Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Tickets für den Nachtzug würden von der ÖBB erstattet werden, nicht aber wenn ich es an einem DB Schalter erworben habe?

Ein Ticket für den Nachtzug 29.05. (Hin-) und 13.06.20 (Rückfahrt) München - Florenz, erworben am 04.02.2020 würde von der ÖBB (Betreiber) erstattet werden. Leider habe ich mein Ticket für 3 Pers. zum Preis von ca. 500 € an einem Schalter des DB Reisezentrums erworben, und somit keine Auftragsnummer und kein Recht auf Erstattung. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wurde bis 15. Juni verlängert. Mir würde es reichen, wenn die Bahn ihre Kulanzregelung entsprechend anpassen würde, so dass ich zumindest Anspruch auf einen Gutschein hätte. Laut momentaner Regelung wäre ich "gezwungen" meine Reise bis spätestens 31. Oktober 2020 anzutreten. Keiner weiß, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Ich werde dieses Jahr bestimmt keine Reise ins Ausland mehr planen. Sollte ich also auf den rund 500 € sitzen bleiben, werde ich mir in Zukunft eine Alternative zur deutschen Bahn suchen. Wie gesagt, die ÖBB ist wesentlich kulanter zu ihren Kunden, und wir sprechen hier von einer Fahrt im Nachtzug der ÖBB. Weiteres Beispiel ist ein Fährbetreiber, bei dem unser Ticket vom Juni 2020 nun bis Ende 2021 gültig ist. Wie lautet Ihre Lösung?

Wusl
Wusl

Wusl

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

"Wie lautet Ihre Lösung?"
-> Wir haben keine Lösung. Hier antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden.

Sie kennen die Kulanzregelungen der Bahn. Ansonsten gibt es hier auf ähnliche Fragen schon massenhaft Antworten. Die Suchfunktion hilft.

Es ist sicherlich unklug gewesen, wenn Sie beim Kauf von Tickets von 500 € von vornherein auf eine Stornierungsmöglichkeit verzichtet haben. Für 5-10 € mehr pro Ticket hätten Sie einen Sparpreis gebucht und könnten sich das Ticket abzüglich 10 € Bearbeitungsgebühr in einen Gutschein erstatten lassen.