2020C

Ebene
0
4 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Wenn ein Zug nicht so fährt wir gebucht, können sie von der Fahrt zurücktreten (nicht stornieren!) und bekommen den vollen Preis erstattet.

Dazu entweder vor der Fahrt eine e-Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben...

oder nach der Fahrt (wenn der Zugausfall zu einer mehr als 60 minütigen Verspätung führt) das Fahrgastrechteformular ausfüllen.
Auf dem Formular ankreuzen "Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung nicht angetreten..."

Wichtig ist, das der Zug tatsächlich nicht mehr so fährt wie gebucht. Wenn Sie früher losfahren müssen oder später ankommen, dann ist vor der Fahrt ein Rücktritt möglich.

Für einen Rücktritt am Tag der Fahrt nach den Fahrgastrechten ist eine mehr als 60 minütige Verspätung notwendig.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (4)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Wenn ein Zug nicht so fährt wir gebucht, können sie von der Fahrt zurücktreten (nicht stornieren!) und bekommen den vollen Preis erstattet.

Dazu entweder vor der Fahrt eine e-Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben...

oder nach der Fahrt (wenn der Zugausfall zu einer mehr als 60 minütigen Verspätung führt) das Fahrgastrechteformular ausfüllen.
Auf dem Formular ankreuzen "Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung nicht angetreten..."

Wichtig ist, das der Zug tatsächlich nicht mehr so fährt wie gebucht. Wenn Sie früher losfahren müssen oder später ankommen, dann ist vor der Fahrt ein Rücktritt möglich.

Für einen Rücktritt am Tag der Fahrt nach den Fahrgastrechten ist eine mehr als 60 minütige Verspätung notwendig.